Die Kinder vom Alstertal

    zurückStaffel 4, Folge 1–13weiter

    • Staffel 4, Folge 1 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Freundschaft in Gefahr (Staffel 4, Folge 1) – © KI.KA

      Merle geht mit Dolly zur Hundeschule. Rose sieht nicht ein, warum man dem Hund immer so klare (und strenge) Befehle geben soll. Auf sie würde Dolly auch hören, wenn sie normal mit ihr redet. Heimlich will Rose mit Dolly üben, um Merle ihr Können zu beweisen. Als Übungsort sucht sich Rose die Lichtung vor dem Hochsitz aus, und obwohl sie weiß, dass der Hund im Wald nur an der Leine zu führen ist, bindet sie Dolly los. Ein Fasan fliegt auf und Dolly ist weg. Verzweifelt macht sich Rose auf die Suche, aber der Hund bleibt verschwunden. Zerknirscht muss sie ihren Fehler auf dem Hof eingestehen und um Hilfe bitten. Merle ist wütend. Sie droht Rose und spricht nicht mehr ein Wort mit ihr. Alle machen sich auf die Suche, vergeblich. Rose erinnert sich an die dubiose Hundezüchterin, die auf dem Hundeplatz aufgetaucht ist. Gemeinsam mit Hexe machen sich Merle und Rose auf den Weg. Tatsächlich ist Dolly bei der Züchterin in einem Schuppen eingesperrt. In einer aufregenden Rettungsaktion überlisten die drei die Züchterin und befreien Dolly. Die Freundschaft zwischen Rose und Merle ist gerettet. In der Zwischenzeit besucht ein Landmaschinenvertreter den Hof. Er möchte Uwe einen neuen Trecker verkaufen. Der Clou: Beim Kauf gibts einen Kindertrecker in (optisch) gleicher Ausführung dazu. Großer und kleiner Trecker sollen für einen Tag zur Probe auf dem Gut bleiben. Moritz ist sofort Feuer und Flamme und „treckert“ alles, was nicht niet und nagelfest ist. Uwes deutliche Hinweise, das beide Trecker am nächsten Tag wieder abgeholt werden, weil zu teuer, überhört Moritz. Er ist den ganzen Tag sehr fleißig und sammelt sogar etwas „Trinkgeld“ ein, das er als Anzahlung für den kleinen Trecker Uwe geben will, aber der lässt sich nicht erweichen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.08.2003 KI.KA
      NDR
      Mo 25.12.
      07:55 Uhr
    • Staffel 4, Folge 2 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Immer cool bleiben (Staffel 4, Folge 2) – © KI.KA

      Vanessa kommt in den Ferien für ein paar Tage auf den Hof. Tobias freut sich sehr darauf, aber Vanessa interessiert sich ausschließlich für Timo. Tobias darf sie allerdings zu Timos Konzert im Hafen begleiten, weil sie den Weg nicht kennt. Durch einen dummen Scherz von Ulf wird Vanessa klar, das Timo gar kein Interesse an ihr hat und gar nicht merkt, dass sie ihn mag. Tobias kann gerade noch verhindern, dass sich die Band über Vanessas Brief an Timo lustig macht. Er kümmert sich natürlich um sie, und Vanessa merkt endlich, dass Tobias eigentlich doch ganz nett ist. Hexe bereitet sich auf ihre Abreise nach Spanien vor. Der Abschied fällt ihr sehr schwer. Sie möchte so viele Erinnerungen an zu Hause wie möglich mitnehmen. Dabei verkracht sie sich mit Lisa. Nach einer Aussprache mit Uwe ist aber wieder alles klar und Hexe fährt beruhigt nach Spanien (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.08.2003 KI.KA
      NDR
      Mo 25.12.
      08:20 Uhr
    • Staffel 4, Folge 3 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Sturmfreie Bude (Staffel 4, Folge 3) – © KI.KA

      Der Tag fängt gut an. Uwe ist im Stress: einmal hat er einen Termin in der Stadt, doch dann will aber auch wirklich jeder auf dem Gut etwas von ihm. Hinzu kommt die neue Hupe von Moritz Trecker: laut und nervend. Außerdem klingelt das Telefon in einer Tour. Als Moritz trotz Verbots die Hupe benutzt, ein Pferd erschrickt und ein Ferienkind herunterfällt, ist Uwes Geduld am Ende: Moritz bekommt den ganzen Ärger zu spüren, die Hupe wird einkassiert. Moritz denkt, er sei an allem Schuld. Er macht sich heimlich auf den Weg zu seiner Mutter in die Stadt. Die großen Kinder feiern am gleichen Abend eine Party in Carlas Wohnung. Sie nutzen die sturmfreie Bude, sehr zum Ärger des Nachbarn. Als dieser mit der Polizei droht, wird die Party an den Strand verlegt. Ulf bedient sich in der Aufbruchstimmung heimlich an Carlas Bar. Plötzlich steht Moritz vor der Tür. Seine Mutter ist nicht zu Hause. Tobias kümmert sich um ihn und ruft auf dem Gut an. Am Strand angekommen, versteckt Moritz sich sofort. Auf der Suche nach einem geeigneten Versteck stößt er auf Ulf. Der hat zu viel vom heimlich mitgenommenen Alkohol getrunken. Es geht ihm schlecht. Nun ist es doch ganz gut, das Uwe zum Strand kommt. Nachdem Ulf im Wagen verstaut ist, haben Uwe und Moritz noch eine Aussprache und Moritz versteht, das auch Uwes Geduld und Ruhe Grenzen hat. Als Carla am nächsten Morgen in ihre Wohnung kommt erinnern nur noch ein paar leere Gläser und Chipstüten an den turbulenten Abend. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.08.2003 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 4 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Großeinsatz im Hühnerstall (Staffel 4, Folge 4) – © KI.KA

      Niklas hat ein Forschungsprojekt: Ein Wellness-Hühnerstall. Er testet, ob sich angewärmte Legeeier, schöne Bilder u.ä. positiv auf das Legeverhalten der Hühner auswirkt. Moritz ist sein gewissenhafter Assistent. Beim Anbringen eines Brettes im Hühnerstall fällt ein Stück Putz von der Wand. In dem Hohlraum findet Moritz eine alte Uniformjacke und Feldbesteck. Die Handgranate, die dort ebenfalls verstaut ist, bemerkt er gar nicht. Niklas und Diana, die den Fundort und das angerichtete Chaos begutachten, erkennen die gefährliche Granate sofort. Die Polizei wird informiert und der Fundort sofort großräumig abgesperrt. Ami erzählt den Kindern von den letzten Kriegstagen, als einige Soldaten Ihre Truppe verlassen und Ihre Sachen eventuell auf dem Hof versteckt haben. Niklas wird klar, das die Granate vor Ort gesprengt wird und damit sein Projekt beendet ist. Sogar die anwesende Reporterin, die sich sehr für sein Projekt interessiert, versucht den Sprengmeister zu überreden, nach einer Alternative zu suchen. Der wimmelt alle Anfragen ab. Niemand soll sein Leben für einen Hühnerstall aufs Spiel setzen. Moritz sieht, wie nahe Niklas die Aktion geht, seine ganze Arbeit ist dahin. Er fühlt sich verantwortlich und kurz vor der Sprengung rennt er einfach durch die Absperrung, und versucht, natürlich vergeblich, die Granate aus dem Stall zu holen. Soviel Einsatz beeindruckt den Sprengmeister. Er bereitet die Bergung der Granate vor, um sie dann am Teich zu sprengen. Spannende Minuten vergehen. die Bergung gelingt, das Projekt ist gerettet. Am nächsten Tag steht ein großer Bericht über Niklas und sein Projekt in der Zeitung. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.08.2003 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 5 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Schon wieder Muttertag (Staffel 4, Folge 5) – © KI.KA

      Die Kinder auf Gut Alstertal bereiten den Muttertag vor. Moritz macht sich auf die Suche nach einem Marienkäfer. Dabei steht er im Wettstreit mit dem Ferienkind Paul, der eher auf Maikäfer setzt. Die beiden streiten sich oft. Diesmal trickst Moritz Paul aus. Bei einem Gerangel mogelt Moritz seinen gerade ausgefallenen Milchzahn in die Hand und beschuldigt Paul, ihm den Zahn ausgeschlagen zu haben. Der zahlt ihm erschreckt „Schweigegeld“. Die Suche geht weiter. Rose möchte an diesem Tag zeigen, wie wichtig ihr ihre Pflegefamilie ist und wie sehr sie Claudia mag. Merle ist eifersüchtig. Schließlich ist Claudia ihre Mutter. Ein ganz besonderes Geschenk muss her. Der Glaskerzenständer aus dem Kaufhaus, den Claudia so schön findet ist genau das Richtige. Merle leiht sich sogar das gerade eingenommene „Schweigegeld“ von Moritz und sagt Malte drei Arbeitseinsätze im Hofladen zu, um das Geschenk kaufen zu können. Am Muttertagmorgen dann die Katastrophe: Während der Frühstücksvorbereitungen in der Küche versucht Rose, Moritz wieder einigermaßen „herzurichten“. Die Sache mit dem Marienkäfer hat nicht geklappt und Moritz hat den frühen Morgen genutzt, bäuchlings am Teich auf Froschfang zu gehen. Die beiden albern herum, stoßen an den Tisch, der Kerzenständer fällt herunter und zerbricht. Wütend greift Merle zu Roses Geschenk, einem gerahmten Bild von Claudia, Niklas, Merle und Rose, und wirft es ebenfalls auf den Boden. Das Rahmenglas zerbricht klirrend. Claudia kommt in die Küche. Sie sieht nur das Bild zwischen den Glasscherben, bewundert es und bittet Merle, die Scherben zu beseitigen. Für Merle ist das Maß voll. Enttäuscht rennt sie davon. Die anderen Kinder schildern Claudia die Situation. Rose und Niklas laufen Merle hinterher und finden sie schließlich im Observatorium. Rose entschuldigt sich bei Merle und kann sie davon überzeugen, dass sich an Claudias Liebe zu ihren eigenen Kindern nichts ändert, wenn sie sich auch um Rose kümmert. Merle ist versöhnt. Endlich kann Muttertag gefeiert werden. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.08.2003 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 6 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Dem Täter auf der Spur (Staffel 4, Folge 6) – © KI.KA

      Jemand oder etwas treibt sein Unwesen auf Gut Alstertal. Der „Wellness-Hühner-Stall“ ist verwüstet, die Pferdeboxen stehen offen und im Hofladen ist das Obst angeknabbert. Zuerst wird das Ferienkind Paul verdächtigt, liegt doch an den „Tatorten“ das Papier seiner Lieblingsbonbons herum. Sofort zieht sein Vater Konsequenzen, bezahlt den Schaden und Paul hat Hausarrest. Moritz ist von seiner Unschuld überzeugt und zusammen mit Niklas macht er sich auf die Suche nach dem Täter. Niklas findet Waschbärspuren. Die beiden legen sich auf die Lauer und tatsächlich: Ein Waschbär. Die Erwachsenen werden informiert und die Kinder erfahren, das Waschbären nicht geschützt werden, sondern zum Abschuss freigegeben sind, da sie sich mangels natürlicher Feinde in den Wäldern stark vermehrt haben und große Schäden anrichten. Der Waschbär soll natürlich gerettet werden. Niklas und Moritz legen ihm eine Falle und fangen ihn im Kinderhaus. Niklas erfährt vom Tierheim, das ein Waschbär aus einem Wohnmobil entlaufen ist und so kann der Besitzer sein Tier bald auf dem Gut abholen. Paul ist „rehabilitiert“. Lisa und Hexe telefonieren. Hexe erzählt von ihrem spanischen Freund Manolo und schickt Lisa Bilder per E-Mail. Das soll natürlich keiner wissen. Durch einen Zufall finden Rose und Merle in Lisas Zimmer die Bilder. Sie vermuten, dass das Lisas Freund ist und um ihr eine Freude zu machen, hängen sie sein Bild über ihrem Bett auf. Um Hexe nicht zu verraten spielt Lisa mit und erklärt, sie hätte Manolo im Internet kennen gelernt hat. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 28.08.2003 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 7 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Der große Knall (Staffel 4, Folge 7) – © KI.KA

      Niklas großer Tag: Er wird eine Chemiestunde gestalten. Chemie ist sein Lieblingsfach und er darf sogar in der Projektwoche als einziger Mittelstufenschüler beim Chemieprojekt der Oberstufe mitmachen. Gewissenhaft prüft er seine Utensilien und los geht es. Natürlich wird ihm Diana assistieren, die sich heute besonders schick gemacht hat und eine teure neue Lederhose trägt. Diana interessiert sich eigentlich nicht für Chemie, produziert sich als Niklas Assistentin aber gerne vor der Klasse. Den Versuch, den Niklas zeigen will, kennt sie nicht wirklich. Es sollen Wasserstoff und Sauerstoff zur Reaktion gebracht werden. Niklas ist sehr vorsichtig und zeigt das Experiment mit einer kleinen Menge Schaum, die er aus einer großen Wanne abgeschöpft hat. Einige Schüler beschweren sich, die Reaktion nicht richtig gesehen zu haben und Niklas will den Versuch wiederum mit einer kleinen Menge wiederholen. Diana ist schneller und wirft das Streichholz direkt in die große Schaumwanne. Ein Stichflamme, ein großer Knall und überall Schaum. Der Chemielehrer Erdmann greift zum Feuerlöscher, die Schüler zu Löschdecke und Sand. Als das Chaos sich gelegt hat und klar ist, das keinem etwas passiert ist, kommt sogar etwas Heiterkeit und Zustimmung bei den Schülern auf. Nicht so bei Herrn Erdmann. Er macht Niklas voll verantwortlich und schließt ihn vom Chemieprojekt aus. Diana, der nicht klar ist was sie angerichtet hat, beschuldigt Niklas, sie nicht richtig über die Reaktion informiert zu haben und damit Schuld an der ruinierten Lederhose zu sein. Niklas ist sauer auf Diana und enttäuscht, aber er will sie auch nicht verraten. Als der erste Ärger verflogen ist, sieht Diana ihren Fehler ein und will sich bei Niklas entschuldigen. Der will nichts von ihr wissen. Diana ist ratlos. Erst als Moritz ihr die Sache mit dem Chemieprojekt erzählt ist ihr klar, warum Niklas so unverzeihlich ist. Sie klärt die Sache mit Herrn Erdmann und beim gemeinsamen Reinigen des Chemieraumes ist auch zwischen Niklas und Diana wieder alles klar. Am gleichen Tag wird Futtermittel auf dem Gut angeliefert. Papagei Tarzan sitzt auf seiner Stange vor dem Haus. Er kann den Körnern, die er auf der Ladefläche des geöffneten Lieferwagens entdeckt, nicht wiederstehen. Lieferant Uli bemerkt den Papagei nicht, schließt den Lieferwagen und fährt davon. Erst beim nächsten Kunden entdeckt er den blinden Passagier und ruft auf dem Gut an. Rose und Merle lassen die Schule sausen und machen sich sofort auf den Weg. Aber Tarzan ist entwischt und setzt seine Reise fort. Mit Knecht Herrmann auf den Mofa gehts Richtung Stadt. Rose und Merle fahren mit dem Fahrrad hinterher, kommen aber immer zu spät. Erst am Alsteranleger auf einem Ausflugsdampfer finden sie Tarzan. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.08.2003 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 8 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Liebesgrüße aus Barcelona (Staffel 4, Folge 8) – © KI.KA

      Hexe kommt aus Spanien zurück. Alle sind gespannt, ob sie sich in dem einem Jahr verändert hat. die erste Neuigkeit: Sie will nicht mehr Hexe genannt werden. Dafür ist sie jetzt zu erwachsen. Fast geht Julias Begrüßung unter: Das Fohlen von Sally, Goldy, ist krank. Rose hat beobachtet, dass es Heu gefressen hat. Für Dr. Gerber keine Erklärung. Trotzdem wird das Heu untersucht. Es ist mit Drahtenden durchsetzt. Das kann beim Bündeln passiert sein. Sofort wird das Tier in die Klinik gebracht. In der Zwischenzeit ist Besuch auf dem Gut angekommen. Ein junger Mann hat im Bauwagen übernachtet. Offensichtlich Lisas spanischer Brieffreund aus Barcelona. Komisch nur, Julia versucht ihm aus dem Weg zu gehen. Es ist natürlich ihr Freund aus Spanien. Lisa versteht nicht, warum Julia sich nicht freut. Die erklärt ihr, dass für Manolo die Sache offensichtlich ernster ist, als für sie und sie befürchtet sogar, das er bei Uwe um ihre Hand anhalten will. Auf keinen Fall soll Lisa sie verraten. Also glauben alle weiterhin, das Manolo Lisas Freund ist. Manolo muss mitspielen, sonst ist es ganz aus mit Julia. Susi und Uwe machen sich so ihre Gedanken darüber, das Julia gerade in Spanien war und zur gleichen Zeit ihre Jüngste einen Spanier im Internet kennen lernt. Natürlich fliegt die Sache auf. Bevor sich Manolo aber erklären kann, bekommt er einen Anruf von seinem Vater und er muss überstürzt zurück nach Barcelona. Julia ist sich nicht richtig im Klaren über ihre Gefühle und stellt fest, dass sie vielleicht doch noch nicht so erwachsen ist, wie sie gedacht hat. Ein Anruf aus der Tierklinik löst allgemeine Erleichterung aus: Goldy ist gerettet. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.12.2002 NDR
      NDR
      Di 26.12.
      07:15 Uhr
    • Staffel 4, Folge 9 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Ein Fall für Merle und Rose (Staffel 4, Folge 9) – © KI.KA

      Schlechte Stimmung auf Gut Alstertal: Seid Tagen bleiben im Hofladen die Kunden aus. Als Susi überlegt, den Laden für einige Tage in der Woche zu schließen, werden die Kinder aktiv. Was soll dann aus Malte werden? Schließlich ist er immer für sie da. Auf Malte wollen sie auf keinen Fall verzichten. Lisa und Niklas wollen ihr Taschengeld mit dem Verkauf von Sonnenblumen, die sie selbst gezogen haben, aufbessern. Wenn der Hofladen nicht läuft, wird wohl aus ihrem Geschäft auch nichts. Die Kinder entdecken an der Landstraße vor dem Gut einen Obst- und Gemüsestand, der offensichtlich auch Bioware anbietet. Zu sehr günstigen Preisen. Merle und Rose kommt die Sache komisch vor. Sie erzählen Uwe davon. Der kennt den Verkaufsstand, kann aber nichts dagegen unternehmen, da der Stand auf fremden Privatgrund steht. Trotzdem beobachten Merle, Rose und Niklas den Stand weiter und können Malte überreden, mit ihnen am Morgen zum Großmarkt zu fahren um zu prüfen, ob der Händler wirklich Bio-Ware einkauft. Ihr Verdacht bestätigt sich: Der Mann kauft Billigware ein und packt sie dann in pro Kartons um. Das Ordnungsamt wird informiert. Niklas und Lisa bauen ihren Sonnenblumenstand neben dem dubiosen Bio-Stand auf, um den Mann im Auge zu behalten. Der schöpft Verdacht und will entwischen. Nur durch eine List gelingt es Lisa, ihn daran zu hindern und die Beamten können ihn stellen. Moritz wird in wenigen Tagen eingeschult. Die Vorbereitungen bringen Lisa und Niklas auf die Idee, ihre Sonnenblumen den Schulen für die Einschulung anzubieten. Ein erfolgreiche Geschäftsidee. Und nachdem der falsche Bio-Gemüsestand verschwunden ist, kann sich auch Malte wieder vor Arbeit kaum retten. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.12.2002 NDR
    • Staffel 4, Folge 10 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Moritz und die Delfine (Staffel 4, Folge 10) – © KI.KA

      Niklas, Merle, Rose und Moritz fahren in den Heidepark. Für Moritz sind die Delphine die Hauptattraktion. Eigentlich möchte er gar nichts anderes machen, als in die Delfin-Show zu gehen. Obwohl es bis zur nächsten Vorstellung noch lange hin ist, nervt er die drei anderen so lange, bis die ihn allein beim Delphinarium zurücklassen. Als die laufende Show vorbei ist, drängt sich Moritz gegen den Besucherstrom ins Innere. Zufällig beobachtet er, wie ein Spielzeugauto von einem Besucher ins Wasser gekickt wird und von einem Delfin verschluckt wird. Moritz versteckt sich zunächst und wird im Delphinarium eingeschlossen. Niklas treibt das schlechte Gewissen doch zurück zum Delphinarium. Er sucht Moritz und entdeckt ihn durch ein Fenster am Delfinbecken. Niklas findet eine offene Seitentür. Die beiden treffen sich am Delfinbecken. Sofort bemerken sie, dass es einem Delfin offensichtlich schlecht geht. Moritz erklärt Niklas, was passiert ist. Während dessen wird die noch offene Außentür abgeschlossen. Moritz kann durch ein Lüftungsrohr kriechen, um Hilfe zu holen. Niklas kann nur abwarten. Den Tag hatte er sich anders vorgestellt. Rose und Merle kehren zum Delphinarium zurück und kommen gerade an, als der Trainer Moritz dem Publikum vorstellt und erklärt, das er einen Delfin gerettet hat. Zur Belohnung darf Moritz während der Show ein paar Runden mit dem vom Delfin gezogenen Gummiboot drehen. Erst als Merle und Rose auf ihn zukommen, erinnert er sich an Niklas, der noch immer im Pumpenraum des Delphinariums festsitzt. Julia bekommt ein eigenes Zimmer in Amis Häuschen. Lisa hilft ihr beim umziehen. Sie weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll, in Zukunft ohne ihre Schwester im Zimmer zu schlafen. Natürlich gibt es Unstimmigkeiten über einige Dinge, wem was gehört. Letztendlich verbringt Lisa die erste Nacht mit Juli (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.09.2004 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 11 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Der Tagebuchdieb (Staffel 4, Folge 11) – © KI.KA

      Rose ist sauer. Ihr Tagebuch ist verschwunden. Sie verdächtigt jeden, es genommen zu haben. Erst als Uwe sie zur Ordnung ruft, beruhigt sie sich etwas. Merle hilft ihr suchen und stellt dabei das ganze Zimmer auf den Kopf. Rose weiß Merles Bemühungen zu schätzen, entschuldigt sich bei ihr, schließlich hat sie sie auch verdächtigt und hilft ihr, das Chaos wieder zu beseitigen. Später erklärt sie Merle auch, warum sie so sauer reagiert: In dem Tagebuch steht, das Rose mal in Niklas verliebt war und wenn er das liest … peinlich. Merle rät Rose, das Niklas einfach zu sagen, schließlich ist sie ja jetzt nicht mehr in ihn verliebt. Niklas hat in der Zwischenzeit bemerkt, das Papagei Tarzan sich sehr für Vorhängeschlösser interessiert. Er bietet Tarzan ein geschlossenes Vorhängeschloss an und tatsächlich, er kann es öffnen. Da auch Roses Tagebuch ein kleines Schloss hat, zählt Niklas zwei und zwei zusammen und findet das Tagebuch in Tarzans Käfig, unter einer Menge Kürbiskernen und Sand. Um nicht selber als Tagebuch-Dieb verdächtigt zu werden, führt er Merle und Rose Tarzans Fähigkeiten vor. Das Rose ihm vorher aber vorsichtshalber die Sache mit dem Verliebtsein erzählt hat macht nun auch nichts mehr. Malte rast wie ein Wilder mit seiner Enduro auf dem Hof herum. Das nervt Moritz gewaltig, schließlich muss er immer Angst haben, mit seinem kleinen Trecker von Malte über den Haufen gefahren zu werden und eine Menge Staub schlucken muss er auch. Strohballenhindernisse und Papierkugelgeschosse aus einem Katapult beeindrucken Malte wenig. Moritz greift zu drastischeren Maßnahmen. Sämtliche Hofzufahrten werden mit Schildern „Durchfahrt für Motorräder verboten“ versehen. Malte sieht sein Fehlverhalten ein. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.09.2004 KI.KA
    • Staffel 4, Folge 12 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Das Casting (Staffel 4, Folge 12) – © KI.KA

      Timo ist aufgeregt. Er hat sich beim „König der Löwen“ für ein Casting angemeldet. Rose, die von dem Musical ebenfalls ganz begeistert ist, darf ihn begleiten. Timo will seine Mutter überraschen und darum wissen nur die Kinder von dem Termin. Niklas hat Timo beim Üben gefilmt. Er hält nicht viel vom Theater und setzt eher aufs Fernsehen. Timo und Rose kommen zusammen beim Theater an und Rose darf mit in den Casting-Raum. Da Timo bei den Liedern vom „König der Löwen“ etwas unsicher ist, fällt Rose zu seiner Unterstützung in den Gesang mit ein. Die Leute vom Theater sind von Rose total begeistert und engagieren sie für die Rolle der kleinen Nala. Leider läuft das Casting für Timo nicht so gut. Man empfiehlt ihm, noch ein bis zwei Jahre zu warten bis seine Stimme ausgereift ist und sich dann noch mal zu bewerben. Enttäuscht will er das Singen schon aufgeben, aber Retter Carla macht ihm Mut Gesangsunterricht zu nehmen und abzuwarten, wie sich seine Stimme entwickelt. Auch Moritz will Löwe sein und verschreckt mit seinem Kostüm und dem Gebrülle die Hofladenkundschaft. Niklas hat heimlich die Videoaufnahmen von Timo zum Teen-Star-Casting geschickt. Timo erhält tatsächlich eine positive Antwort und damit doch noch eine Chance groß raus zu kommen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.12.2002 NDR
      NDR
      Di 26.12.
      07:40 Uhr
    • Staffel 4, Folge 13 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Der Film (Staffel 4, Folge 13) – © KI.KA

      Auf Gut Alstertal wird der „Tag der offenen Tür“ vorbereitet. Alle sind sehr beschäftigt. Niklas, Merle und Rose wollen am Abend einen Film über den Hof zeigen, sind aber noch längst nicht fertig mit ihren Dreharbeiten. Statt den anderen bei den Vorbereitungen zu helfen, halten sie sie mit Interviews von der Arbeit ab. Dass die Interviews unter den Umständen nicht alle wirklich gut gelingen ist ja klar. Fast wäre es mit dem Film sowieso nichts geworden, alle sind so beschäftigt, dass niemand den Lieferanten bemerkt, der den Videobeamer für den Abend bringt. Im letzten Moment kommt Susi auf ihn zu und lässt den Beamer in der Scheune aufstellen, ohne sich eine Einweisung geben zu lassen. Das Chaos scheint perfekt zu sein. Lisa kommt auch etwas in die Quere: gerade hat sie Granada fürs Kinderreiten fertig, da taucht Rebecca auf und fordert ihre versprochene Reitstunde ein. Lisa ist genervt, aber versprochen ist versprochen. Nur gesprungen werden soll heute nicht. Granada ist schließlich schon hergerichtet und Lisa hat auch nicht soviel Zeit. Als sie sich tatsächlich nicht erweichen lässt, und die Reitstunde beenden will, reißt Rebecca das Pferd einfach herum und galoppiert auf den Weidezaun zu. In dem Gebüsch haben sich gerade Niklas, Merle und Rose postiert, um Bilder von der Reitstunde zu machen, ohne die beiden zu stören. Rebecca springt, die Filmemacher erschrecken sich, ebenso das Pferd und Rebecca fällt herunter. Ihr ist nichts passiert aber Granada ist völlig derangiert und Lisa sauer. Das wars für Rebecca mit Reitunterricht auf Gut Alstertal. Lisa ist für Rebecca nicht mehr ansprechbar. Der Film wird auf den letzten Drücker fertig. Alle sind begeistert. Rebecca kann Lisa doch noch zum Zusehen überreden. Die beiden kommen gerade noch rechtzeitig in die Scheune, um das Interview mit Rebecca zu sehen. Für sie ist Lisa die beste Reitlehrerin der Welt. Das stimmt Lisa wieder versöhnlich. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.09.2004 KI.KA
      NDR
      Di 26.12.
      08:05 Uhr

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Kinder vom Alstertal im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray