„Andere Eltern“: TNT Comedy verkündet zweite Eigenproduktion

    Impro-Mockumentary um die Gründung einer Kindertagesstätte

    Bernd Krannich – 29.01.2018, 16:06 Uhr

    „Andere Eltern“

    Noch hat TNT Comedy keinen Starttermin für die erste fiktionale Eigenproduktion „Arthurs Gesetz“ (fernsehserien.de berichtete) veröffentlicht, da hat man sich auch schon der zweiten eigenen Serie verschrieben: „Andere Eltern“. Das Projekt über die verschiedensten Elterntypen wird als Mockumentary mit Impro-Elementen realisiert.

    Frei nach dem Motto „Das Schlimmste am Elternsein sind die anderen Eltern„ mit ihren ungebetenen Ratschlägen und der irrigen Annahme, ihr Kind sei das wichtigste auf der Welt, trifft in „Andere Eltern“ eine Gruppe hipper Eltern aufeinander, um gemeinsam eine Kindertagesstätte zu gründen. In einer Mockumentary (wie etwa „Stromberg“) berichten die meist frischgebackenen Eltern von ihren Alltagserlebnissen – und fast immer haben sie unterschiedliche Ansichten zu ähnlichen Erlebnissen.

    Die einzelnen Eltern-Figuren, die die sechs geplanten Episoden bevölkern, werden dabei den jeweiligen Darstellern grob vorgegeben, die dann daraus vor der Kamera einen Charakter entwickeln.

    Regisseur des von eitelsonnenschein Filmproduktion GmbH realisierten „Andere Eltern“ ist Lutz Heineking jr., der die Bücher zusammen mit Sabine Steyer-Violet als Lead-Autor sowie Sebastian Züger und weiteren Autoren entwickelte. Als Executive Producer fungiert Marco Gilles („Go West – Freiheit um jeden Preis“), als Geschäftsführer von eitelsonnenschein Peter Heineking. Anke Greifeneder ist Executive Producerin auf Seiten von TNT Comedy, sie hat auch die Redaktionsleitung inne. Die Dreharbeiten sollen noch 2018 stattfinden, die Ausstrahlung dann 2019 erfolgen.

    Für die zentralen Rollen wurden unter anderem Lavinia Wilson („Schule“), Nadja Becker („Die Wanderhure“), Sebastian Schwarz („Frau Temme sucht das Glück“), Daniel Zillmann („Der gleiche Himmel“) sowie Schauspielerin und Bloggerin Rebecca Lina (elfenkindberlin.de) verpflichtet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen