Just Shoot Me!

    Just Shoot Me!

    Redaktion durchgeknipst

    USA 1997–2003 (Just Shoot Me)
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.12.1998 Comedy & Co.
    Alternativtitel: Shooting Stars

    Die Journalisitn Maya ist nicht nur arbeitslos, jetzt droht ihr auch noch die Räumung ihrer Wohnung. Ihr Mitbewohner Wally rät ihr, ihren Vater Jack Gallo – den Herausgeber des Magazins „Blush“ – um Hilfe zu bitten. Maya ist wenig begeistert, findet sie doch nicht nur „Blush“ entsetzlich, sondern auch ihren Vater und dessen neue Frau Allie – ihre verhasste Ex-Kommilitonin. Nach einem klärenden Gespräch mit ihrem Vater hat Maya nicht nur einen Auftrag in der Tasche, sondern gleich einen Full-Time-Job bei „Blush“. (Text: Anixe)

    Just Shoot Me! auf DVD

    Just Shoot Me! – Community

    unbekannt am 11.12.2009: Ich habe die Serie erst auch vor einigen Wochen auf Sat.1 Comedy kennengelernt. Finde sie auch richtig gut, schade das auf Sat.1 Comedy jetzt die letzten Folgen laufen. Ich habe gesehen, das es sogar 7 Staffeln gibt, keine Ahnung ob die nicht synchronisiert wurden oder Sat.1 Comedy die letzten zwei Staffeln einfach nicht zeigt.
    Jelly (geb. 1990) am 09.12.2009: Waaas? Noch keine Kommentare?! Just Shoot Me ist einfach nur super lustig =) Die Charaktere sind sehr interessant gestaltet und alle auf ihre eigene Art und Weise liebenswürdig. Die Serie ist toll.

    Just Shoot Me! – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    31 tlg. US Sitcom von Steven Levitan (Just Shoot Me; 1997–2003).

    Weil sie keinen anderen Job findet, nimmt die Journalistin Maya Gallo (Laura San Giacomo) eine Stelle bei dem erfolgreichen, aber nicht sehr anspruchsvollen Frauenmagazin ihres Vaters Jack Gallo (George Segal) an. Die Themen des Magazins Blush beschränken sich auf Mode und Sex. Vergeblich versucht Maya, etwas mehr Niveau ins Heft zu bringen. Ihre Kollegen sind das alternde Ex Model Nina Van Horn (Wendie Malick), der Fotograf Elliott DiMauro (Enrico Colantoni) und Jacks Assistent, der kindische und stets unbefriedigte Dennis Finch (David Spade).

    Die Serie lief donnerstags gegen Mitternacht. Im Pay TV war sie zuvor bereits unter dem Titel Shooting Stars gelaufen. Im Original hat sie 148 Folgen.

    Auch interessant …