37 Grad

    zurückFolge 575weiter

    • Geritzt – Wenn Jugendliche sich selbst verletzten

      Folge 575

      Hannah schneidet sich seit ihrem zwölften. Lebensjahr – vorzugsweise mit einem Messer – in beide Arme. Jetzt ist sie 19 Jahre alt. Hannah schämt sich ihrer mit Narben übersäten Arme. Für sie sind diese Schnitte wie eine Drohung, etwas Angstmachendes und zugleich sind sie Ausdruck ihrer selbstzerstörerischen Impulse, tief in ihrem Inneren. „Ich schneide mich, wenn ich den inneren Druck nicht mehr aushalte. Wenn ich zum Beispiel in der Schule überfordert bin oder Konflikte habe, die mich überwältigen. Dann ist es ein befreiendes Gefühl, wenn ich mir die Arme aufritze, das Blut tropft, der innere Druck endlich nachlässt.“ Hannah ist meist unruhig und pendelt zwischen extremen Gefühlen hin und her. Mal ist sie aggressiv, hasserfüllt, neigt zu unkontrollierten Wutanfällen. Dann ist sie wieder still, anhänglich und brav wie ein kleines Schulmädchen. Hannahs Eltern sind geschieden. Weil sich ihre Mutter von dem selbstzerstörerischen Verhalten und den ständig wechselnden Gefühlen ihrer Tochter überfordert fühlte, lebt Hannah in einer betreuten Jugendwohngruppe. Eigentlich besucht sie das Gymnasium, aber während der letzten drei Jahre musste sie immer wieder für längere Zeit ins Krankenhaus, so dass sie die Schule erst mal unterbrochen hat. Hannah ist krank: Sie leidet an einem Borderline Syndrom, das heißt: Sie kann ihre Gefühle nicht in ein ausgewogenes Gleichgewicht bringen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.08.2007 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       Do 23.08.2007
      18:00–18:30
      18:00–3sat
       Mi 15.08.2007
      02:10–02:40
      02:10–ZDF
       Di 14.08.2007
      22:15–22:45
      22:15–ZDF NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn 37 Grad im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …