Dokumentation in 4 Teilen, Folge 1–4

    • Folge 1

      Wie kein anderer prägte Walter Ulbricht die DDR. Dabei flogen ihm bei öffentlichen Auftritten keineswegs die Herzen zu. Umständliches Gehabe, eiskalte Ausstrahlung und dröge Monologe mit sächselnder Fistelstimme prädestinierten den gelernten Tischler aus Leipzig nicht unbedingt zum charismatischen Volkstribun. Der starke Mann der DDR verstand sich eher darauf, die Menschen zu beherrschen als sie für sich einzunehmen. Unumschränkter Staatenlenker und pedantischer Parteisoldat, wie geht das zusammen? (Text: Phoenix)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.08.2005 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 2

      „Ich liebe euch, ich liebe doch alle Menschen.“ Die Person, von der diese historische „Liebeserklärung“ stammt, war der wohl am meisten gefürchtete und gehasste Mann der DDR. Erich Mielke prägte 32 Jahre lang als Minister für Staatssicherheit die Geschichte des zweiten deutschen Staates. Er diente Ulbricht und Honecker, sicherte ihre Macht und konspirierte bei ihrem Sturz. Der Stasi-Chef und sein Ministerium bestimmten, wer ein Staatsfeind war und wer nicht, wer bespitzelt, wer verhaftet, verurteilt oder im Einzelfall sogar „liquidiert“ werden sollte. Mielkes unanfechtbare Stellung fußte auf der Maxime „Wissen ist Macht“. 91000 offizielle und fast 200000 inoffizielle Mitarbeiter standen unter seinem Befehl. Sein wichtigstes Ziel: die Verhinderung von Opposition und Fluchten. Sein größter Feind: der Freiheitswille der Menschen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.09.2005 ZDF
      von Steffen Bayer und Jürgen Ast
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 3

      Sie war das „Schmuckstück“ der DDR, das „schönste Gesicht des Sozialismus“: Eisläuferin Katarina Witt wurde sechs Mal Europameisterin, vier Mal Weltmeisterin und gewann zwei Mal olympisches Gold. Ihren Erfolg heftete sich das marode System DDR an die Fahne – zum Prestigegewinn im In- und Ausland. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.09.2005 ZDF
      von Ricarda Schlosshan Heike Schnaar und Henry Köhler
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 4

      „Das Volk steht hinter der Partei“, konstatierte Erich Honecker zufrieden, als er im Oktober 1989 die Parade der „Freien Deutschen Jugend“ zum 40. Geburtstag der DDR abnahm. Wenige Tage später war er gestürzt, davongejagt von dem Volk, dem er Jahrzehnte lang das Recht auf Selbstbestimmung abgesprochen hatte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.09.2005 ZDF
      von Christian Frey und Mario Sporn
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Goodbye DDR im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …