„Borat“-Darsteller Sacha Baron Cohen übernimmt Hauptrolle in Netflix-Serie „The Spy“

    Sechsteiler erzählt Geschichte eines legendären israelischen Spions

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 12.04.2018, 11:35 Uhr

    Sacha Baron Cohen in „Grimsby“ – Bild: Columbia Pictures
    Sacha Baron Cohen in „Grimsby“

    Netflix und der französische Sender OCS haben sich für ihr neues Serienprojekt „The Spy“ einen hochkarätigen Hauptdarsteller gesichert. Sacha Baron Cohen wird in dem sechsteiligen Format den legendären israelischen Spion Eli Cohen verkörpern. Entwickelt wurde „The Spy“ von Gideon Raff, der mit der israelischen Serie „Hatufim – In der Hand des Feindes“ auch die Vorlage zu „Homeland“ schuf.

    Die Handlung von „The Spy“ setzt Anfang der 1960er Jahre in Damaskus ein, wo Eli Cohen als Spion für Israel aktiv war. Damals gelang es ihm, sich in die syrische High Society einzuschleichen und hochrangige politische Karriere zu machen. Letztendlich wurde Cohen aber doch vom syrischen Regime enttarnt, zum Tode verurteilt und auf einem öffentlichen Platz in Damaskus gehängt. In Israel gilt Cohen als Nationalheld, dessen Handlungen bis heute die politische Situation im Nahen Osten prägen.

    Produziert wird „The Spy“ von Légende Films und Alain Goldman. In Frankreich wird die Serie auf OCS ausgestrahlt, in allen anderen Ländern weltweit ist sie dann bei Netflix zu Hause.

    Sacha Baron Cohen wurde durch „Da Ali G Show“ bekannt, die später auch auf HBO lief. Drei der in der Comedy vorgestellten Figuren bekamen später eigene Kinofilme, allen voran natürlich „Borat“. Für die Comedy erhielt Cohen sogar eine Oscar-Nominierung für das beste Drehbuch. Neben weiteren Blödel-Abenteuern wie „Brüno“ und „Der Diktator“ wirkte Sacha Baron Cohen aber auch in Filmen wie „Les Misérables“, „Hugo Cabret“ und „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ mit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen