Darren Criss mit Hauptrolle in Ryan-Murphy-Serie „Hollywood“

    Schauspieler steht einmal mehr für Erfolgsproduzent vor der Kamera

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.09.2019, 13:50 Uhr

    Darren Criss in „American Crime Story“ – Bild: FX
    Darren Criss in „American Crime Story“

    Darren Criss arbeitet einmal mehr für ein Serienprojekt mit Ryan Murphy zusammen. Criss übernimmt für den Starproduzenten die Hauptrolle in dem neuen Netflix-Format „Hollywood“, bei dem es sich um einen „Liebesbrief“ an das goldene Zeitalter der Traumfabrik handeln soll. Viel mehr ist über die Serie derzeit nicht bekannt. Die Dreharbeiten haben allerdings bereits begonnen.

    Seine Verpflichtung als Darsteller und Produzent verriet Darren Criss eigenhändig via Instagram, als er am Freitag postete: „Ich fühle mich geehrt sagen zu können, dass ich wieder ins ‚House of Murphy‘ zurückkehre, wo ich in ‚Hollywood‘ die Hauptrolle spielen und als Executive Producer fungieren werde.“

    Für Erfolgsproduzent Murphy ist „Hollywood“ das dritte Format nach der Politsatire „The Politician“ und dem „Einer flog über das Kuckucksnest“-Prequel „Ratched“, das von Netflix eine Serienbestellung erhalten hat. Der Streaming-Riese hatte sich Murphys Dienste im vergangenen Jahr mit einem aufsehenerregenden und millionenschweren Deal gesichert (fernsehserien.de berichtete).

    Darren Criss stand für Murphy erstmals bei „Glee“ vor der Kamera, wo er fünf Staffeln lang Blaine Anderson verkörperte. Nach Gastauftritten in „American Horror Story“ folgte dann die Paraderolle als Mörder Andrew Cunanan in „„American Crime Story: Der Mord an Gianni Versace“. Daneben lieh Criss Sideswipe in der Animationsserie „Transformers: Getarnte Roboter“ seine Stimme.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen