„Watchmen“: HBO bestellt Serienpilot und mehr bei Damon Lindelof

    Comic-Adaption durch Schöpfer von „Lost“ und „The Leftovers“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 21.09.2017, 13:38 Uhr

    „Watchmen“ kam 2009 ins Kino – Bild: Paramount Pictures
    „Watchmen“ kam 2009 ins Kino

    Bereits seit Monaten wurde über eine „Wachmen“-Serie bei HBO spekuliert, nun ist es offiziell. Der US-Bezahlsender hat den Pilot zu einer TV-Adaption der Comic-Reihe bestellt. Zusätzlich gehen laut TVLine auch mehrere Drehbücher zu potentiellen weiteren Folgen in die Entwicklung. Verantwortlich als Autor und Executive Producer zeichnet Damon Lindelof, der für HBO zuletzt „The Leftovers“ verantwortete.

    Bereits im Sommer wurde bekannt, dass HBO ein Auge auf Lindelof als Entwickler einer „Watchmen“-Serie geworfen hatte. Zuvor war Regisseur Zack Snyder, der auch den Kinofilm inszeniert hatte, für das Projekt gehandelt worden. Damon Lindelof bestätigte den Beginn seiner Arbeit an „Watchmen“ mit einem Foto auf Instagram, das den schlichten Untertitel „Tag eins“ trägt.

    Day One.

    Ein Beitrag geteilt von Damon (@damonlindelof) am

    Damon Lindelofs HBO-Drama „The Leftovers“ ging in diesem Jahr nach drei Staffeln zu Ende. Nach einem eher mauen Start konnten vor allem die Staffeln zwei und drei reichlich Kritikerlob einheimsen – das breite Publikum jedoch war verloren. Zuvor zeichnete der „Lost“-Schöpfer für die Drehbücher zu den Franchise-Filmen „Prometheus“ und „Star Trek: Into Darkness“ verantwortlich, die ebenfalls äußerst kontrovers aufgenommen wurden.

    Die Original-Comics der „Watchmen“ von Autor Alan Moore, Künstler Dave Gibbons und Kolorierer John Higgins wurden erstmals 1986 veröffentlicht. 2009 adaptierte Zack Snyder die Vorlage zu einem aufwändigen und audiovisuell betörenden Kinofilm mit Jeffrey Dean Morgan, Patrick Wilson, Carla Gugino und Billy Crudup in den Hauptrollen. Der Streifen erfreut sich bis heute bei Fans großer Beliebtheit, war für Warner Bros. an den Kinokassen allerdings eine Enttäuschung.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen