Lindenstraße

    Lindenstraße

    Kommentare 1–10 von 795weiter

    • Rote_Pfote am 20.02.2017 11:39

      So dumm ist Helga dann doch nicht wie es scheint. Ich verstehe das sowieso nicht. Wenn das mit Cannabis jetzt erlaubt wird, warum dann weiter verkaufen? Philipp ist selbst schuld an seiner Misere. Warum macht er auch alles im Alleingang? Hatte er nicht mal einen Freund namens Klausi?
        hier antworten
      • User_1081813 am 18.02.2017 09:17

        Ich finde auch, dass sich Iris unmöglich benommen hat. Sehr unsensibel vor allem. Man hätte das viel langsamer angehen müssen mit mehr Taktgefühl. Irgendwie, hat sich halt doch einiges aufgestaut. Es ist eine Umstellung, sich die Wohnung plötzlich mit mehr Personen teieln zu müssen . Mich würde interessieren, wie sich das Tischlein "Klick-Dich" finanziert .
        • ReCon am 18.02.2017 15:48

          Naja, angeblich wohl mit Werbung, also Banner und PopUps, die man natürlich nur verkaufen kann, wenn man genug Traffic hat. Vielleicht zahlen die User auch einen kleinen Mitgliedsbeitrag oder pro Essen. Aber insgesamt macht diese Firmenkonstruktion auch auf mich keinen profitablen Eindruck. Ja, die 3 Flüchtlinge sind ganz andere räumliche Einschränkungen gewöhnt und können die von den Altbewohnern empfundene "Enge" gar nicht nachvollziehen, das wurde auch ganz gut rübergebracht.
        • Rote_Pfote am 19.02.2017 13:27

          Und Dr. Dressler ist der Sponsor. Ja, Iris hätte das früher abklären müssen, Ihr Ausbruch ist verständlich, aber sie ist selber schuld.
        hier antworten
      • Pusteblume am 12.02.2017 22:18

        Also nee, also echt. Da schleichen Iris und Alex seit Wochen um Jamals Eltern herum und lassen sich auf illegale Sachen ein und was weiß ich und dann wird nicht ruhig und sachlich ein Gespräch angesetzt, um Lösungen zu finden und notwendige Pläne zu besprechen (Arbeit, Wohnung , Aufenthalt) sondern Iris platzt einfach zeternd aus sich heraus und steht dann völlig verplüscht da, als die Familie weg will. Und diese Lara ist ja echt zu blöd, um geradeaus zu gucken. So dummer kleiner Teenie 'och, der ist in mich verklnallt' kann man doch gar nicht sein!!!
        • Rote_Pfote am 13.02.2017 10:47

          Die Lara gefällt mir auch nicht. Erst lief sie diesem Nico bedingungslos hinterher, zieht sich sogar eine schlimme Beinverletzung zu. und jetzt verführt sie den Jamal, als ob es Nico nicht gegeben hätte. Die Eltern sind einfach nicht streng genug mit dieser Göre.Aber die undeutlich stammelnde Darstellerin und der schlecht Deutsch sprechende Jamal - die passen ja gut zusammen.´ Alex und Philipp - sucht euch einen neuen Job. Diese Tischlein-deck-dich Geschichte ist wirklich langweilig, da nützt es auch nichts, wenn wieder ein Nazi auftaucht.SPOILER Wenigstens taucht Klausi demnächst wieder auf, der war ja lange nicht mehr zu sehen.
        • Rote_Pfote am 13.02.2017 11:35

          Tischlein-Klick-Dich soll das Unternehmen ja heißen.
        • Schroedi (geb. 1955) am 15.02.2017 13:13

          Ach, Lara ist noch ein Mädel, ein Teenager. Die verlieben und entlieben sich doch schnell. Und wo spricht Jamal schlecht Deutsch? Der Junge ist ein Sprachgenie.Der kam vor kurzem erst aus Tunesien und jetzt schon so gut Deutsch, dass er, wenn er in dem Tempo weitermacht, bald den Mephisto in Faust geben kann. Jamal ist allerdings nicht mein Typ, da mich sein ewig waidwunder Rehblick nervt. Er hat wohl nur diesen einen Ausdruck, der wohl abwechselnd besorgt, traurig, verliebt etc.. sein soll. Leider erinnert er mich zudem etwas an Sarahs damalige Schlaftablette Fabian.
        • Rote_Pfote am 16.02.2017 19:41

          Das schlecht deutsch Sprechen ist natürlich relativ zu sehen, da haben Sie recht. Ich wollte auch damit eher Lara kritisieren, weil sie wirklich schwer zu verstehen ist. Gibt es bei den Leuten hinter der Kamera niemanden, der ein bisschen Sprechunterricht mit ihr macht?
        • Pusteblume am 16.02.2017 23:00

          Die Dastellung des Deutscherwerbs/Fähigkeitszuwachses ist sehr schlecht dargestellt. Mal vesteht er nicht die einfachsten Dinge, die dann in Stammelenglisch von den Anderen 'übersetzt' werden, dann kapiert er wieder komplexe Zusammenhänge. Und immer sind seine Satzgefüge zu schwierig. Aber das mit dem Dackelblick geht mir auch mehr auf den Geist. Teenager hin oder her, da hätten auch die Eltern mal mitdenken müssen und auch diese Aspekte in einem Vorgespräch mit Lara klären. Sehr mekwürdig ist ja, daß Antonia ihn in's Land 'holt' und dann ihre Familie so hinterf... reagiert.
        • Rote_Pfote am 17.02.2017 10:23

          Das mit der Art zu Sprechen, dass er mal gut spricht, dann wieder nicht, stimmt schon, aber ich glaube, das ist in solchen Fällen ein Problem, das gang und gäbe ist bzw. allgemein schwer umzusetzen ist. Was hat denn Antonia mit der Reaktion ihrer Familie zu tun? Die Zenkers wussten doch gar nicht, dass die Ausländer Jamals Familie und Flüchtlinge sind? Und Iffi hat schon bei Jamals erstem Erscheinen kritisch auf ihn reagiert. SPOILER - ich glaube, es wird ein Gespräch mit Lara geben.
        • Thinkerbelle (geb. 1964) am 17.02.2017 12:47

          Also mir ist lieber, dass Jamal schell deutsch lernt, als dass die halbe Sendezeit dafür drauf geht ein einfaches Gespräch zu zeigen, wo mit Händen und Füßen gesprochen wird und es ewig dauert, bis das gegenüber den Satz versteht. Seine Mutter sprach deutsch und arbeitete in einem Hotel. Vielleicht hat er da als Kind auch ab und zu mal ausgeholfen und etwas deutsch gelernt, an das er sich jetzt wieder erinnert - so kann man sein schnelles lernen auch erklären. Und was er versteht hängt immer damit zusammen was er schon gelernt hat. Einige meiner Kollegen, die täglich englisch im Job sprechen, haben Probleme mit alltäglichen Dingen, weil das nicht im Geschäftsenglisch vorkommt. Mir ist auf jeden Fall lieber, Jamal spricht deutsch, als dass Unterhaltungen mit ihm ein deutsch-englisch Kauderwelsch oder mit Händen und Füßen oder mit Untertiteln sind.
        • Rote_Pfote am 17.02.2017 13:06

          Genau. Es wird bei der Lindenstraße viel mit Untertiteln gearbeitet. Es soll halt realistisch rüberkommen, aber was nützt das. Bei Untertiteln kommt man oft nicht mit bzw. sie sind schlecht lesbar.
        • ReCon am 17.02.2017 20:15

          Also Nico hat sie ja wohl derbst verarscht, da hat sie ja wohl jedes Recht, sich so bald wie möglich einen anderen zu suchen.
        • Rote_Pfote am 18.02.2017 08:57

          Das hat sie, aber so verliebt wie sie in den war, hatte ich gedacht, dass sie doch noch mehr an ihn hängt und sich nicht gleich einen anderen angelt,
        • Thinkerbelle (geb. 1964) am 19.02.2017 13:45

          Es gibt Menschen, die das ziemlich schnell abhaken können. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige, die schon wenige Wochen, nachdem eine langjährige Beziehung zuende gegangen ist schon wieder jemand Neues haben.
        hier antworten
      • Pusteblume am 05.02.2017 22:16

        Die Darstellung dieses 'Kinderwunsches' ist nicht mehr schön! Das 'Kaputte' wird 'weggemacht' und schon blättert Angelina im Katalog nach einem neuen Spendervater---die hat echt kein Kind verdient. Und die Zenkers werden jetzt komplett als Oberspießer dargestellt, seit wann sind die denn so d'rauf? Und wo ist Addi geblieben?
        • Thinkerbelle (geb. 1964) am 06.02.2017 16:29

          Addi ist doch jetzt unterwegs in Lampedusa und Griechenland, um Flüchtlinge zu retten, nachdem er bei der Schleuseraktion so viel Spaß oder zumindest Befriedigung fand. Angelina ist zwar ziemlich kaltschnäuzig, aber ich denke damit verbirgt/beschützt sie nur einen sehr zerbrechlichen und verletzlichen Kern. Denn nach der Abtreibung ging es ihr ja ziemlich schlecht, und sie hat geheult. So eiskalt wie sie tat hat sie das nicht weg gesteckt. Und diese Vielschichtigkeit der Figur mag ich.
        • Rote_Pfote am 06.02.2017 17:50

          Wenn, dann ist das Angelinas Abtreibungswunsch zu verdanken. Ich finde sie sehr unsympathisch, aber Thinkerbelle hat recht, dass sie auch verletzlich ist, sonst hätte sie nicht nach der Abtreibung geweint. Sie hat es nicht so einfach weggesteckt.
        hier antworten
      • Pusteblume am 31.01.2017 16:30

        Ich habe heute morgen 'Nina' getroffen in einem Ökoladen, in dem ich sonst nie bin. Ich glaube sie fand es angenehm, nicht angequatscht zu werden. Ich finde es schade, daß sie auf 'Sunny' trösten degradiert wird, ich sehe sie sehr gerne.
        • Rote_Pfote am 04.02.2017 11:31

          Es ist schon interessant, wenn man einen der Darsteller persönlich zieht. Mir ging es so bei dem Andy. Ich käme aber nie auf die Idee, die anzureden, höchstens grüßen. Schließlich gibt es auch so etwas wie ein Privatleben. Finde auch, dass Nina mehr verdient hat als nur den Brudertröster zu spielen. Fände es auch gut, wenn Enzo wieder mal auftauchen würde.
        hier antworten
      • Pusteblume am 31.01.2017 00:29

        Na Angelina ist ja ein Kotzbrocken beinahe vom ersten Tag an. Die Sache mit 'ich will eine Bereicherung meines Leben und keine Erschwernis', kann man ja vestehen, aber es ist nichts sicher, es wird auf keine Untersuchung gewartet und schon der ganze Start ist kaputt, sich dafür einen Kerl zu suchen, dem man seine Absichten nicht mitteilt und der schon ein ungeplantes Kind hat und der dann noch abgewürgt wird, wenn er mal nachfragt, Die Sunny Handlung ist so schnarch langweilig, der hat so krumme Beine, kann der nicht andere Klamotten tragen und er ist so gepumpt, daß man ihm noch in hundert Jahren die Frau nicht abnimmt, wenn er nichts operieren läßt. Schön, daß man sich noch aufregen kann über die Lindenstraße! Das Argument der ärztlichen Schweigepflicht kam komischer Weise gar nicht von Iris. Allerdings ist Tuberkolose meldepflichtig und kein Arzt/Mensch nimmt das auf seine Kappe und außerdem wird er nicht gleich abgeschoben, krank schon gar nicht und dann gibt es noch Härtefallprüfung etc.
        • ReCon am 31.01.2017 11:23

          Ich weiß, das ist jetzt total oberflächlich, aber den Wunsch, als Frau zu leben, kann man einfach ernster nehmen bei einem eh schon etwas femininen oder androgynen Typen, aber nicht so unmittelbar, wenn da so ein vierschrötiger Metzgergeselle im Kleid um's Eck kommt. Dann sieht's eher nach einem Faschingsscherz aus. Sorry. Ich weiß leider nicht, ob es in der Realität Menschen gibt, die ähnlich maskulin wirken wie Marek und auch gar nicht auf Männer stehen und sich trotzdem als Frau fühlen. Ich kenne das eher von Typen, die eh schon ein bißchen feminin wirken oder andererseits zumindest schwul sind. Sunny wäre dann also eine Lesbe im Körper eines Mannes oder wie? Dann würde sie ja gut zu Tanja passen...
        • Rote_Pfote am 31.01.2017 17:51

          Diese Mannfrau, die Sunny beraten hat, war da schon überzeugender. Ich hätte gern gewusst, ob diese nur ihre Rolle so spielt, oder ob sie Mann oder ob sie Frau ist. Im Frankfurter Tatort hat sie neulich auch mitgespielt. Hat r auch noch eine tiefe Stimme, ihr Erscheinungsbild ist jedenfalls überzeugender als Marek mit seinen krummen Beinen und schlecht sitzender Perücke.
        • Hoerratte am 31.01.2017 19:33

          "Zazie de Paris" ist eine transsexuelle französische Schauspielerin und Sängerin. ...so steht es bei Wikipedia
        • Pusteblume am 31.01.2017 23:30

          Ich glaube, daß das Problem auch im Tempo liegt. Die seelische Entwicklung aller Beteiligten hinkt notwendiger Weise der äußeren Aufmachung hinterher. Und warum muß eine Frau Kleider tragen? Und wenn schon und man hat nun mal nicht die Figur, wieso nicht weite Folkloreröcke oder Hosenröcke oder Zwiebellook mit unegalen Längen?
        • Rote_Pfote am 01.02.2017 11:07

          Danke , Hoerrate, für die Info über dieDarstellerin der Viktoria. Das mit dem Tempo stimmt schon. So gesehen hatte Viktoria schon viele Jahre Zeit, sich umzuwandeln, während es bei Marek noch relativ neu ist. Ich denke auch nicht, dass der Marek-Darsteller selbst ein Trangender ist. Er gibt sich ja große Mühe, trotzdem wirkt die Figur des Sunny ziemlich unbeholfen. Eine richtige Frau wird er nie, schon gar nicht ohne medizinische Geschlechtsangleichung. Vielleicht will man uns das gerade zeigen, wie problematisch das für einen Betroffenen ist, aber als Nicht- Betroffene finde ich das Ganze langweilig. Überhaupt finde ich, dass die Geißendörfers sich zu sehr auf sexuell Ausgegrenzte konzentrieren (Schwule, Lesben und mögliche Kinder) und andere Themen dabei vernachlässigen.
        • Thinkerbelle (geb. 1964) am 01.02.2017 14:38

          Hier kannst du was über sie lesen. Sie wurde - wie Marek - als Mann geboren und fühlte sich immer mehr als Frau. Und hat das dann auch irgendwann umgesetzt. http://www1.wdr.de/daserste/lindenstrasse/neuigkeiten/Zazie-de-Paris-100.html
        • Rote_Pfote am 01.02.2017 19:12

          Danke, Thinkerbelle. Habe es mir kurz angeschaut. Sie ist sicher ein Beispiel für eine erfolgreiche Transsexuelle und eine starke Persönlichkeit - kein Wunder: ein Vorbild für Marek. Allerdings ist auch ihre Geschlechtsangleichung nicht so, dass sie den männlichen Hintergrund völlig verbergen kann. Man braucht daher sehr viel Mut, den aber Marek nicht hat. Der ist so gehemmt, dass er sich bei den ersten Schwierigkeiten aus der Bahn werfen lässt. Wer mir aber leid tut, ist nicht er, denn er will es ja so, sondern sein Sohn.
        • Hoerratte am 02.02.2017 15:44

          Hallo Rote_Pfote, gerne - es freut mich, wenn ich helfen konnte.
        hier antworten
      • Rote_Pfote am 30.01.2017 13:23

        Das Verpetzen von Iffi passt eigentlich nicht zu ihr. Ich hatte auch mal längere Zeit Husten, aber das war keine Tuberkulose, und sie regt sich gleich so mächtig aus, dass sie die Polizei ruft. Allerdings ist es natürlich ungewöhnlich, wenn eine ausländische Familie so lange als Gast unter einem anderen Dach weilt. Armer, armer Sunny. Hast dich besoffen, bist die Treppe runtergefallen und läufst am nächsten Tag mit Filmriss, ohne Wohnungsschlüssel und schäbiger Perücke umher. Die Rettung kommt dann in Gestalt deiner Schwester, die einfach so aus Kroation antanzen kann. Wie lange soll das jetzt eigentlich weitergehen? Dürfen wir uns seinen Frust jetzt noch monatelang ansehen? Dann lieber den kranken Hans. Und arme, arme Angelina. Wolltest auf Biegen und Brechen ein Kind, aber kaum hörst du, dass ein gewisses Risiko besteht, willst du es wieder abtreiben lassen, ohne eine gründliche Untersuchung abzuwarten. Für eine Mutter bist du einfach nicht reif genug.
        • ReCon am 31.01.2017 11:14

          Iffi wird doch schon seit geraumer Zeit als Spießerin dargestellt. Ich denke, Nina war nicht in Kroation, sondern auf einer dafür vorbereitenden Schulung in Deutschland. Angelina ist die Frauke Petry der Lindenstrasse: Ähnliche Frisur, ähnliche Lebenseinstellung und jetzt auch noch zur gleichen Zeit schwanger....
        • Rote_Pfote am 04.02.2017 11:32

          Kann mir nicht vorstellen, dass das Kind wirklich zur Welt kommt.
        hier antworten
      • ReCon am 29.01.2017 21:47

        Was hat Nico eigentlich da so breit auf den oberen Rücken tätowiert? Ich konnte das Wort nicht lesen. Ich gehe außerdem mal davon aus, daß das eine Tätowierung des Schauspielers ist und nicht der Rolle?
        • Pimbo am 30.01.2017 10:53

          Hallo ReCon, das Täto heißt " La Familia". Ich denke nicht, dass es etwas mit der Rolle zu tun hat, da man die Sternen-Tätos auf der rechten Schulter und auch das auf seinem rechten Arm "Restless" (gleicher Schreibstil wie das auf dem Rücken) auf älteren Modelfotos von ihm sieht.
        • ReCon am 31.01.2017 11:10

          Danke. Ja klar, dachte mir schon, daß es der Schauspieler selbst hat und es nicht nur für die Rolle jedes Mal aufgesprüht wird. Irgendwie hat Marek (also der Schauspieler) die gleichen Sterne auftätowiert wie Nico (also der Schauspieler).
        hier antworten
      • Hoerratte am 23.01.2017 11:23

        Ich habe bald keine Lust mehr auf Lindenstraße. Wo ist das positive geblieben? Ich habe den Satz von Vasily nicht verstanden - kurz nach seinem Lachen - kann mir da jemand helfen? Das wäre toll. Danke euch.
        • Pimbo am 25.01.2017 09:06

          Vasily sagt: Wenigstens bleibt Emma der Quatsch erspart.
        • Hoerratte am 25.01.2017 11:26

          Danke Pimbo, für die Antwort.
        hier antworten
      • Rote_Pfote am 16.01.2017 12:00

        Eigentlich freue ich mich ja über neue Geschichten mit Hans. Aber was die beiden da abziehen? Mit Hanf dealen wegen der Gesundheit, meinetwegen, aber nebenbei soll noch was übrig bleiben, z.B. für den Urlaub. Geht es noch? Überhaupt ist mir die finanzielle Lage dieser Familie schleierhaft. Hans war mal arbeitslos, arbeitete dann im Bürgerbüro, bekam dann eine Entschädigung vom Andi für den Fahrdienst und beide dachten an ein Häuschen im Grünen. Können die sich ein Häuschen leisten, wenn sie es nötig haben zu dealen? Was war denn das schon wieder mit Marek äh Sunny? Durch die Kurzhaarfrisur sieht er auch nicht weiblicher aus, da mag er sich noch so sehr als Frau fühlen. Jack scheint es jetzt kapiert zu haben, mit Sunny geht es nicht bei ihr.
        • hildchen am 22.01.2017 19:06

          Ich habe vor einem Jahr in einem Hotelrestaurant einen Mann in einem weit ausgeschnittenen Dirndl ohne Jacke gesehen. Es war in einem Wintersportort und sehr kalt. Dieser Mann wollte sich unbedingt als Frau zeigen, eine tragische Figur!
        • Rote_Pfote am 22.01.2017 19:48

          Nun, heute wurde gezeigt, wie das auf das eigene Kind wirkt, wenn sich der Papa plötzlich als Frau anzeiht. Das kriegt ja einen Schock fürs ,Leben. Man sollte sich deshalb gut überlegen, ob man einen solchen Schritt macht. Außerdem Sunny mitten im Winter in dünner Frauenkleidung mit hochhakigen Schuhen. Richtig wohltuend dagegen mal Jacks Outfit. Die andere Problematik: Was macht man, wenn der heimlich aufgenommene Flüchtling eine ansteckende Krankheit haben sollte? Macht man sich als Ärztin nicht mitschuldig,,wenn etwas passieren sollte? Wie gesagt, beide Probleme sind eingentlich eher Ausnahmen Wer's gut findet. Für mich ist das ziemlich langweilig. Und wenn die Nachbarn plötzlich besorgt vor der Türe stehen - das war n. un doch etwas übertrieben.
        • ReCon am 23.01.2017 11:27

          Das betreffende Kind ist eine verzogene Göre, auch schon bei seinem ersten Auftritt. Gleichgültig, anspruchsvoll, genervt. Oder sind die heute alle so?
        • Rote_Pfote am 23.01.2017 11:59

          bei der Lindenstraße schon. Liebe, nette Kinder sind das wohl alle nicht. Wenn ich an die Kinder von Klausi und Iffi denke. Aber hier soll wohl eher ein Kind gezeigt werden, das hin- und hergerissen ist und mit der neuen Situation zurechtkommen soll. Würde das in meiner Familie passieren, wäre ich auch ganz schön geschockt.
        • ReCon am 24.01.2017 06:11

          Aber ich sag ja, das Kind wurde m.E. von Anfang so dargestellt. Klar ist so eine Trennung der Eltern nicht lustig, aber ist es dann normal, daß das Kind da sitzt mit seinem Kopfhörer und nur in sein Handy guckt, bei jeder Frage, die man ihm stellt, genervt ist, alles doof findet und überhaupt erst bereit ist, eine vernünftige Antwort zu geben, wenn man ihm gefälligst eine Pizza bestellt? Ich habe zwar keine eigenen Kinder, aber meine persönlichen Erfahrungen mit Kindern von Verwandten und Bekannten sind durchweg wesentlich besser als das...
        • Rote_Pfote am 24.01.2017 13:01

          wenn Kinder aufs Handy starren, ist das doch heute gang und gäbe. Ich hoffe aber auch, dass nicht der Normalzustand ist. Vermutlich hat man hier auch nur einen "normalen" Jungen ge´funden, d.h. der nicht gerade talentbegabt ist. Aber wie gesagt ich kenne in der Listra kein Kind, das sich besonders nett gegenüber Erwachsenen verhalten hätte. Die Kleine von Iffi war aufmüpfig, Mila auf ihre Art ebenfalls, der Emil, das habe ich kürzlich schon gesagt, reagiert kaum auf seinen Filmvater, der Sohn von Lisa ist auch eher reserviert und auch die Lara ist alles andere als ein braver Teenager. Statt denen mal die rote Karte zu zeigen, versuchen die Erwachsenen so sanftmütig und verständnisvoll wie möglich mit ihnen umzugehen. Das mag ja ein guter Ansatz sein, aber ob das immer die richtige Erziehungsmethode ist, ist fraglich. Marek lässt sich von seinem Sohn ja richtig hinunterziehen.
        hier antworten