„Zoey’s Extraordinary Playlist“-Film findet deutsche Heimat

    Weihnachtsfilm mit Jane Levy kommt Mitte Dezember zu Sky

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 29.11.2021, 13:50 Uhr

    „Zoey’s Extraordinary Playlist“ – Bild: NBC/Sky
    „Zoey’s Extraordinary Playlist“

    Das Jahr 2021 war für Fans der Serie „Zoey’s Extraordinary Playlist“ ein Wechselbad der Gefühle: Auf die Ausstrahlung der zweiten Staffel zum Jahresbeginn war die Nachricht der Absetzung beim Heimatsender NBC gekommen. Und dann ein Hoffnungsschimmer auf eine Zukunft, als der Anbieter Roku eine Filmfortsetzung bestellte: „Zoey’s Extraordinary Christmas“. Die hat nun auch eine deutsche Heimat gefunden: Sky.

    Dort liefen auch schon die beiden Serienstaffeln von „Zoey’s Extraordinary Playlist“ als Deutschlandpremiere. Nachdem der Film „Zoey’s Extraordinary Christmas“ durch Roku in den USA am 1. Dezember seine Weltpremiere hat, kommt der Film dann am 18. Dezember zu Sky: Um 18:40 Uhr erfolgt bei Sky One die lineare Erstausstrahlung. Der Film steht on Demand über Sky Q zu Verfügung und wird parallel bei Sky Ticket verfügbar.

    „Zoey’s Extraordinary Playlist“ handelt von der praktisch veranlagten Programmiererin Zoey Clarke (Jane Levy) aus San Francisco, die durch einen „Unfall“ die Gabe erhalten hat, das aufgewühlte Innenleben ihrer Mitmenschen in Form von Musik zu durchschauen – sie hört deren Heart Song, wie die Serie es formuliert, die Gefühle ihrer Mitmenschen in Form bekannter Popsongs. Für Zoey besonders verwirrend, da sie mit Musik eigentlich nichts am Hut hat.

    Nach diversen Aufs und Abs in Zoeys Berufs- wie auch in ihrem Liebesleben endete die Serie nach zwei Staffeln mit einem Cliffhanger: Kurz, nachdem Zoey endlich mit ihrem langjährigen „Kumpel“ Max (Skylar Astin) zusammengekommen war, hatte der festgestellt, dass auch er nun anscheinend Zoeys Gabe besaß. Diese neue Entwicklung wird nun im Weihnachtsfilm aufgegriffen.

    In dem steht das erste Weihnachten für Zoey ohne ihren verstorbenen Vater Mitch (Peter Gallagher) bevor. Da Mitch sich zu Lebzeiten immer an Weihnachten besonders ins Zeug gelegt hatte, plant die Familie in diesem Jahr, es eher ruhig angehen zu lassen – eben, um sein Fehlen nicht so direkt zu erleben. Allerdings kann Zoey dann doch nicht anders, als ein Fest für und mit der Familie zu planen.

    Hauptrollen neben Levy, Astin und Gallagher haben wieder John Clarence Stewart, Andrew Leeds, Alice Lee, Michael Thomas Grant, Kapil Talwalkar, David St. Louis, Mary Steenburgen, Alex Newell und Bernadette Peters.

    Bei Fans von „Zoey’s Extraordinary Playlist“ hält sich die Hoffnung, dass ein Erfolg des Films den Weg zu einer Fortsetzung der Serie durch Roku ebnen könnte.

    Poster zum Film „Zoey’s Extraordinary Christmas“ Lionsgate Television/​Universal Television

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen