zurückStaffel 1, Folge 7weiter

    • 7. Wir kriegen ein Kind

      Staffel 1, Folge 7

      Stellt sich menschlicher Nachwuchs ein, ergeben sich jede Menge tierische Fragen: Wie wird der Hund reagieren, wenn sich sein Rudel vergrößert? Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko mit gefährlichen Krankheiten in der Schwangerschaft? Muss ich das Kind vor dem Tier schützen oder das Haustier sogar besser abgeben? Dabei belegen mehrere Studien, dass ein tierischer Gefährte die kindliche Entwicklung sogar fördern kann. Man muss nur einige Regeln beachten. Am Beispiel der schwangeren Verena Stommel und ihrer Hündin Nisha erklärt Tierpsychologe Martin Rütter, was man tun kann, wenn der Hund schon vor der Geburt mit Stress reagiert. Tierärztin Dr. Sabine vom Stein, selbst vierfache Mutter, weiß wie man das Infektionsrisiko in der Schwangerschaft besonders gering halten kann. Doch sind es nicht immer die Kinder, die man vor dem Tier absichern muss. Wie es zugehen kann, wenn der Hund selbst einen ausgeprägten Beschützerinstinkt gegenüber dem Baby entwickelt, hat Andrea Bodenburg erfahren. Denn ihr American-Bulldog Mix William wurde schon nervös, sobald sich nur eine andere Person dem Säugling zu sehr näherte. Das Team für alle Felle erklärt, warum William so reagiert hat und gibt Tipps für diese und ähnliche Fälle. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.01.2006 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       Sa 15.04.2006
      13:00–13:30
      13:00–Das Erste
       So 15.01.2006WDR NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Ein Team für alle Felle im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …