Chaos City

    Chaos City

    USA 1996–2002 (Spin City)
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.10.1997 ProSieben

    Der Vize-Bürgermeister Michael Flaherty (Michael J. Fox) und sein Team sind Tag für Tag darum bemüht ihrem Boss, Bürgermeister Randall Winston (Barry Bostwick), aus der Patsche zu helfen. Dies verursacht öfters die eine oder andere witzige Katastrophe!

    Neu, da Michael wegen seiner Parkinsonkrankheit aufhörte, kam Charlie Crawford (Charlie Sheen) als stellvertretender Bürgermeister in die Gruppe. Urteilen sie selbst, welcher für die bessere Stimmung sorgt.

    Die Serie ist sowohl in Amerika, als auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Erfolg. Dies liegt wahrscheinlich an den verschiedenen Charakteren:

    Dazu gehört zum Beispiel Paul Lassiter (Richard Kind) der wohl geizigste Mensch der Welt, der wegen seinen hysterischen Anfällen der Publikumsliebling ist.

    Wenn man Paul und den Bürgermeister Winston (Barry Bostwick) nach einigen Folgen gut kennt, sind sie extrem witzig. Allgemein ist es bei dieser Serie so, dass man sie um so witziger findet, je besser man die einzelnen Charkaktere kennt.

    Stuart Bondek (Alan Ruck) der eher konfusere Typ, der mit seinen miesen Sprüchen nicht selten für Aufregung sorgt, ist auch einer der Lieblinge. Ab der 4. Staffel kommt Caitlin Moore (Heather Locklear) als Wahlkampfmanagerin dazu und harmoniert sowohl mit Mike als auch mit Charlie besonders gut.

    Im Verlaufe der Serie lernt man weitere verschiedene Charaktere kennen, die sich gut miteinander vermischen. Der Erfolg ist wahrscheinlich genau deshalb so groß, da alle verschiede Meinungen haben und verschieden sind. Nicht wie bei einer Familienserie, wo so ziemlich jeder in etwa gleich denkt. (Text: Cafu)

    Chaos City auf DVD

    Chaos City – Community

    christoph (geb. 1985) am 15.04.2015: Eine wirklich witzige Serie, die ich leider Jahre lang ignoriert habe. Man muss der Serie eine Chance geben. Ich war wohl früher zu jung um die subtilen Dinge der Serie und den schrägen Humor zu verstehen. Manchmal auch etwas zu schräg für meinen Geschmack dennoch habe ich nun die Folgen auf VIVA gesehen und war erstaunt, wie gut die Serie ist Michael J FOX musste ja leider die Serie verlassen. Aber durch Charlie Sheen bekam die Serie eine neue Art von Humor
    Gwenselah (geb. 1982) am 24.08.2009: Bei amazon.com kann man inzwischen die dritte Staffel vorbestellen...ich hoffe immer noch auf eine deutsche Veröffentlichung.
    Yoda_FDS (geb. 1967) am 30.01.2009: Eure Liste der "nächsten Ausstrahlungstermine/Folgen" kann nicht stimmen. Oder wiederholt Kabel 1 die 6 Staffel jetzt bis mindestens Mitte März (also mindestens noch 2x)???
    Gwenselah (geb. 1982) am 27.01.2009: In den USA erscheint schon bald die zweite Staffel auf DVD, ich hoffe ja das sie auch noch in Deutschland erscheinen wird... Sicher ist das bestimmt nicht.
    Stefan (geb. 1983) am 04.09.2008: Also gottseidank nimmt Chaos City nun doch Kurs auf die heimischen DVD-Player, zumindest wenn mit der üblichen Verzögerung die englische Version nach Europa kommt. Am 4.November kommt die erste Staffel laut Amazon.com dort in den Handel - ein paar Monate später sicher auch hier. Leider ist scheinbar nur die englische Tonspur enthalten, also entweder dauerts halt entsprechend lange bis hier her oder kommt wie in manchen Fällen gar nicht. Aber man muss ja nicht mit dem schlimmsten rechnen :)

    Chaos City – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    145 tlg. US-Sitcom von Gary David Goldberg und Bill Lawrence („Spin City“, 1996–2002).

    Michael Flaherty (Michael J. Fox) ist stellvertretender Bürgermeister von New York. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Missgeschicke des Bürgermeisters Randall Winston (Barry Bostwick) auszubügeln und der Öffentlichkeit zu erklären, was der Bürgermeister mit seinen verbalen Fehltritten wirklich sagen wollte. Michaels Kollegen im Rathaus sind der Macho Stuart Bondek (Alan Ruck), der geizige Paul Lassiter (Richard Kind), der unsichere James Hobert (Alexander Gaberman Chaplin), die chaotische Nikki Faber (Connie Britton) und der homosexuelle Schwarze Gordon Heywood (Michael Boatman). Sekretärin ist anfangs Janelle (Victoria Dillard), später Stacy (Jennifer Esposito). Michael hat stetig wechselnde Freundinnen, darunter die Journalistin Ashley Shaeffer (Carla Gugino), Kollegin Nikki und das deutsche Top-Model Heidi Klum (Heidi Klum). Auch Bürgermeister Winston, nachdem er von seiner Frau Helen (Deborah Rush) geschieden wurde, trifft sich mit verschiedenen Frauen. Als Winston für den Senat kandidiert, engagiert Michael die gerissene Caitlin Moore (Heather Locklear) als Wahlkampfmanagerin. Sie wird auch seine neue Freundin. Eines Tages deckt ein Reporter einen Skandal auf, für den Michael die Verantwortung übernimmt, sich selbst feuert und nach Washington geht. Sein Nachfolger wird ab Folge 101 im Oktober 2001 der selbstbezogene Frauenheld Charlie Crawford (Charlie Sheen), der nach kurzer Zeit schon ein Auge auf Caitlin wirft und nach ihrer Trennung von Michael mit ihr zusammenkommt. Lana Parrilla (Angie Ordonez) ist Charlies neue Sekretärin, James und Nikki arbeiten jetzt nicht mehr im Rathaus.

    Pro Sieben sendete die intelligente Serie am späten Montagabend und wiederholte sie später komplett im Vorabendprogramm. Michael J. Fox war nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Produzent. Anfang 2000 erklärte Fox, der an der Parkinsonschen Krankheit leidet, seinen Ausstieg aus der Serie. Er wurde für seine Rolle mit drei Golden Globes und dem Emmy als bester Comedy-Darsteller ausgezeichnet. Die 100. und letzte Folge mit ihm lief in Deutschland am 19. März 2001. Die Rolle des Gordon heißt im US-Original Carter.

    Auch interessant …