Sendung zum Heiligen Abendweiter

    • 150 Min.
      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 24.12.1960 ARD
    • 150 Min.

      Heute abend werden endlich die Lichter am Christbaum angezündet. Aber bis dahin werden die Kinder noch unruhige Stunden verleben. Vielleicht dürfen sie ein bißchen fernsehen? Der Film „Die Ausreißer“, eine Bescherung bei Teddy Teddybär, die Zeichengeschichte „Weihnachten mit Onkel Hunebald“, Neues von Erika und ihren Kindern, Luis Trenkers Jugenderlebnisse, ein Besuch im Zoo und die Besichtigung alter, wertvoller Krippen stehen auf dem Nachmittags-Programm. (Text: Hörzu 52/1961, S. 40)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.12.1961 ARD
    • 150 Min.
      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.12.1962 ARD
    • 120 Min.

      Es werden Filmberichte über Krippen und Krippenschnitzer gezeigt, Erika tritt mir ihrer Kindergruppe auf, und Tobi Reiser singt und musiziert mit den Salzburger Hirtenbuben. (Text: Hörzu 51/1963, S. 72)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.12.1963 ARD
      vom BR
    • 120 Min.

      Der vielen Kindern inzwischen bekannte Kater Mikesch und Manfred Janning werden durch ein buntes, kurzweiliges Programm führen. Sie zeigen die Bildergeschichte „Eine Maus, ein Pinguin und ein Bonbon“, dann das Fernsehspiel „Die Überraschung“ und schließlich die russische Geschichte von der „Frau Babuschka“. Außerdem gibt’s für die Kinder noch einige Überraschungen. (Text: Hörzu 51/1964, S. 78)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.12.1964 ARD
      vom HR
    • 120 Min.
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.12.1965 ARD
      vom BR
    • 120 Min.

      Eine Sendung zum Heiligen Abend mit der Fortsetzung des Puppenfilms vom Rentier „Rudolph Rotnase“ und anderen weihnachtlichen Beiträgen.

      Es spielen mit: Peter René Körner, Kasperle, der Hase Cäsar, Fernseh-Ansagerin Sonja Kurowsky und viele andere. (Text: Hörzu 52/1966, S. 58)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 24.12.1966 ARD
      vom WDR
    • 120 Min.
      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.12.1967 ARD
      vom BR
    • 120 Min.

      Für alle Kinder, die ungeduldig auf die Bescherung warten, bringen Kater Mikesch und seine Freunde das Puppenspiel „Wie das Eselchen das Christkind suchte“. Außerdem zeigen sie Trickfilme und allerlei lustige Spiele.

      Eine Sendung für Kinder zum Heiligen Abend, mit Hilde Nocker, Manfred Jenning, Kater Mikesch, dem Bielefelder Kinderchor und Puppen der „Augsburger Puppenkiste“. (Text: Hörzu 51/1968, S. 52)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.12.1968 ARD
      vom HR
    • 120 Min.

      Drei lustige Filme, die den Kindern die Zeit bis zur Bescherung vertreiben sollten, sind gestohlen worden. Kasper, René und Hund Wuschel aber sind den Räubern auf der Spur. Eine aufregende Jagd beginnt. Zum Glück werden die Filme bald gefunden.

      Es spielen mit: Peter René Körner, Kasperle, der Hund Wuschel, der Hase Cäsar und Arno, der Spatz vom Wallrafplatz, Fernsehansagerin Sonja u. a. (Text: Hörzu 51/1969, S. 58)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.12.1969 ARD
      vom WDR
    • 120 Min.

      Pippi Langstrumpf will mithelfen, die Wartezeit bis zur Bescherung zu verkürzen. Sie hat Hilde Nocker, Kater Mikesch, Schlurf und Amadeus zu sich eingeladen. Die erste Überraschung: Pippi läßt ihre Gäste warten. Doch dann beginnt sie zu zaubern!

      Eine Sendung zum heiligen Abend, mit Hilde Nocker, Kater Mikesch, Studio-Biber Schlurf, Amadeus Wurzelbrüst und vielen anderen. (Text: Hörzu 51/1970, S. 64)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.12.1970 ARD
      vom HR
    • 60 Min.

      Eine Sendung zum Heiligen Abend mit vorweihnachtlichen Trickfilmen, einem Besuch beim Zirkus Zapzaroni und einer Reportage über Kinder, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen. (Text: Hörzu 51/1971, S. 74)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.12.1971 ARD
      vom BR
    • 75 Min.

      Eine Sendung zum Heiligen Abend mit weihnachtlichen Bräuchen aus dem Erzgebirge, Liedern und Musik aus Tirol, einer lustigen Bildergeschichte und der Weihnachtsgeschichte in einem Spiel mit Puppen.

      Durch die Sendung führen Susanne und Plumpaquatsch. (Text: Hörzu 52/1972, S. 50)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.12.1972 ARD
      vom NDR
    • 120 Min.

      Am Heiligabend schleichen die Stunden dahin, bis endlich „das Christkind“ kommt. Darum dürfen sich jetzt alle Kinder mit in einen Zug setzen, um sich dort die Wartezeit zu vertreiben – mit Lesen, Träumen und Gedanken, die „spazierengehen“. Kleine Trickfilme sollen dabei helfen.

      Sendung zur vorweihnachtlichen Kurzweil. Von Ivan Kraus, Pavel Prochazka und Anton Zink. (Text: Hörzu 51/1973, S. 54)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.12.1973 ARD
      vom SWF
    • 120 Min.

      Am Heiligen Abend versuchen Ina und Micha noch ein Geschenk zu kaufen. Da entdecken sie ein „echtes“ Hexenhaus und vergessen über dem Spielen die Zeit. Plötzlich sind sie ganz allein in dem verschlossenen Warenhaus … 

      Außer der Rahmenhandlung sind noch viele Trick-, Bild- und Realgeschichten zu sehen: „Die drei Narren und das Auto“, „Pulcinella“, „Prinzessin Turandot“, „Sie verzauberten die Stadt“, „Der Witz“, „Puffs und Muffs Weihnacht“ und „Das Kaschubische Weihnachtslied“. (Text: Hörzu 51/1974, S. 50)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.12.1974 ARD
      vom HR
    • 120 Min.

      Lemmi und die wilden Kinder

      Drei Geschichten von alten und neuen Schriftstellern: „Als ich die Christtagsfreude holen ging“ von Peter Rosegger, „Die Leihgabe“ von Wolf Dietrich Schnurre und „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson.

      Ein Spiel stellt die sechs Herdmanns aus Kansas City vor. Sie klauen, rauchen Zigarren, halten Jesus für Batman und sind schließlich die Hauptfiguren in einem Krippenspiel.

      Mit von der Partie ist Bücherwurm Lemmi. (Text: Hörzu 51/1975, S. 64 und 52/1977, S. 46)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.12.1975 ARD
      vom WDR
    • 120 Min.

      Nordpol bitte kommen

      Wie sieht der Weihnachtsmann aus? Woher kommt er? Über diese Frage zerbrachen sich Korrespondenten in New York, Tokio, Moskau, Afrika, Lappland und sogar am Nordpol die Köpfe. Darüber hinaus decken drei Wissenschaftler Forschungsergebnisse in der Nikolausologie auf. Sie sagen, wo das Geschenkelager des Weihnachtsmannes zu finden ist.

      Mit Dieter Gütt (New York), Peter Krebs (Tokio), Fritz Pleitgen (Moskau), Hans-Dieter Zoller (Afrika), Stefan Zwirbler (Lappland), K.-H. Pomeransky (Nordpol). Franz Schlecker gibt Tips für sichere Feiertage. Durch die Sendung führt Henning Venske. (Text: Hörzu 51/1976, S. 70)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.12.1976 ARD
      vom SR
    • 140 Min.

      Auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg treffen sich: Meikel, Hanni Vanhaiden, Schneemensch Yeti und Meikels Widersacher Hinterlist. Sie bringen ihre Freunde mit, weil sie sich gegenseitig übertreffen wollen. Für viele Überraschungen ist gut vorgesorgt.

      Weihnachtsrummel mit Meikel und seinen Freunden Stoffel und Wolfgang, Susanne und Plumpaquatsch, dem Hasen Cäsar und seinem Freund Arno, Bill Ramsey und Don Paulin, Professor Pröbchen, einem sprechenden Weihnachtsbaum und anderen. (Text: Hörzu 51/1978, S. 52)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.12.1978 ARD
      vom NDR
    • 120 Min.

      Damit die Zeit bis zur Bescherung wie im Flug vergeht, solltet ihr die aufregende Reise der „Stars“ der Augsburger Puppenkiste verfolgen. Ihr trefft dabei viele alte Bekannte: Lukas, Jim Knopf, Kater Mikesch, Lord Schmetterhemd, König Kalle Wirsch, Urmel und Professor Tibatong. (Text: Hörzu 51/1979, S. 58)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.12.1979 ARD
      vom HR
    • 120 Min.

      Unterhaltsamer Zeitvertreib für alle, denen das Warten auf die Bescherung schwer fällt. Einen Trickfilm mit dem Maulwurf gibt’s sowie eine Bildergeschichte über die Reise eines Bären und eines Tigers. Vor allem aber ist „Peterchens Mondfahrt“ zu sehen, die Abenteuer der Geschwister Anneliese und Peter mit dem Maikäfer Sumsemann. Dieses heitere Märchenspiel wurde zum erstenmal gesendet, als die Muttis von heute noch kleine Mädchen waren. (Text: Hörzu 51/1980, S. 68)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.12.1980 ARD
      vom WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Wir warten auf’s Christkind im Fernsehen läuft.