Kommentare 1–9 von 9

    • (geb. 1962) am melden

      Erinnert sich noch jemand an die Seebär-Handpuppe? Kam die in "Stoffel und Wolfgang" vor oder woanders?
        hier antworten
      • (geb. 2024) am melden

        Vielen, vielen Dank für Stoffel und Wolfgang. Ich habe beide heiss und innig geliebt. Es war für mich schon als junges Kind sehr schön, wie lieb die beiden miteinander umgegangen sind. Oft denke ich zurück an diese schöne Serie.
          hier antworten
        • (geb. 1965) am melden

          Der Serie verdanke ich meinen Spitznamen "Stoffel" und das jetzt schon ca. 37 Jahre.Bei meinen Freunden bin ich Stoffel, Stefan kommt da keinem über die Lippen.
          Und das Alles, weil ein Nachbarsjunge damals,als mein großer Bruder und ich aus der Haustür traten, sagte:"Schaut mal, da kommen Stoffel und Wolfgang!" Nein, mein Bruder heißt nicht Wolfgang und wurde auch nie so genannt!
          Aber bei mir ist der Spitzname hängengeblieben, warum auch immer?Und das ist gut so!
            hier antworten
          • (geb. 1963) am melden

            kann mir bitte mal jemand sagen, wie die titelmusik hieß? :-)
              hier antworten
            • (geb. 1941) am melden

              Lieber Sven,
              nein, den Stoffel hat mein Feund, der Puppenspieler Rudolf Fischer gespielt und gesprochen. Rudolf war auch der 'Spatz vom Wallraffplatz' und in 'Märchenraten mit Kasper und René' hat er die Großmutter gespielt und gesprochen und ich den Hund Wuschel.
              Lieben Gruß
              Wolfgang
                hier antworten
              • (geb. 1969) am melden

                Hallo Jochen, nebem Maximant & Minifant war auch Stoffel & Wolfgang eine meiner ersten kinderserien, die ich im Fernsehen gesehen hatte.
                Hatte sogar noch die Platte, wo Stoffel u.a. Wolfgang immer wieder fragte, was er gerne essen würde: Darunter waren Brause, Nudeln, schokolade etc....und er wollte Wolfgang einen Gefallen tun und hat ihm alle Lieblingsspeisen in EINEM Topf gekocht.
                Der arme Wolfgang konnte nicht mehr, als nur einen Löffel zu sich nehmen und musste dem völlig verdutzten Stoffel erklären, das man nicht ALLES in einem Topf kochen kann.

                Ich empfand auch die Stimme von Stoffel imemr als angenehm, wirkte beruhigend. Gleich an dieser Stelle eine Frage an Wolfgang Buresch: Hast du damals auch den Stoffel gesprochen?
                Gruß Sven
                  hier antworten
                • (geb. 1941) am melden

                  Duuuu, Jochen, das stimt genau mit dem älter weren. es ist jetzt fast 40 Jahre her. Nur ich bin nicht älter geworden - das ist der Vorteil von Puppen. Aber lebendig bin ich auch nicht mehr. Ich stehe jetzt im Stadtmuseum in München und freue mich, wenn mal jemand vorbei kommt, der mich noch aus seiner Jugendzeit kennt... Lieben Gruss Stoffel
                    hier antworten
                  • (geb. 1964) am melden

                    Die Serie ist meine allerfrüheste Fernseherinnerung. Ich weiß noch, daß der Stoffel immer "Duuuu, Wolfgang" gesagt hat. Meine Güte ist das lange her! Man wird alt! ;-)
                      hier antworten
                    • (geb. 1960) am melden

                      Eine der ersten Fernsehsendungen, die ich sehen durfte. Diese Serie stammt aus einer Zeit, als die Produzenten für Kinder noch kindgerechtes Fernsehen liebevoll gestaltet haben.
                        hier antworten

                      Erinnerungs-Service per E-Mail

                      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Stoffel und Wolfgang im Fernsehen läuft.

                      Auch interessant …