Staffel 1, Folge 1–12

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Außer Kontrolle (Staffel 1, Folge 1) – © ZDFdokukanal

      Die neue Leiterin der außenpolitischen Abteilung im Kanzleramt, Dr. Edith Lambert (Claudia Michelsen), wird auf dem Weg zu ihrer neuen Arbeitsstätte in einen Verkehrsunfall verwickelt und kommt gleich an ihrem ersten Tag zu spät. Viel Zeit, um sich im Kanzleramt einzugewöhnen, bleibt ihr nicht, da sie vom Chef des Bundeskanzleramtes, Norbert Kraft (Robert Atzorn), mit einer heiklen Aufgabe betraut wird: Eine peruanische Guerilla-Gruppe hat fünf deutsche Touristen entführt und fordert Lösegeld in Millionenhöhe. Allerdings wurde Kraft gemeldet, dass deren Anführer unter falschem Namen in die Bundesrepublik eingereist ist. Dieser steht unter Beobachtung, und Edith Lambert nimmt Kontakt zu ihm auf, um weitere Informationen zu erhalten.

      Doch auch in der Innenpolitik geht es zur Sache: Der Forschungsminister, Kai Uwe Harmssen (Vadim Glowna) greift die Regierung von Kanzler Weyer scharf an, gibt brüskierende Interviews und leistet sich einen Fauxpas nach dem anderen. Für das Team von Bundeskanzler Weyer ist es rätselhaft, was der Minister damit erreichen will. Erst als Kanzler Weyer, der eben erst von einer Auslandsreise zurückkehrt, die Fäden in die Hand nimmt, kann er zusammen mit seinen Mitarbeitern Licht ins Dunkel bringen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 29.09.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Blauer Dunst (Staffel 1, Folge 2) – © ZDFdokukanal

      Da im Staatshaushalt ein Loch von mehreren Milliarden klafft, muss eine funktionierende Sofort-Maßnahme her, und die Regierung von Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt) entschließt sich für die Erhöhung der Tabaksteuer. Pressesprecher Conny Bergmann (Herbert Knaup), selbst überzeugter Kettenraucher, ist von dieser Idee alles andere als angetan.

      Kanzler Weyer kämpft an unterschiedlichen Fronten gegen den „Blauen Dunst“: Während er seine Tochter Nina (Karoline Teska) davon zu überzeugen versucht, ihre heimliche Qualmerei sofort bleiben zu lassen, müssen mehrere Bundestagsabgeordnete des Koalitionspartners zur Zustimmung für die Erhöhung der Tabaksteuer gewonnen werden. Kein leichtes Unterfangen, da einer von ihnen doch erst kürzlich zum „Zigarettenraucher des Jahres“ gekürt wurde.

      Inzwischen gibt Conny Bergmann sein Bestes, um an der Anti-Raucher-Rede von Kanzler Weyer zu feilen, wobei seine Glimmstängel leider keine allzu große Inspiration liefern. Doch der Bundeskanzler muss unter allen Umständen die Abweichler auf seine Seite ziehen – zur Not auch mit sanfter Nachhaltigkeit … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 30.09.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Staatsbesuch (Staffel 1, Folge 3) – © ZDFdokukanal

      Die Entscheidung von Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt) ist eindeutig: Er will den neuen Machthaber, einen blutrünstigen Diktator eines afrikanischen Landes, nicht zu einem Staatsbesuch empfangen! Denn Weyer und seine Regierung bekennen sich eindeutig zu den Menschenrechten. Leider ist die Einladung des Auswärtigen Amtes an den fremden Staatschef schon lange vor dem Putsch ausgesprochen und versehentlich nicht rückgängig gemacht worden.

      Dennoch scheint Alberto Makalele, der unzählige tote Landsleute auf dem Gewissen hat, auf einen persönlichen Besuch bei Andreas Weyer zu bestehen. Außerdem hat er ein Angebot im Gepäck, dass von Kanzler Weyer nur schwer abgelehnt werden kann: Ein Großauftrag in Milliardenhöhe würde langfristig Tausende von Arbeitsplätzen sichern. Soll Kanzler Weyer gute Miene zum bösen Spiel machen und den Despoten empfangen?

      Das Team um Kanzler Weyer ist um eine adäquate Lösung bemüht, und unerwartet wird deutlich, dass Makalele mit einem außergewöhnlichen Köder zu fassen ist – wenn nur der Köder mitspielen würde … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Der Verrat (Staffel 1, Folge 4) – © ZDFdokukanal

      Anscheinend gibt es eine undichte Stelle im engsten Kreis der Mitarbeiter um Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt), denn eine brisante und streng vertrauliche Information erblickt das Licht der Welt auf der Titelseite des „Berliner Morgenblattes“. Es geht um die geplante Entlassung eines Ministers. Unglücklicherweise scheint davon jedoch der Ausgang der Landtagswahl in Hessen abhängig zu sein, und Kanzler Weyer ist verständlicherweise extrem verärgert. Andererseits jedoch würde er für sein Team die Hand ins Feuer legen. Wer also steckt hinter der Indiskretion?

      Doch damit nicht genug: Auf einer Wahlkampfveranstaltung in Hessen versagt die Leibwächterin des Kanzlers, und Andreas Weyer erhält eine schallende Ohrfeige von einem aufgebrachten Bürger: „Wer nicht hören will, muss fühlen … “, so das Credo des Mannes, bevor er vom Sicherheitspersonal überwältigt wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 03.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Kanzlermehrheit (Staffel 1, Folge 5) – © ZDFdokukanal

      Es hat auch Nachteile, die Tochter des Bundeskanzlers zu sein, das muss Nina Weyer (Karoline Teska) feststellen. Eine Personenschützerin weicht ihr nicht mehr von der Seite – und Nina findet das absolut ätzend, weil sie sich kontrolliert fühlt wie ein kleines Kind.

      Ein Amoklauf in einer Schule veranlasst Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt) unterdessen zu schnellem Handeln: Ein verschärftes Schusswaffen-gesetz soll endlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch nicht alle stehen hinter der Entscheidung des Kanzlers. Sogar die Fraktionsvorsitzende der eigenen Partei legt sich bei dieser Entscheidung zunächst quer.

      Aber der Kanzler ist bereit, für größere Sicherheit alles zu geben – notfalls muss die Vertrauensfrage gestellt werden. Doch bevor es soweit kommt, verunglückt Nina! Zum Glück hat sie einen Schutzengel. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Geheimsachen (Staffel 1, Folge 6) – © ZDFdokukanal

      Der große deutsche Konzern German Cable AG steckt schwer in der Krise: Unter der Führung des bisherigen Vorstandsvorsitzenden fiel der Aktienkurs ins Bodenlose und Tausende von Arbeitsplätzen sind bedroht. Der Druck auf Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt) und sein Team wächst, da neben amerikanischen Investoren und deutschen Industrieverbänden auch die Gewerkschaft sowie die Kleinanleger den Kanzler in die Pflicht nehmen und eine Entscheidung erwarten.

      Doch die Sache gestaltet sich schwieriger als gedacht: Denn einerseits muss ein adäquater Nachfolger erst noch gefunden werden, während andererseits in höchst vertraulichen Gesprächen die Opposition überredet werden muss, da nur mit deren Zustimmung eine Lösung auf politischer Ebene erreicht werden kann.

      Während Weyer und sein Team, allen voran der Chef des Bundeskanzleramtes Norbert Kraft (Robert Atzorn), versuchen, das Problem mit der notwendigen Verschwiegenheit in den Griff zu bekommen, müssen sie feststellen, dass es noch andere gibt, die im Geheimen aktiv werden – sogar in den eigenen Reihen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Schattenkrieger (Staffel 1, Folge 7) – © ZDFdokukanal

      Auf den deutschen Botschafter in der Türkei wurde ein Attentat verübt, und eine terroristische islamische Splittergruppe bekennt sich zu dem Anschlag. Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt) und seine engsten Mitarbeiter sind alarmiert und erwarten verwertbare Informationen vom Bundesnachrichtendienst. Doch liegen dem Chef des BND, Dr. Friedrich Goerne (Peter Fitz), offenbar keine wirklich sachdienlichen Hinweise vor.

      Zu allem Überfluss leidet Kanzler Weyer an quälenden Rückenschmerzen, die sich trotz ärztlicher Hilfe nicht in den Griff bekommen lassen. Dennoch versuchen er und sein Team fieberhaft, die Situation der terroristischen Bedrohung unter Kontrolle zu bringen.

      Als jedoch Schüsse auf Regierungssprecher Conny Bergmann (Herbert Knaup) abgefeuert werden, wird klar, dass es sich um eine ernst zu nehmende Drohung handelt, und der Chef des Bundeskanzleramtes Norbert Kraft (Robert Atzorn) erhöht sofort die Sicherheitsmaßnahmen. Zugleich werden Stimmen laut, die aufgrund der mageren Ermittlungsergebnisse den Rücktritt des BND-Chefs fordern. Und im Strudel der weiteren Ereignisse wird plötzlich klar, dass in der Welt der „Schattenkrieger“ offenbar andere Gesetze herrschen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 06.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Bilderstreit (Staffel 1, Folge 8) – © ZDFdokukanal

      Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt), der in wenigen Tagen zu einem Staatsbesuch nach Russland aufbrechen wird, will mit seinem russischen Kollegen ein Abkommen unterzeichnen, welches den Verbleib und Besitz der in den Wirren des Zweiten Weltkriegs auf beiden Seiten erbeuteten Kunstwerke regeln soll. Beide Regierungschefs sind sich über das Zustandekommen des Vertrages einig.

      Unterdessen ist der Redenschreiber des Kanzlers, Alexander Nachtweih (Heikko Deutschmann), in höchster Sorge um seinen Sohn, der schwer erkrankt ist. Dabei muss er doch rechtzeitig die Ansprache von Kanzler Weyer fertig stellen. Dieser will vor dem russischen Abgeordnetenhaus nochmals ausführlich die Wichtigkeit und Einmaligkeit des Beutekunstabkommens betonen.

      Doch ganz so einfach, wie Kanzler Weyer sich die Einigung mit der russischen Delegation vorgestellt hat, funktioniert es nicht: Die Widerstände der Kulturbürokratie sind immens! Und plötzlich scheint Sabotage im Spiel zu sein … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Salsa für Nina (Staffel 1, Folge 9) – © ZDFdokukanal

      Die Frage um die Besetzung des neuen EU-Kommissionspräsidenten erregt den Unmut von Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt). Er kann es nicht zulassen, dass der eigenwillige Kandidat aus den Niederlanden aufgrund seiner feindlichen Haltung Deutschland gegenüber die Bundesrepublik ins Abseits drängt. Doch wie kann Weyers Wunschkandidatin ohne eine offizielle Initiative Deutschlands ins Rennen geschickt werden?

      Diesem Problem muss Weyer all seine Zeit widmen und kann deswegen nicht zusammen mit seiner Tochter Nina (Karoline Teska) deren Geburtstag feiern. Aber Nina tröstet sich mit einer neuen Bekanntschaft darüber hinweg: Ein lateinamerikanischer Musiker scheint ihr Herz im Sturm erobert zu haben – Nina ist bis über beide Ohren verliebt.

      Als sie ihre neue Flamme ohne große Umschweife ihrem Vater präsentiert, fällt es diesem alles andere als leicht, den lockeren Sunnyboy an der Seite seiner erst siebzehnjährigen Tochter zu akzeptieren – da können auch die trostreichen Worte des englischen Premierministers nicht helfen: „It is always the wrong one, Andreas. Take it easy!“. Doch das ist leichter gesagt als getan … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Das Machtwort (Staffel 1, Folge 10) – © ZDFdokukanal

      Eine Zeitungskampagne, die erkennbar unter die Gürtellinie des Bundeskanzlers (Klaus J. Behrendt) zielt, bereitet Weyers Regierungsteam erhebliche Image-probleme. Nach dem Motto, jetzt müsse „eine neue Sau durchs Dorf getrieben“ werden, lanciert Regierungssprecher Conny Bergmann (Herbert Knaup) die Nachricht über angebliche Steuerpläne der Bundesregierung und erreicht tatsächlich, dass sich die Aufmerksamkeit der Medien schlagartig dem neuen Thema zuwendet.

      Durch einen überraschenden politischen Coup gelingt es dem Kanzler schließlich, den Kampf um sein Bild in der Öffentlichkeit für sich zu entscheiden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Feindliche Übernahme (Staffel 1, Folge 11) – © ZDFdokukanal

      Durch den heimlichen Kauf der Aktienmehrheit stürzt ein ausländisches Konsortium den Inhaber eines großen deutschen Traditionsunternehmens in eine schreckliche Tragödie. Offiziell kann die Bundesregierung diese feindliche Übernahme und den Plan, das Unternehmen ins Ausland zu verlagern, nicht verhindern, denn alles steht im Einklang mit den Marktregeln der globalisierten Wirtschaft. Um einen der rücksichtslosesten internationalen Finanzhaie zu stoppen und Tausende deutscher Arbeitsplätze zu retten, gibt es für den Kanzler und sein Team nur noch eine Möglichkeit: sie ist ungewöhnlich, sie ist nicht illegal – und vor allem: sie ist wirksam. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.10.2007 ZDFdokukanal
    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDFdokukanal
      Auf Leben und Tod (Staffel 1, Folge 12) – © ZDFdokukanal

      Bundeskanzler Andreas Weyer (Klaus J. Behrendt), körperlich angeschlagen gerade von einem Afrikabesuch in die deutsche Hauptstadt zurückgekehrt, steht eine harte Woche bevor, darunter ein Parteitag, auf dem seine Wiederwahl als Vorsitzender ansteht. Doch die Vorsitzende der Regierungsfraktion, Judith Keller (Corinna Kirchhoff), arbeitet heimlich an ihrer eigenen Gegenkandidatur, und die Gerüchte wuchern bis in die Medien hinein. Da die gesundheitlichen Probleme von Weyer sich verstärken und gründliche medizinische Untersuchungen ihn zur Absage der täglichen Routinetermine zwingen, schirmt seine Mannschaft ihn hermetisch ab und macht gegenüber Nachfragen aus dem Umfeld und der Öffentlichkeit dicht. Aber wie lange kann man das aufrecht erhalten? Bevor der innerparteiliche Konflikt mit seiner Fraktionschefin dem Höhepunkt zustrebt, erhält Weyers engstes Team die schockierende Nachricht, dass die Erkrankung des Kanzlers sehr viel schwerwiegender ist als angenommen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.10.2007 ZDFdokukanal

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Kanzleramt im Fernsehen läuft.