Dr. Wimmer: Wissen ist die beste Medizin

    zurückStaffel 2, Folge 1–3weiter

    • Staffel 2, Folge 1
      Dr. Wimmer auf einer Rücken-Hantelbank im Fitnessstudio. – Bild: NDR/MedServation GmbH
      Dr. Wimmer auf einer Rücken-Hantelbank im Fitnessstudio. – Bild: NDR/MedServation GmbH

      Rückenleiden sind in Deutschland die Volkskrankheit Nummer eins. Jeder Dritte wird von Schmerzen im Kreuz geplagt. 70 Millionen Fehltage der Arbeitnehmer im Jahr sind darauf zurückzuführen, der volkswirtschaftliche Schaden ist enorm. Aber wo kommen die Rückenschmerzen eigentlich her? Was machen Betroffene falsch? Und was kann man dagegen tun? Wie beugt man am besten vor? Mit der Dauerkarte fürs Schwimmbad oder einem Abo im Fitnesscenter? Gibt es auch noch andere, bessere Wege, um den Rücken zu stärken? Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Wissenschaftler, weiß Rat. In einer neuen Folge „Wissen ist die beste Medizin“ erklärt er in sieben Kapiteln unterhaltsam und verständlich, was man wirklich über den Rücken wissen muss. Mit verblüffenden Beispielen führt Dr. Wimmer die Folgen des Verhaltens im Alltag vor Augen. Der Kopf eines Erwachsenen beispielsweise wiegt fünf Kilogramm. Wenn man aber aufs Handy starrt und den Kopf dabei weit vorbeugt, wie schwer wird er dann für den Nacken? Ist still und vor allem gerade zu sitzen tatsächlich so gesund, wie man glaubt? Dr. Wimmer gibt Antworten, die jeder versteht! Denn: Wissen ist die beste Medizin, und das ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.11.2017 NDR
    • Staffel 2, Folge 2
      Dr. Wimmer – Bild: NDR/MedServation GmbH
      Dr. Wimmer – Bild: NDR/MedServation GmbH

      In dieser neuen Folge „Dr. Wimmer: Wissen ist die beste Medizin“ geht es um den Darm. Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Wissenschaftler, erklärt, was man über das Organ wissen sollte. Sieben erstaunliche Fakten über den Darm, der mit einer Fläche von zwei Tennisplätzen größer ist als die Fläche der Haut. Wie viel kann der Darm verarbeiten, was hält er aus? Wie schützt man ihn, was bekommt ihm, was nicht? Was ist eine Stuhltransplantation? Wie sehr beeinflusst die Darmflora die Gesundheit? Warum ist der Darm das „zweite Gehirn“? Dr. Wimmer klärt auf und gibt praktische Tipps zur richtigen Vorsorge. Dank einer speziellen Kamera in einer kleinen Kapsel gibt es spannende Einblicke in das menschliche Innenleben. Wie sieht der Darm von innen aus? Wo wandert das Essen hin? Dr. Wimmer gibt Antworten, die jeder versteht! Denn: Wissen ist die beste Medizin, und das ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.12.2017 NDR
    • Staffel 2, Folge 3
      Dr. Wimmer während einer Moderation im Hörsaal. – Bild: NDR/MedServation GmbH
      Dr. Wimmer während einer Moderation im Hörsaal. – Bild: NDR/MedServation GmbH

      Wie viele Gelenke befinden sich eigentlich im Körper des Menschen? Und wie viele davon können Schmerzen verursachen? Jeder Zweite in Deutschland ist von Arthrose, also Gelenkverschleiß, betroffen. Fünf Millionen Menschen von ihnen leiden auch unter Arthrose-Schmerzen. Damit gehört der Gelenkverschleiß zu den großen Volkskrankheiten der Gegenwart. Aber woran liegt das eigentlich? Woher kommen die Schmerzen bei einer Arthrose? Und wie kann man dagegen vorbeugen? Was haben Blutegel damit zu tun? Und welche Sportarten sind geeignet? Sind Operationen ein Mittel dagegen? Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Wissenschaftler, hat Antworten parat. In dieser neuen Folge „Dr. Wimmer: Wissen ist die beste Medizin“ nennt er sieben kaum bekannte Fakten über Arthrose. Eindrucksvoll und anschaulich zeigt Dr. Wimmer, wie Lebenswandel und Gelenkverschleiß zusammenhängen und wie man aktiv dagegen vorgehen kann. Denn: Wissen ist die beste Medizin, und das ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.12.2017 NDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Dr. Wimmer: Wissen ist die beste Medizin im Fernsehen läuft.