Pepe der Pauker Schreck: Die Lümmel von der ersten Bank – III. Teil

    D 1969 (95 Min.)
    • Jugend
    • Komödie
    Fräulein Pollhagen (Ruth Stephan, li.) zeigt bei einer Turnstunde, die die Schüler den Lehrern des Mommsen-Gymnasiums eingebrockt haben, bei allem Eifer unübersehbare Schwächen. Studiendirektor Taft (Theo Lingen, 2. v. li.) ist enttäuscht. – Bild: SWR/​Degeto
    Fräulein Pollhagen (Ruth Stephan, li.) zeigt bei einer Turnstunde, die die Schüler den Lehrern des Mommsen-Gymnasiums eingebrockt haben, bei allem Eifer unübersehbare Schwächen. Studiendirektor Taft (Theo Lingen, 2. v. li.) ist enttäuscht.

    Oberstudiendirektor Taft ist fest entschlossen, die aufsässige Klasse 11a des Mommsen-Gymnasiums zu zähmen. Zu diesem Zweck lässt er sich einiges einfallen und schmuggelt seinen Neffen Ewald in der Klasse ein. Dieser soll ihn rechtzeitig informieren, wenn der Schüler Pepe Nietnagel wieder neue Streiche ausheckt. Doch Pepe und seine Freunde machen ihm einen Strich durch die Rechnung und sorgen dafür, dass die Feier zum hundertjährigen Bestehen des Gymnasiums ein unvergessliches Erlebnis wird. Als Studienrat Knörz sein neues Auto einweihen möchte, erlebt er eine böse Überraschung. Denn nachdem er stolz am Mommsen-Gymnasium vorgefahren ist, verschwindet der Wagen scheinbar spurlos.
    Dahinter stecken der Schüler Pepe Nietnagel und seine Freunde aus der Klasse 11a, die dafür sorgen, dass Knörz, nachdem er Anzeige bei der Polizei wegen Diebstahls erstattet hat, einmal mehr in den Verdacht gerät, nicht ganz bei Trost zu sein. Um die Schüler endlich in den Griff zu bekommen, schleust Oberstudiendirektor Taft seinen Neffen Ewald in die Klasse ein. Dieser soll ihn rechtzeitig informieren, wenn Pepe wieder neue Streiche ausheckt. Der Erfolg dieser Maßnahme lässt indessen ebenso zu wünschen übrig wie Tafts briefliche Bitte um einen besonders strengen Lehrer für die renitente Klasse. Denn Pepe und seine Kumpane fangen das Schreiben ab und sorgen dafür, dass sie stattdessen vom Kultusministerium einen besonders sanftmütigen Pädagogen zugewiesen bekommen.
    Als dank Pepe ein historisch bedeutender „Römerfund“ auf dem Schulgelände gemacht wird, erlebt das Mommsen-Gymnasium eine turbulente Hundertjahrfeier. Der Hauch von 1968 weht durch die miefigen Schulbänke, wenn die Teenager um Pepe Nietnagel ihre Lehrer narren. Hansi Kraus, Uschi Glas, Hannelore Elsner, Harald Juhnke, Jutta Speidel, Hans Clarin, Theo Lingen und, in einer Nebenrolle, Michaela May gehören zu den vielen populären Darstellern in dieser turbulenten Schülerkomödie aus der erfolgreichen „Lümmel“-Reihe der späten 1960er-Jahre. „Pepe, der Paukerschreck“, inszeniert von Genrespezialist Harald Reinl, ist der dritte von insgesamt sieben Filmen aus der Erfolgsserie. Ein besonderes Vergnügen ist auch hier wieder der brillante deutsche Komiker Theo Lingen in seiner Paraderolle als pedantischer Schulleiter. (Text: BR Fernsehen)

    Sendetermine

    So 13.01.2019
    12:10–13:40
    12:10–
    Mo 12.11.2018
    12:30–14:00
    12:30–
    Sa 06.10.2018
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 16.03.2018
    09:05–10:35
    09:05–
    Di 03.10.2017
    05:26–06:55
    05:26–
    So 30.07.2017
    13:40–15:15
    13:40–
    Sa 29.07.2017
    22:25–23:55
    22:25–
    Mo 17.04.2017
    13:05–14:35
    13:05–
    So 09.04.2017
    11:30–13:00
    11:30–
    So 09.04.2017
    09:00–10:30
    09:00–
    Sa 08.04.2017
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 24.12.2016
    10:35–12:05
    10:35–
    So 25.09.2016
    14:00–15:30
    14:00–
    Sa 06.08.2016
    17:00–18:35
    17:00–
    So 27.03.2016
    10:30–12:00
    10:30–
    Mo 28.12.2015
    20:15–21:45
    20:15–
    So 27.12.2015
    11:10–12:40
    11:10–
    So 20.12.2015
    04:25–05:55
    04:25–
    Sa 19.12.2015
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 20.06.2015
    16:30–18:00
    16:30–
    Do 04.06.2015
    11:15–12:45
    11:15–
    Do 14.05.2015
    14:50–16:20
    14:50–
    Fr 23.01.2015
    12:30–14:00
    12:30–
    Mo 19.01.2015
    20:15–21:45
    20:15–
    So 21.12.2014
    14:55–16:20
    14:55–
    So 14.12.2014
    11:30–13:00
    11:30–
    Mo 22.09.2014
    13:30–15:00
    13:30–
    So 31.08.2014
    13:00–14:30
    13:00–
    So 26.01.2014
    09:00–10:30
    09:00–
    Mi 01.01.2014
    13:55–15:25
    13:55–
    Sa 07.12.2013
    14:15–15:45
    14:15–
    So 27.10.2013
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 05.10.2013
    12:03–13:30
    12:03–
    Sa 01.12.2012
    21:45–23:15
    21:45–
    So 18.11.2012
    14:00–15:30
    14:00–
    Mo 12.11.2012
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 06.10.2012
    12:03–13:30
    12:03–
    Sa 08.10.2011
    12:03–13:30
    12:03–
    So 12.09.2010
    09:00–10:30
    09:00–
    So 22.08.2010
    09:40–11:10
    09:40–
    Sa 21.08.2010
    13:35–15:00
    13:35–
    Sa 14.08.2010
    15:30–17:00
    15:30–
    Mo 01.03.2010
    13:30–15:00
    13:30–
    So 28.02.2010
    14:00–15:30
    14:00–
    Sa 02.01.2010
    14:45–16:15
    14:45–
    Fr 18.12.2009
    14:30–16:00
    14:30–
    Do 17.12.2009
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 17.10.2009
    12:03–13:30
    12:03–
    Sa 27.12.2008
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 13.12.2008
    15:00–16:30
    15:00–
    Mo 24.11.2008
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 04.10.2008
    12:03–13:30
    12:03–
    Sa 06.10.2007
    12:03–13:30
    12:03–
    So 17.12.2006
    09:00–10:30
    09:00–
    Sa 14.10.2006
    12:03–13:30
    12:03–
    Sa 21.01.2006
    12:45–14:15
    12:45–
    So 11.12.2005
    14:15–15:45
    14:15–
    So 20.03.2005
    17:00–18:25
    17:00–
    Mo 07.06.2004
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 29.05.2004
    08:30–10:00
    08:30–
    Sa 06.03.2004
    14:25–15:55
    14:25–
    Mo 23.02.2004
    14:45–16:15
    14:45–
    Sa 11.10.2003
    12:30–14:00
    12:30–
    So 07.09.2003
    15:00–16:35
    15:00–
    Mo 09.06.2003
    14:30–16:00
    14:30–
    So 08.06.2003
    08:30–10:00
    08:30–
    So 16.03.2003
    15:05–16:35
    15:05–
    Mo 26.11.2001
    20:15–21:45
    20:15–
    So 23.09.2001
    15:25–17:00
    15:25–
    Mo 20.08.2001
    13:40–15:15
    13:40–
    So 12.08.2001
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 28.07.2001
    14:30–16:00
    14:30–
    Sa 12.05.2001
    15:05–16:40
    15:05–
    Mi 14.06.2000
    10:10–11:45
    10:10–
    So 11.06.2000
    14:00–15:30
    14:00–
    Sa 11.09.1999
    13:30–15:00
    13:30–
    Fr 25.06.1993
    20:15–21:49
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Pepe der Pauker Schreck: Die Lümmel von der ersten Bank - III. Teil online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.