AMC lässt neue Serie „Preacher“ nach „Fear The Walking Dead“-Finale starten

    Zombie-Serie gibt Comic-Adaption Schützenhilfe

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.03.2016, 09:55 Uhr

    AMC lässt neue Serie "Preacher" nach "Fear The Walking Dead"-Finale starten – Zombie-Serie gibt Comic-Adaption Schützenhilfe – Bild: AMC

    Der US-Sender AMC hat ein Startdatum für seine neue Serie „Preacher“ bekannt gegeben: Der Serienauftakt wird am 22. Mai um 22.00 Uhr ausgestrahlt – im Anschluss an das Midseason-Finale von „Fear The Walking Dead“. Mit der zweiten Folge geht es dann aber erst am 5. Juni weiter. Grund ist ein langes Feiertagswochenende in den USA (Memorial Day) um den 29. Mai. Allerdings wird AMC die Pilotfolge von „Preacher“ in der Zwischenzeit mehrfach wiederholen, um möglichst viele Zuschauer zu gewinnen.

    Die Comic-Vorlage stammt aus den 1990er Jahren und handelt vom Prediger Jesse Custer (Dominic Cooper, „Marvel’s Agent Carter“), der von einer mysteriösen, mächtigen Entität besessen ist und sich auf die Suche nach Gott macht (der den Himmel verlassen haben soll, als besagte mysteriöse Entität entstand).

    Sam Catlin („Breaking Bad“) schrieb die Drehbuchadaption, die von Seth Rogen und Evan Goldberg in einem Serienpiloten inszeniert wurde, der schließlich eine Serienbestellung erhielt. Ihre Firma Point Grey produziert zusammen mit Original Film unter dem Dach von Sony Pictures Television.

    Weitere Hauptrollen haben Ruth Negga als Custers Ex-Freundin Tulip, Joseph Gilgun als irischer Vampir Cassidy, Ian Colletti als Junge Eugene Root, der wegen einer kosmetischen Beeinträchtigung mit dem Spitznamen „Arseface“ versehen wurde, W. Earl Brown als Eugenes Vater Sheriff Hugo Root und Lucy Griffiths als Emily.

    Auf dem Festival SXSW („South By Southwest“) wurde dem Publikum der Serienpilot gezeigt, der ein Cameo eines sehr berühmten Schauspielers offenbarte.

    SPOILER unterhalb des Trailers!

    Erster Trailer zu „Preacher“ vom November 2015

    Poster zu „Preacher“
    Poster zu „Preacher“

    Der erwähnte Spoiler, der bei SXSW bekannt wurde, bezieht sich auf den Anfang der Serie. Dabei ist die Entität, die später in Jesse Custer landen wird, auf der Suche nach einem Wirtskörper. Sie sucht nach einer religiösen Person mit großem Durchhaltevermögen und mentaler Stärke. Während sie nacheinander von mehreren Führungspersönlichkeiten religiöser Gruppierungen Besitzer ergriffen und sie dadurch getötet hat, ist auch Tom Cruise zu sehen, der auf einem Bildschirm gerade eine Rede über seine „Glaubensrichtung“ Scientology hält – und vor den Augen der Zuschauer von innen nach außen explodiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen