ABC mit Startdatum für Rachel Bilsons „Take Two“, „Quantico“ wandert in den Sommer

    Ermittler-Dramedy und Shows im Sommerprogramm

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.05.2018, 10:29 Uhr

    Eddie Cibrian und Rachel Bilson in „Take Two“ – Bild: ABC/David Bukach
    Eddie Cibrian und Rachel Bilson in „Take Two“

    Im Vorfeld seiner heutigen Upfronts-Veranstaltung hat der US-Sender ABC Startdaten für sein Sommerprogramm verkündet.

    Das beinhaltet auch, dass die restlichen Episoden der just abgesetzten Serie „Quantico“ (fernsehserien.de berichtete) vom eher prestigeträchtigen Sendeplatz am Donnerstagabend um 22.00 Uhr auf den Freitag und auf den Sendeplatz um 20.00 Uhr wandern. Die für diese Woche vorgesehene Episode muss dadurch eine Woche länger warten und läuft erst am 25. Mai – und damit außerhalb der Season 2017/18, die offiziell am 24. Mai endet.

    Take Two

    Inoffizieller Nachfolger ist die Dramedy „Take Two“ von „Castle“-Schöpfer Andrew W. Marlowe und seiner Ehefrau Terri Edda Miller. Die startet am 21. Juni 2018, am Donnerstagabend, um 22.00 Uhr.

    Schauspielerin Samantha (Rachel Bilson, „Hart of Dixie“) steht im Karriereabseits: Sie hatte zwar mal Erfolg als Fernseh-Polizistin, doch zuletzt machte sie nur durch eine gewaltige Sauftour von sich reden, auf die ein richterlich verordneter Zwangsaufenthalt in einer Entzugsklinik folgte. Um an ihren alten Erfolg anschließen zu können, will sie vor ihrer nächsten Rolle einem „echten“ Ermittler über die Schulter schauen – ihr Management kann den eher kantigen Privatdetektiv Eddie (Eddie Cibrian, „CSI: Miami“) dazu „überreden“, ihr dazu Gelegenheit zu geben. Obwohl Eddie der Babysittter-Job zuwider ist, kann Samantha mit ihren Schauspielkünsten, dem Erfahrungsschatz aus 200 Episoden ihrer letzten Polizeiserie sowie ihrem Willen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, durchaus hilfreich sein. Als das Team direkt einen prestigeträchtigen Fall lösen kann und die Presse die Geschichte „Cop-Darstellerin löst Fall“ durchnudelt, ist das auch gut für Eddies Geschäft.

    Tandem Communications produziert die Serie, neben Marlow und Miller fungieren Rola Bauer und Tim Halkin als Executive Producer. In Deutschland hat sich VOX die Rechte an der Serie gesichert, zudem fungiert der Sender auch als Ko-Produzent (fernsehserien.de berichtete).

    In den USA gilt der Donnerstag als der wichtigste Tag im Fernsehen. Einerseits versammeln sich an keinem Abend mehr Amerikaner vor dem Fernseher. Andererseits geht die Werbeindustrie davon aus, dass am Donnerstagabend die Entscheidungen für das Wochenende fallen – insbesondere neue Filme laufen in den USA immer freitags an, aber auch sonstige Freizeitaktivitäten und Einkaufstouren werden geplant. Daher fließen in den Donnerstag besonders viele Werbegelder. Für „Quantico“ ist es also eine doppelte Abstrafung, vom Donnerstagabend auf den enorm quotenschwachen Freitag verschoben zu werden.

    Reality

    Daneben hat ABC auch weitere Starttermine für den Sommer verkündet.

    Ebenfalls am 21. Juni, allerdings schon um 21.00 Uhr, beginnt ABC mit der dritten Staffel der Neuauflage der Spielshow „Match Game“, die von Alec Baldwin moderiert wird.

    Die neue Reality-Serie „The Proposal“ startet am Montag, dem 18. Juni um 22.00 Uhr. In der Reality-Dating-Show, die vom Ex-Profi-Footballer und „Bachelor“ der fünften US-Staffel Jesse Palmer moderiert wird, könnte am Ende ein „Proposal“ stehen, ein Heiratsantrag. Ein Panel an beruflichen „Matchmakern“ hat aus Bewerberinnen eine Vorauswahl von zehn Frauen herausgepickt, die zum Kandidaten passen könnten – in diesem Fall Polizist Mike aus Bakersfield, Kalifornien. Nach und nach werden Kandidatinnen, die dann doch nicht zu ihm zu passen scheinen, aussortiert, bis Mike am Ende einer der beiden einen Heiratsantrag machen kann (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen