„Wendland-Krimi“: Ulrich Noethen ermittelt in neuem Samstagskrimi fürs ZDF

    Dreharbeiten zum Auftaktfilm sind angelaufen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.08.2021, 18:12 Uhr

    Ulrich Noethen (Kriminalhauptkommissar Jakob Stiller) und Paula Kalenberg (Kriminaloberkommissarin Kira Engelmann) im „Wendland-Krimi“ – Bild: ZDF/Maor Waisburd
    Ulrich Noethen (Kriminalhauptkommissar Jakob Stiller) und Paula Kalenberg (Kriminaloberkommissarin Kira Engelmann) im „Wendland-Krimi“

    Ulrich Noethen wird der Hauptdarsteller einer neuen ZDF-Krimireihe mit dem Arbeitstitel „Wendland-Krimi“. Dazu hat gerade die Produktion eines Auftaktfilms begonnen. Noethens Charakter, Kriminalhauptkommissar Jakob Stiller, hat sich bei seiner Dienststelle im LKA in Hamburg unbeliebt gemacht. Das bringt ihm die Versetzung in eher „landschaftlich reizvolle“ Gefilde ein. Und gleich die Ermittlungen in einem kniffligen Mordfall.

    Die Dreharbeiten sollen noch bis 8. September 2021 dauern. Ein konkreter Termin für die Ausstrahlung steht noch nicht fest, allerdings ist der „Wendland-Krimi“ für einen Sendeplatz am Samstagabend vorgesehen.

    Bisher hatte Jakob Stiller in Hamburg im Archiv der Aservatenkammer des Landeskriminalamtes gearbeitet. Nebenbei hatte er einen ersten Kriminalroman geschrieben. Zum Verhängnis wird dem Ermittler, dass sich eines der hohen Tiere im LKA in dem Roman um einen missglückten Einsatz, ein zu Tode gekommenes Kind und eklatanten Mangel an Verantwortungsbewusstsein eines beteiligten Polizisten wiederzuerkennen glaubte – und sich zu Unrecht bloßgestellt fühlt. Nun ist Stillers Ruf unter den Kollegen ruiniert, er gilt als „Nestbeschmutzer“.

    Stillers Vorgesetzter bleibt nichts anderes übrig, als ihn zu versetzen. Da Kriminalrätin Ayana Stiller (Sylvana Seddig) zugleich auch noch Stillers Tochter ist, wird er auf einen demnächst frei werdenden Posten „weggelobt“: Für ihn geht es nun ins Wendland in die Dienststelle Dahlow. Dort wird Kriminalhauptkommissar Jürgen Fauth (Dominic Raacke) demnächst in Pension gehen, und Stiller soll sein Nachfolger werden.

    Davor muss Stiller allerdings in einem ersten, kniffligen Fall in der neuen Heimat ermitteln: Als er einen Selbstmord begutachten soll, stuft er diesen zügig als Mord ein – und die Hintergründe gehen weit zurück in die Vergangenheit, bis zu den Protesten gegen das Atommülllager Gorleben im Jahr 1980.

    Bei seinen Ermittlungen wird Stiller von Kriminaloberkommissarin Kira Engelmann (Paula Kalenberg) und von Kriminalobermeister Oliver Klasen (Malte Thomsen) unterstützt.

    Das Drehbuch zum Auftaktfilm stammt von Josef Rusnak, der gleichzeitig auch im Regiestuhl sitzt. Weitere Rollen spielen Thomas Limpinsel, Jörn Hentschel, Helene Grass, Katjana Gerz, Cordelia Wege, Ruth Reinecke, Kai Maertens, Miriam Maertens und andere.

    Es produziert die Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge, Hamburg. Daniel Blum ist der verantwortliche ZDF-Redakteur.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Oh mal ganz was anderes, ein neuer Krimi!?
      • am via tvforen.de

        anhalt1 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Oh mal ganz was anderes, ein neuer Krimi!?

        Immerhin spielt er in meinem Nachbarlandkreis. Ein Grund ihn sich anzusehen. :-)

    weitere Meldungen