ZDF-Serie „Deutscher“ übernimmt zeitweise Sommervertretung der „heute-show“

    Zwei Familien und die Bedrohung einer gespaltenen Gesellschaft

    Ralf Döbele – 07.05.2020, 10:21 Uhr

    „Deutscher“: Die Familien Schneider (l.) und Pielcke (r.)

    Ende April startete bei ZDFneo das Familiendrama „Deutscher“. Die vierteilige Miniserie erhält nun auch im ZDF-Hauptprogramm einen Sendeplatz – und zwar einen äußerst prominenten. Ab dem 19. Juni ist sie an zwei Freitagabenden um 22:30 Uhr zu sehen, also an der Stelle, wo sonst die „heute-show“ für Quotenerfolge sorgt. Die Satire-Sendung mit Oliver Welke verabschiedet sich eine Woche zuvor in die Sommerpause.

    Am 19. Juni zeigt das ZDF zunächst zwei Episoden, die weiteren zwei stehen dann in der Folgewoche im Programm. Bereits jetzt ist die Miniserie auch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

    „Deutscher“ stellt die Frage, was geschehen könnte, wenn eine rechtspopulistische Partei mit absoluter Mehrheit im Bundestag die Regierung übernimmt. Im Zentrum des Formats stehen die Familien Schneider und Pielcke, die bereits seit Jahren nebeneinander in einem ruhigen Vorort leben. Die Söhne David (Paul Sundheim) und Marvin (Johannes Geller) sind im gleichen Alter, besuchen die gleiche Schule und sind befreundet. Dagegen haben die Eltern nur wenig Kontakt zueinander. Man grüßt sich, kennt ein paar Lebensgewohnheiten, mehr aber nicht.

    Nach dem Einschnitt durch das Wahlergebnis befinden sich die Schneiders in Schockstarre, während die Pielckes die neue rechtspopulistische Regierung feiern. Die Schneiders versuchen, auf Distanz zu ihren Nachbarn zu gehen, doch Sohn David ist viel lieber dort als zu Hause. Bei Familie Pielcke macht sich Optimismus breit und Zufriedenheit über die ersten Entscheidungen der neuen Machthaber, während die Schneiders immer mehr mit den Verhältnissen hadern.

    Für die Drehbücher zeichnete Stefan Rogall („Wilsberg“) verantwortlich. Regie führten Simon Ostermann und Sophie Linnenbaum. Produziert wurde „Deutscher“ von Bantry Bay Productions GmbH für das ZDF/Das kleine Fernsehspiel.

    Weitere Informationen zu „Deutscher“ finden Sie in einer ausführlichen TV-Kritik bei fernsehserien.de.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1996) am melden

      Warum zeigen die denn nicht ne weitere Staffel von Nicht Nachmachen? Fand es extrem cool, wie Hoecker und Boning ein (Abriss-) Haus auseinandernehmen.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ab dem 19. Juni
        > ist sie an zwei Freitagabenden um 22.30 Uhr zu
        > sehen, also an der Stelle, wo sonst die
        > "heute-show" für Quotenerfolge sorgt. Die
        > Satire-Sendung mit Oliver Welke verabschiedet sich
        > eine Woche zuvor in die Sommerpause.
        >

        Da bislang noch nichts zur Sommerpause der "Heute-Show" bekannt war (sonst meist ab Ende Mai), ging ich davon aus dass auf Grund der derzeit hohen Nachfrage nach der Sendung und der aktuellen Lage vielleicht keine oder nur eine verkürzte Sommerpause gemacht wird. Aber dann wird die Sendung ja anscheinend doch wieder rund 2 Monate weg sein vom Bildschirm.
        • am via tvforen.demelden

          Helmprobst schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Da bislang noch nichts zur Sommerpause der
          > "Heute-Show" bekannt war (sonst meist ab Ende
          > Mai), ging ich davon aus dass auf Grund der
          > derzeit hohen Nachfrage nach der Sendung und der
          > aktuellen Lage vielleicht keine oder nur eine
          > verkürzte Sommerpause gemacht wird. Aber dann
          > wird die Sendung ja anscheinend doch wieder rund 2
          > Monate weg sein vom Bildschirm.

          "Deutscher" sind nur 4 Folgen, damit kommen sie nicht über 2 Monate.

      weitere Meldungen