Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus

    Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus

    D 1975
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.11.1975 ZDF

    Der Knabe Simplizissimus wächst bei einfachen Bauern im Spessart auf. Doch die Idylle wird jäh vom Dreißigjährigen Krieg zerstört. Simplizissimus verschlägt es in die belagerte Festung Hanau. Als die Landsknechte dort derbe Scherze mit ihm treiben, flieht er mit seinem Freund Herzbruder zu den Kroaten. Aber auch hier geht es ihm nicht viel besser.

    Hans Jacob Christoph von Grimmelshausen (ca. 1622 – 1676), der bedeutendste Autor des Barock, hat mit der urwüchsigen Erzählung ein einzigartiges Zeitbild geschaffen, in dem viel Selbsterlebtes enthalten ist. (Text: Funk Uhr 46/1975)

    Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus – Kauftipps

    Des Christoffel von Grimmelshausen abenteuerlicher Simplizissimus – Community

    Fredi (geb. 1960) am 11.01.2009: am 07.01.1974 zeigte das ZDF den Fernsehfilm "Schattenreiter". Leider ist dieser Film nirgendwo auf DVD oder Video erhältlich. Wird dieser Film wohl noch mal im Fernsehen gezeigt oder kann man diesen beim ZDF erwerben?
    Joachim (geb. 1965) am 03.05.2008: Hallo Ihr Lieben! Ich habe gerade gesehen, dass die DVD demnächst erscheint und sie sofort bei Amazon vorbestellt. Ich bin gespannt auf das Wiedersehen nach sovielen Jahren. Liebe Grüße
    Jörg (geb. 1955) am 17.02.2008: Bin über das aktuelle GEO-Heft zum 30-jährigen Krieg auf die Idee gekommen, mich mal nach dieser tollen Serie vom ZDF zu erkundigen. Wirklich schade, dass sie nicht als DVD existiert. Wenn man sieht, welcher Schwachsinn heute einer Veröffentlichung wert erscheint. Wahrscheinlich wird sich ein Privatsender des Buches "erbarmen" und seine hanebüchene Version herausbringen, wie kürzlich die idiotische Schatzinsel
    R.Blum (geb. 1960) am 16.10.2007: Kann mich noch sehr gut an den Film erinnern. Würde mich freuen, wenn der Film noch einmal gesendet würde (Theaterkanal habe ich nicht) oder als VHS oder DVD zu erhalten wäre.
    walter (geb. 1956) am 11.07.2007: Wohl dem, der den Theaterkanal empfangen kann. Nur mit Modem, liebe Edith. Und extra Kosten. Aber, es ist schon wahr, dass man solch ein Juwel, nach so vielen Jahren nicht im ZDF zeigt. Asche über die Verantwortlichen. Hoch leben die billig Produktionen. gg.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4 tlg. dt. frz. Abenteuerserie von Leopold Ahlsen nach dem Buch von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Regie: Fritz Umgelter.

    Der wegen seiner Einfältigkeit später Simplicius Simplizissimus (Matthias Habich) genannte Bauernsohn verliert im Dreißigjährigen Krieg Eltern und Zuhause. Es beginnt eine abenteuerliche Zeit des Reisens: Erst nimmt ihn ein Einsiedler (Michel Vitold) auf, der ihm den Namen gibt, der bald auf Simplex verkürzt wird, und ihm Lesen und Schreiben beibringt. Nach dessen Tod kommt Simplex in die Festung von Hanau, muss ein Kalbsfell tragen und ist der Hofnarr. Ihm gelingt die Flucht mit der Hilfe von Ulrich Herzbruder (Christian Quadflieg), der sein treuer Wegbegleiter wird und ihm noch weitere Male aus der Patsche hilft. Simplex wird Soldat, findet einen Goldschatz, wird als Jäger von Soest berühmt, muss aber auch vor dem Galgen und heiratswütigen Frauen flüchten. Schließlich verschlägt es ihn ins pompöse Paris, er erlebt erotische Eskapaden, erkrankt an Pocken und tritt den Rückweg Richtung Spessart an. Unterwegs trifft er abermals auf den ebenfalls kranken Herzbruder, der kurz darauf stirbt und Simplex mit der Welt im Unreinen hinterlässt.

    Barockes Zeitbild mit aufwendigen Kostümen. Jede Folge hatte Spielfilmlänge.

    Auch interessant …