Miniserie in 6 Teilen (DDR-Version), Folge 1–6

    • DDR-Version Episodenführer aus FF-Dabei 32-37/1981, zusammengestellt von Axel Höber
    • Folge 1
      Die Handlung dieser Fernsehserie spielt um 1870 in Paris und rankt sich um einen Mordanschlag. Die Gräfin Claudieuse (Erika Pluhar) von der man sagt, sie sei voller Liebreiz wie von eiserner Entschlossenheit, gehört zu den Überlebenden, als ihr Schloß eines Nachts in Flammen aufgeht. Der Graf wird durch zwei Schüsse aus der Dunkelheit schwer verletzt. Wenig später findet sich ein Zeuge. Der schwachsinnige Cocoteau, behauptet, den Täter erkannt zu haben.
    • Folge 2
      Denise von Chandore (Silvia Reize) stand kurz vor ihrer Verlobung mit Jacques von Beaucoran (Rolf Schermuly). Doch Jacques ist nun im Gefängnis, weil er des versuchten Mordes an dem Grafen von Claudieuse verdächtigt wird. Ihm erwartet die Guillotine, falls er nicht ein Alibi für die Tatzeit liefern kann.
    • Folge 3
      Jacques von Beaucoran (Rolf Schermuly) den wegen angeblichem Mordversuch am Grafen von Claudieuse die Guillotine erwartet, will der Geliebte der Gräfin gewesen sein. Niemand habe davon etwas gewußt, da beide mit äußerster Diskretion vorgegangen seien. So jedenfalls gesteht er es den neu hinzugezogenem, berühmten Anwalt Magliore. Der aber ist äußerst mißtrauisch, da gerade die Gräfin von Claudieuse als Sinnbild der Güte und Tugendhaftigkeit gilt.
    • Folge 4
      Ausgerechnet bei der Hasenjagd soll sich die Gräfin von Claudieuse, ob absichtlich oder nicht in den Wäldern Jacques von Beaucorans verirrt haben. Dabei will er sie zum ersten Mal gesehen haben und sich in sie verliebt haben. Obwohl der Anwalt Magliore noch immer die Aussagen seiner Mandanten für äußerst unwahrscheinlich hält, scheint er nun bereit, sich Jacques Liebesgeschichte bis in alle Details anhören zu wollen. Doch was dabei zutage tritt, mach seinen Zweifel an Jacques Unschuld nicht geringer.
    • Folge 5
      Jacques von Beaucoran hat im Gefängnis einen Selbstmordversuch unternommen. Die Anklage behauptet, dies sei gleichbedeutend mit einem Schuldgeständnis, die Verteidigung meint, daß ihr Mandant nicht mehr daran geglaubt habe, man könne seine Unschuld beweisen. Doch gerade weil Jacques Hand an sich legen wollte, ist nun der berühmte Anwalt Magloire bereit, ihn freizukämpfen. Zuerst begibt er sich zu der Gräfin von Claudieuse, von der Jacques behauptet hat sie ei seine Geliebte gewesen.
    • Folge 6
      Jacques von Beaucoran (Rolf Schermuly), der noch immer im Gefängnis ist, trifft sich heimlich mit seiner früheren Geliebten, der Gräfin von Claudieuse ((Erika Pluhar). Es gelingt ihn seinen Wärter zu bestechen und für zwei Stunden freizukommen. Sie verbreitet ihm einen abenteuerlichen, verlockenden Plan, durch den er vielleicht sein leben retten könnte.

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Strick um den Hals online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…