„Clarice“: CBS sichert sich „Schweigen der Lämmer“-Sequel

    Alex-Kurtzman-Projekt spielt in den 1990er Jahren

    Ralf Döbele – 13.01.2020, 10:35 Uhr

    Jodie Foster als Clarice Starling in „Das Schweigen der Lämmer“

    Dr. Hannibal Lecter trieb bereits in fünf Filmen und einer Fernsehserie sein Unwesen, doch eine andere beliebte Figur aus den Romanen von Thomas Harris musste sich bislang mit „nur“ zwei Filmen begnügen: Clarice Starling. Dies ändert sich nun mit „Clarice“, einer Serie, die nach den Geschehnissen in „Das Schweigen der Lämmer“ angesiedelt ist. Entwickelt wird das Format von Alex Kurtzman und Jenny Lumet („Star Trek: Discovery“).

    „Clarice“ spielt 1993, ein Jahr nach den Ereignissen in dem Oscar-gekürten Thriller, in dem die FBI-Agentin von Jodie Foster verkörpert wurde. Die Serie will in die bislang unerzählte persönliche Geschichte von Clarice Starling eintauchen, während sie Serienkiller und Sexualtäter jagt. Immer wieder wird sie dabei auch mit den politischen Fallstricken in Washington konfrontiert. Hannibal Lecter soll als Figur nicht in der Serie auftauchen.

    CBS hat „Clarice“ ein series commitment erteilt. Dies bedeutet im Klartext, dass zwar zunächst ein Pilot gefilmt wird, um das Ergebnis qualitativ beurteilen zu können und eventuell nachzujustieren. Dennoch wurde schon jetzt ein Writers Room installiert, der bereits damit beginnt, die Drehbücher für die gesamte erste Staffel zu entwickeln.

    Möglicherweise drängt die Zeit, denn für das Frühjahr zeichnet sich ein möglicher neuer Streik der Drehbuchautoren in Hollywood ab. Der aktuelle Tarifvertrag zwischen der Autorengewerkschaft WGA und dem Produzentenverband AMPTP endet am 1. Mai 2020, also praktisch genau zu jener Zeit, in der normalerweise die Arbeit an neuen Staffeln bei den Autoren und Produzenten beginnen.

    Dementsprechend bemühen sich Sender natürlich darum, neue Formate und deren erste Drehbücher bis dahin weitgehend in trockenen Tüchern zu haben. So hat auch die Fortsetzungs-Serie „Thirtysomething(else)“ bereits einen Writers Room eröffnet und das Network The CW hat seinem gesamten aktuellen Serienaufgebot eine Art frühzeitige Blanko-Verlängerung gewährt (fernsehserien.de berichtete).

    „Clarice“ wird von MGM produziert, das die Rechte zu den Hannibal-Lecter-Filmen besitzt. Ebenfalls verantwortlich zeichnen CBS Television und Alex Kurtzmans Produktionsfirma Secret Hideout.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen