Beth Behrs („2 Broke Girls“) besucht „The Big Bang Theory“

    Walton Goggins nimmt sich Raj vor

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 04.01.2018, 09:40 Uhr

    Beth Behrs und Walton Goggins besuchen „The Big Bang Theory“ – Bild: CBS/HBO
    Beth Behrs und Walton Goggins besuchen „The Big Bang Theory“

    Als nicht nachtragend erweist sich Beth Behrs: Die Darstellerin aus dem überraschend abgesetzten „2 Broke Girls“ kehrt für einen Gastauftritt bei „The Big Bang Theory“ zu ihrem alten Sender CBS zurück. Wie TV Line meldet, tritt die frühere Caroline-Channing-Darstellerin in der US-Episode vom 18. Januar auf. Neben ihr wird auch Walton Goggins mit von der Partie sein.

    Behrs porträtiert die Lehrerin Nell, die sich kürzlich von ihrem Ehemann (Goggins) getrennt hat, aber noch nicht geschieden ist. Als sie beginnt, sich mit Raj (Kunal Nayyar) zu treffen, mischt sich auch ihr Noch-Ehemann ein: Der sehr furchteinflößende und schwer zu berechnende Mann spürt Raj auf und stellt ihn zur Rede …

    Die 32-jährige Beth Behrs hatte mit einer ihrer ersten TV-Rollen gleich den Durchbruch: Sechs Staffeln lang spielte sie in der von Warner Bros. TV produzierten Serie „2 Broke Girls“ die sehr wohlhabend aufgewachsene Caroline, die infolge eines großangelegten Betrugsverbrechen ihres Vaters verarmt. CBS hatte die Serie im Mai abgesetzt, für Behrs ist es die erste neue Fernsehrolle seitdem.

    Der 46-jährige Walton Goggins hat bereits eine längere Karriere hinter sich, ist trotz zahlreicher ausgezeichneter Serienbeteiligungen aber vermutlich nicht so bekannt. Seit 1990 ist er im Geschäft, seinen Durchbruch im TV hatte er mit der Rolle des zwielichtigen Polizisten Shane Vendrell in „The Shield“ von FX. Anschließend war er als Boyd Crowder in „Justified“ an der Seite von Timothy Olyphant zu sehen – beide Serien taten sich in Deutschland schwer. Parallel hatte Goggins Filmrollen in „Cowboys und Aliens“, „Django Unchained“ und „The Hateful 8“. Daneben war er in „Sons of Anarchy“ vom ehemaligen „Shield“-Autoren Kurt Sutter als Transgender-Prostituierte Venus van Dam in einer denkwürdigen Rolle zu sehen. In „Vice Principals“ von HBO gab sich Goggins erstmalig in einer Comedy die Ehre.

    In Deutschland kehrt „The Big Bang Theory“ mit der elften Staffel am kommenden Montag (8. Januar) ins Programm von ProSieben zurück und hat dann auch das Spin-Off „Young Sheldon“ im Schlepptau (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen