„American Horror Story: 1984“: Deutscher Starttermin steht fest

    Reminiszenzen an Slasherklassiker im Horrorcamp

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.09.2019, 11:36 Uhr

    "American Horror Story: 1984": Deutscher Starttermin steht fest – Reminiszenzen an Slasherklassiker im Horrorcamp – Bild: FX/Screenshot

    Die Ausstrahlung der mittlerweile neunten „American Horror Story“-Staffel steht unmittelbar bevor: in den USA geht es bei FX am 19. September los. Nun verkündete der deutsche Fox Channel, wann die neue Staffel der Anthologie-Serie von Ryan Murphy mit dem Untertitel „1984“ hierzulande an den Start gehen wird: Die lineare TV-Premiere findet ab dem 28. November immer donnerstags um 21.00 Uhr statt – wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung. Im Anschluss liegen die jeweiligen Episoden auf Abruf bei Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, MagentaTV sowie Vodafone Select und GigaTV bereit.

    1984 war das Jahr, in dem eine Vielzahl an Slasher-Horror-Klassikern veröffentlicht wurde, darunter „Freitag der 13. – Das letzte Kapitel“, „Nightmare on Elm Street“ und „Kinder des Zorns“. Die neue „AHS“-Staffel lehnt sich stilistisch an diese ikonischen Filme an. Wie üblich werden im Vorfeld nur wenige Informationen zur Handlung bekannt gegeben. Nur so viel: Im Sommer 1984 machen sich fünf Freunde aus Los Angeles auf, um als Betreuer im sogenannten „Camp Redwood“ zu arbeiten. Schnell bemerken jedoch alle Beteiligten, dass eine Gefahr auf sie lauert, die um einiges furchteinflößender ist als sämtliche Lagerfeuergeschichten.

    Ein zuvor veröffentlichter Trailer zeigt, wie eine Gruppe junger Mitarbeiter eines Fitnessstudios die Sommermonate für einen Nebenjob als erwachsene Aufpasser in Camp Redwood nutzt. Dabei werden sie – und die Zuschauer – mit einer Reihe Klischees konfrontiert. Einerseits die bekannte Geschichte eines „entlaufenen Insassen einer Irrenanstalt“, der nur darauf aus ist, andere Menschen in der Dunkelheit abzustechen. Zudem soll das Camp der Ort eines früheren Massakers sein. Und à la „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ fährt die Gruppe auf dem Weg zum Camp auch noch einen scheinbar unbeteiligten Mann über den Haufen.

    Trailer:

    Emma Roberts übernimmt eine der zentralen Rollen in der jüngsten „Horror Story“, genau wie Olympia-Athlet Gus Kenworthy, der den Freund ihrer Figur verkörpert. Ebenfalls Teil des Hauptcasts sind zudem „Pose“-Darstellerin Angelica Ross, „Glee“-Veteran Matthew Morrison, Cody Fern („American Crime Story“), Leslie Grossman („Popular“), Billie Lourd („Scream Queens“), Mitch Pileggi(„Akte X“) sowie John Carroll Lynch, der bereits in der vierten Staffel von „American Horror Story“ als Clown Twisty für Aufsehen sorgte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Davon dürften ruhig auch wieder neue Staffeln im Free-TV laufen.

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen