Staffel 2, Folge 1–11

    • Staffel 2, Folge 1 (30 Min.)
      Die Ruhr entspringt im Sauerland in der Nähe des Freizeitsportorts Winterberg. Aus dem Quellbereich folgen wir ihr zunächst nach Norden, um bei Olsberg dann in Richtung Westen abzubiegen. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 2 (30 Min.)
      Im Ruhrgebiet führt die Ruhr durch die alte Industrieregion in Nordrhein-Westfalen. Wir starten in Schwerte und folgen der Ruhr bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Duisburg. Auf unserer Reise treffen wir interessante Köche und Köchinnen und lernen die traditionelle und die moderne Ruhrgebietesküche kennen. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 3 (30 Min.)
      Mit gerade einmal 115 Kilometern Länge ist die Nahe ein eher kleiner Fluß. Sie entspringt im nördlichen Saarland, und durchquert Rheinland-Pfalz ungefähr in der Landesmitte, zwischen Hunsrück und Nordpfälzer Bergland. Bei Bingen mündet sie in den Rhein. Kulinarisch ist das Nahetal sehr abwechslungsreich: Am Oberlauf, einem durch Landwirtschaft und die alte Tradition der Edelsteinverarbeitung geprägten Landstrich, dominiert schlichte aber raffinierte Hausmannskost (Kartoffelgerichte, Spießbraten); hier gibt es herbes Bier und die bundesweit wohl größte Zusammenballung erlesener Whiskysorten. Die mittlere und untere Nahe dagegen ist Wein-Land, eines der kleinsten deutschen Anbaugebiete, dessen Winzer einen hervorragenden Ruf genießen. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 4 (30 Min.)
      Hessens längster Fluss, die Fulda, entspringt in 855 Metern Höhe an der Wasserkuppe. Auf ihrer 218 Kilometer langen Reise durch Ost- und Nordhessen fließt sie durch Fachwerkstädte, vorbei an prachtvollen Barockanlagen und durchquert auf ihrer Reise anmutige, abwechslungsreiche Landschaften. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 5 (30 Min.)
      Sie ist 225 km lang, entspringt in etwa 2470 m Höhe in den Kitzbühler Alpen und mündet nördlich von Burghausen in den Inn: Die Salzach. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 6 (30 Min.)
      Diese Folge der Flüsse der Genüsse – Dokumentation über die Salzach beginnt mit der Salzachklamm am Pass Lueg. Zwischen Werfen und dem nördlich gelegenen Golling durchbricht hier die Salzach die nördlichen Kalkalpen. Über eine Länge von etwa 110 km geht es bis nördlich von Burghausen in Bayern, wo die Salzach in den Inn mündet. Erste Station der kulinarischen Entdeckungsreise im salzburgischen Tennengau ist Golling. Dorthin pilgern Feinschmecker aus nah und fern, um von Andreas Döllerer, einem Shooting-Star der österreichischen Gourmetszene verwöhnt zu werden. Zu seinen interessantesten Kreationen zählt der warm geräucherte Bluntausaibling. Weiter führt die Reise über Dürrnberg und Hallein in die Landeshauptstadt Salzburg. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 7 (30 Min.)
      Die Saone ist 480 Kilometer lang und verläuft im Osten Frankreichs, entspringt in den Vogesen bei Vioménil und mündet in Lyon in die Rhone. Unsere Reise geht in der ersten Etappe bis nach Seurre. Wir zeigen eine Bonbon-Herstellung, viele Schlösser, wir lernen zwei interessante Biobäuerinnen kennen, einen besonderen Bauern, der in einem Kloster lebt und von mysteriösen Ereignissen erzählt und die berühmtesten Hechtangler in dieser Gegend. In Seurre endet der erste Teil der Reise entlang der Saone. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 8 (30 Min.)
      Im zweiten Teil geht die Reise von Seurre bis nach Lyon, wo die Saone in die Rhone mündet. In Seurre lernen wir Michel Coureur kennen, einen Belgier, der hier mitten im Herzen des Burgund schottischen Whiskey produziert. Auf der Reise besuchen wir eine Senffabrik und in Chalon-sur-Saone lassen wir uns von den Köstlichkeiten Jean-Pierre Gillots in seinem Restaurant verwöhnen. Einen ganz besonderen Eindruck von dieser wunderschönen Gegend bekommt man durch eine Ballonfahrt, und anschließend gibt es noch einen Besuch des Restaurants des weltberühmten Koches Paul Bocuse, der hier an der Saone geboren wurde. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 9 (30 Min.)
      Auf einer 430 Kilometer langen Reise folgen wir dem Fußlauf des Doubs. Die beeindruckende Reise beginnt am Fuße des Mont Risoux in Mouthe, in der Nähe der Schweizer Grenze. Die Quelle des Doubs liegt dort auf einer Höhe von 937 Meter. Wir begleiten den Fluss bis in die Ebenen der France-Comté. Auf dem Weg werden wir wunderbare Landschaften kennenlernen und bei interessanten Menschen einkehren, zeigen Orte in den Bergen, in denen man sich der Natur nahe fühlt und stellen Menschen mit besonderen Berufen vor. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 10 (30 Min.)
      Der Doubs bildet die Grenze zwischen Frankreich und Schweiz. Die kleine Stadt Villers-Le-Lac ist berühmt für ihre Uhrmacher und dort besuchen wir unter anderem Hugues Droz, der mit 24 Jahren der jüngste mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Koch Frankreichs. Weiter führt die Reise bis Corcelle, wo wir Josiane Duchaine treffen, die dort mit 36000 afrikanischen Schnecken lebt. Und die vorletzte Etappe entlang der Doubs endet in der Stadt Besancon. (Text: ORF)
    • Staffel 2, Folge 11 (30 Min.)
      Wie ein Leuchtturm thront die Zitadelle von Vauban, 132 Meter oberhalb des Doubs, auf den Felsen über Besancon, zur Ehre von Ludwig XIV, dem Sonnenkönig. Harmonisch gestaltet ist die Fluss-Promenade der Stadt Besancon. In der Altstadt befinden sich eine Apotheke aus dem Jahr 1680. Wir verlassen Besancon und kommen am Schloss von Salans vorbei. Unsere Reise führt uns weiter nach Dole und wir besuchen das Restaurant von Joel Cesari. Weiter geht es nach Chateau-Chalon. Der Wein, der den Namen dieser Stadt trägt, gilt unter Kennern als einer der besten Weine Frankreichs. In Verdun-sur-le nehmen wir Abschied von Doubs – und von allen, die unsere Reise entlang des Doubs begleitet haben. (Text: ORF)

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Flüsse der Genüsse online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…