„Zimmer mit Stall“: Elena Uhlig beerbt Aglaia Szyszkowitz auf dem Fuchsbichlerhof

    Zwei neue Folgen der Komödienreihe mit Friedrich von Thun

    Vera Tidona – 27.06.2022, 13:33 Uhr

    Die Neue in „Zimmer mit Stall“: Elena Uhlig mit Friedrich von Thun – Bild: ARD Degeto/Marc Reimann
    Die Neue in „Zimmer mit Stall“: Elena Uhlig mit Friedrich von Thun

    Der Fuchsbichlerhof hat eine neue (alte) Besitzerin: Die beliebte Komödienreihe „Zimmer mit Stall“ im Ersten wird künftig ohne Hauptdarstellerin Aglaia Szyszkowitz fortgesetzt. Die Schauspielerin hatte sich kurz vor den Dreharbeiten zu den neuen Folgen einen akuten Bandscheibenvorfall zugezogen und wird nun kurzerhand von Elena Uhlig als neue Sophie-Darstellerin ersetzt. Gemeinsam mit Friedrich von Thun hat die Produktion von zwei neuen Filmen in Oberbayern begonnen.

    Die beliebte österreichische Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz („Einsatz in Hamburg“) war seit dem Beginn der quotenstarken Reihe im Jahr 2018 als Pensionswirtin und spätere Bürgermeisterin Sophie an der Seite von Friedrich von Thun in insgesamt neun Folgen dabei. Ihren letzten Auftritt hatte sie in der Folge „So ein Zirkus“ im Mai mit insgesamt über drei Millionen Zuschauern. Ihre Nachfolgerin Elena Uhlig ist aus der kurzlebigen Krimiserie „Mit Herz und Handschellen“ bekannt und spielte zuletzt in diversen Serien und der „Rosamunde Pilcher“-Reihe in Gastrollen mit.

    In den beiden neuen Folgen mit den Arbeitstiteln „Das Wunder von Wiesenried“ und „Sophies tiefer Fall“ wird das Leben von Sophie (Elena Uhlig) und ihrem kauzigen Stallbewohner Barthl (Friedrich von Thun) auf dem Fuchsbichlerhof ganz schön aufgemischt.

    In „Das Wunder von Wiesenried“ wird das Örtchen nach einer (angeblichen) Marienerscheinung in der Kapelle des Fuchsbichlerhofs plötzlich zum Wallfahrtsort. Sophie plant die blutigen Tränen der Gottesmutter fürs Geschäft zu nutzen, während Barthl wenig Gefallen an dem Strom von Touristen wie dem pseudoreligiösen Getue findet. Gemeinsam mit dem neuen Pfarrer Leo (Florian Stetter) begeben sich die beiden schließlich teils schweren Herzens auf die Suche nach der Wahrheit über das religiöse Phänomen.

    Dramatisch geht es in „Sophies tiefer Fall“ weiter, als die Pensionswirtin durch einen Unfall kurzzeitig auf einen Rollstuhl angewiesen ist und eine sechswöchige Zwangspause einlegen muss – ausgerechnet zum Saisonauftakt. Mit Hilfe ihres streitbaren Mitbewohners versucht sie die Pension weiterzuführen, der zu Sophies Erstaunen ungeahnte Talente als Pensionswirt entfaltet. Dann wird die ungewohnte Harmonie von einem intriganten Gästepaar gestört, das das Chaos auf dem Fuchsbichlerhof nutzt, um die angeschlagene Wirtin abzuzocken.

    In weiteren Rollen sind erneut Philipp Sonntag, Bettina Mittendorfer und Carolin Garnier dabei. Ergänzt wird die Besetzung mit Michael Grimm und Daniel Rodic in Gastrollen. „Zimmer mit Stall“ ist eine Produktion der Roxy Film GmbH im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Sendetermine für die neuen Folgen stehen noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Eine tolle Sendung, Friedrich von Thun, sowie Aglaia S. finde ich super Schauspieler. Elena Uhlig mag ich auch sehr gern und sie eignet sich bestimmt wunderbar. Aber hätte man nicht eine andere Erklärung finden können? Z. B. Sie ist eine Freundin und  vertritt Sophie nur. 
      Ich finds immer komisch, wenn eine Rolle jemand anderes spielt.

      weitere Meldungen