„Dahoam is Dahoam“: Dieses Urgestein kehrt nach 10 Jahren zurück

    Wiedersehen mit Darsteller der ersten Stunde

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.07.2019, 15:03 Uhr

    Michael A. Grimm ist Max Brunner – Bild: BR/Marco Orlando Pichler
    Michael A. Grimm ist Max Brunner

    Seit mittlerweile mehr als 2300 Folgen ist „Dahoam is Dahoam“ fester Bestandteil des Vorabends im BR Fernsehen. Die bayerische Daily-Soap erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Nun dürfen sich die Fans auf ein Wiedersehen mit einem Urgestein freuen, das nach mehr als zehn Jahren zur Serie zurückkehrt. Michael A. Grimm kehrt in seiner Rolle als sympathischer Metzger Max Brunner zurück – und das schon in dieser Woche.

    Ab Folge 2360 („Fast wia in oide Zeitn“, zu sehen am Donnerstag, 18. Juli um 19.30 Uhr) ist Michael A. Grimm wieder regelmäßig in seiner Rolle bei „Dahoam is Dohoam“ zu sehen. Grimm verkörperte Max Brunner ab Folge 1, die im Oktober 2007 ausgestrahlt wurde, und zählte die ersten 400 Episoden lang zum Stamm-Ensemble. Seiner Figur Max, Ex-Ehemann der Lansinger Bürgermeisterin Vroni (Senta Auth) sowie Vater von Flori (Tommy Schwimmer) und Ludwig (Martin Wenzl), wanderte in der Serie 2009 in die USA aus, um dort eine Weißwurstproduktion aufzubauen.

    Seit seinem Abschied hat sich in Lansing viel verändert: Max ist inzwischen zweifacher Großvater, die Metzgerei führt seine Schwester Annalena (Heidrun Gärtner), sein Bruder Gregor (Holger M. Wilhelm) ist der Chef vom Brunnerwirt. Max selbst hingegen hat sich in den USA zum Unternehmer entwickelt. Wird er nach seiner langen Abwesenheit wieder seinen Platz in der Dorfgemeinschaft finden?

    „Es ist so schön, dass zahlreiche Kollegen aus dem damaligen Team nach wie vor dabei sind. Ich freue mich aber natürlich auch auf meine neuen Kollegen. Ganz Lansing hat sich weiterentwickelt. Zehn Jahre sind eine sehr lange Zeit – und so ist es vertraut und neu zugleich. ‚Dahoam is Dahoam‘ ist jedenfalls einzigartig und für mich persönlich auch jeden Tag ein Stück Heimat“, so Michael A. Grimm über sein Comeback.

    Grimm spielte in den vergangenen zehn Jahren in zahlreichen Serien mit, darunter „Tatort“, „Der Alte“, „Der Kriminalist“ und „In aller Freundschaft“. Derzeit steht er für die kommende historische Serie „Oktoberfest – 1900“ vor der Kamera.

    „Wir freuen uns sehr, dass Michael A. Grimm wieder für eine längere Zeit ins Ensemble zurückkehrt. Wir sind uns sicher, dass die Zuschauer ihren ‚alten‘ Max wieder ins Herz schließen werden und freuen uns schon jetzt auf schöne Folgen mit dem humorvollen Anpacker“, so „DiD“-Redakteurin Daniela Boehm.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Kronewert soi Lenche am 06.08.2019 21:21melden

      Hallo, bin neu hier ... vielleicht wurde die Frage auch schon gestellt. Warum wurde die Rolle des Gregors so lange ausgesetzt? Hatte der Schauspieler im wahren Leben gesundheitliche Probleme?
        hier antworten
      • User 1331625 am 16.07.2019 16:39melden

        Wir sind begeistert, für Spannung ist weiterhin gesorgt, Jetzt fehlt noch Caro und Sakia.
          hier antworten

        weitere Meldungen