Alexander Bommes gibt auch Job bei „Hamburg Journal“ auf

    Moderator trennt sich von seinen Karriere-Anfängen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 28.11.2014, 13:26 Uhr

    Alexander Bommes moderiert verstärkt bei der Sportschau – Bild: WDR/Herby Sachs
    Alexander Bommes moderiert verstärkt bei der Sportschau

    Moderator Alexander Bommes nimmt einen weiteren Schritt beim Umbau seiner Karriere: Er gibt den Moderatorenjob beim „Hamburg Journal“ nach sieben Jahre ab. Die letzte Sendung des 38-jährigen wird nach Aussagen des NDR am 5. Dezember ab 19.30 Uhr ausgestrahlt. Ein direkter Nachfolger wurde nicht bestellt, das verbleibende Team aus Julia-Niharika Sen, Ulf Ansorge und Jens Riewa soll Bommes’ bisherige Aufgaben mit übernehmen.

    Vor sieben Jahren, Anfang 2008, war Alex Bommes im Rahmen eines Volontariats beim NDR von der Redaktion des „Hamburg Journals“ „entdeckt“ worden und hatte dort schnell den Aufstieg in die Moderatorenriege geschafft. Seitdem ging es mit seiner Karriere stetig voran. Er wurde für Das Erste Moderator der „Sportschau“ und moderierte neben Sportereignissen auch den „Sportschau-Club“ mit.

    Jüngst folgte ein Exklusiv-Vertrag mit der ARD, der im Sommer Bommes’ Einstieg in der Samstagsausgabe der „Sportschau“ vorsieht sowie eine Berufung als Nachfolger von Eckart von Hirschhausen in der NDR-Talk-Show mit dem bisherigen Namen „Tietjen und Hirschhausen“ (fernsehserien.de berichtete).

    Im Zuge dieser Veränderungen hatte Bommes bereits die Moderation von „Die NDR-Quizshow“ abgegeben, die mittlerweile an Jörg Pilawa vergeben wurde (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen