Dokumentation in 3 Teilen, Folge 1–3

    • Folge 1 (45 Min.)

      Vor 150 Jahren beschloss das erste deutsche Parlament in der Frankfurter Paulskirche den Aufbau einer Reichsflotte. Sie segelte unter den Farben Schwarz-Rot-Gold und sollte die maritimen Handelsinteressen des Bürgertums schützen. Dies ist für den NDR der Anlass, in einer dreiteiligen Fernsehdokumentation die wechselvolle Geschichte der deutschen Seekriegsflotten vorzustellen. Autor Axel Bornkessel hat nach umfangreichen Recherchen in verschiedenen Archiven seltenes und zum Teil noch nie veröffentlichtes Filmmaterial gefunden. Daraus ist die erste umfassende Darstellung der Geschichte der deutschen Marine entstanden.

      Im Mittelpunkt der ersten Folge steht Kaiser Wilhelm II., der aus seiner Flotte ein Instrument aggressiver Machtpolitik machte. Das maritime Wettrüsten zwischen Deutschen und Engländern mündete in den Ersten Weltkrieg. In der Nordsee vor dem Skagerrak kam es zur größten Seeschlacht in der Geschichte. Matrosenaufstände führten zur Proklamation der deutschen Republik im Jahre 1918. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 13.11.1998N3
    • Folge 2

      Die zweite Folge beginnt mit dem Jahr 1919: Die deutsche Marineleitung ließ die im britischen Stützpunkt Scapa Flow internierte kaiserliche Flotte versenken. Der Bau neuer Panzerschiffe führte in der Weimarer Republik zu heftigen innenpolitischen Spannungen. Seit 1935 wurde die Kriegsmarine in die hitlerschen Welteroberungspläne einbezogen – in deutschen Werften liefen wieder Großkampfschiffe vom Stapel. Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges forderte der U-Boot-Krieg Tausende von Opfern – Zivilisten wie Soldaten. Großadmiral Karl Dönitz wurde nach Hitlers Selbstmord 1945 für kurze Zeit Reichskanzler, bis ihn die Alliierten verhafteten und vor Gericht stellten. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 20.11.1998N3
    • Folge 3 (45 Min.)

      Der dritte Teil behandelt die Zeit ab 1945. Erst in der Bundesrepublik wurde die deutsche Marine das, was die Gründungsväter im Paulskirchenparlament wollten: Seestreitkräfte, die in ein internationales Bündnis integriert sind. Vom Kalten Krieg bis zum Zusammenbruch des Warschauer Paktes zeigte die Bundesmarine als NATO-Partner Flagge. Nach der Wende 1989 und der Zusammenlegung mit der Volksmarine der DDR scheint mit der neuen deutschen Marine das verwirklicht worden zu sein, wovon die Demokraten vor 150 Jahren träumten – die Flotte als ein maritimes Symbol nationaler Einheit. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 27.11.1998N3

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Geschichte der deutschen Marine im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…