„Veronica Mars“-Revival und „Dollface“ mit Kat Dennings kommen zu Joyn

    Deutscher Streamingdienst mit Serien-Nachschub aus den USA

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 19.08.2020, 15:28 Uhr

    "Veronica Mars"-Revival und "Dollface" mit Kat Dennings kommen zu Joyn – Deutscher Streamingdienst mit Serien-Nachschub aus den USA – Bild: Hulu/Warner Bros. Television Distribution

    „Veronica Mars“ ist eine der Serien, die sich auch in Deutschland eine Fangemeinde aufbauen konnte, obwohl sie hierzulande versteckt im ZDF-Nachtprogramm lief. Zwölf Jahre nach dem Serienende brachte der US-Streamingdienst Hulu eine Revivalstaffel als Miniserie an den Start – die es nun dank Joyn auch nach Deutschland schafft: Ab dem 24. September liegen die acht Folgen im Bezahlbereich Joyn Plus+ bereit. Ab dem 8. Oktober kommt darüber hinaus auch die Serie „Dollface“ mit „2 Broke Girls“-Star Kat Dennings neu ins Angebot.

    Veronica Mars

    „Veronica Mars“ handelt von der ehemaligen Schülerin Veronica (Kristen Bell) aus der kalifornischen Küstenstadt Neptune. Ihr Vater Keith (Enrico Colantoni) arbeitet als Privatdetektiv. In der Originalserie wurde Veronica schließlich selbst zur Privatermittlerin, nachdem ihre beste Freundin ermordet wurde. Die Revivalstaffel spielt während des Spring Breaks – und Neptune wird wie in jedem Jahr von einer ganzen Armada feierwütiger Studenten heimgesucht. Nach einer Serie von Bombenexplosionen wird die Agentur von Veronica Mars Vater Keith mit Ermittlungen beauftragt. Die Verantwortlichen versuchen, die Vorkommnisse herunterzuspielen, um die dringend benötigten Tourismus-Einnahmen nicht zu gefährden. Doch was steckt hinter den Anschlägen, die bald ein tödliches Ausmaß annehmen? Will einfach nur jemand Touristen vertreiben – oder vielleicht auch zu einem anderen Urlaubsort locken? Oder stecken andere Motive dahinter?

    Neben Kristen Bell und Enrico Colantoni sind in der Miniserie auch wieder Ryan Hansen (Dick Casablancas), Jason Dohring (Logan Echolls), Percy Daggs III. (Wallace Fennel), Francis Capra (Eli „Weevil“ Navarro), David Starzyk (Dicks Vater Richard Casablancas), Max Greenfield (Leo D’Amato) und Adam Rose (Max) mit von der Partie.

    „Veronica Mars“ lief zunächst von 2004 bis 2007 über drei Staffeln und folgte Veronica durch ihre beiden letzten Schuljahre und schließlich aufs College. Trotz einer kleinen, eingeschworenen Fangemeinde kam die Serie nie auf gute Quoten und wurde deshalb eingestellt. Allerdings ermöglichte Rechteinhaber Warner Bros. später ein Crowdfunding, um einen Fortsetzungsfilm zu produzieren – mit großem Erfolg: Das Crowdfunding erreichte bei einer Zielsumme von zwei Millionen US-Dollar mehr als fünf Millionen. Fünf Jahre nach dem Film wurde die Revivalstaffel bei Hulu veröffentlicht.

    Dollface

    Hulu

    Kat Dennings spielt in der Comedyserie Jules, die während ihrer fünfjährigen Beziehung ihre Freundinnen vernachlässigt hatte. Als sie nun überraschend verlassen wird, muss sie diese alten Beziehungen wieder aufbauen – und dabei auch wieder lernen, eine unabhängige Frau zu sein.

    „Dollface“ ist eine Comedy, die mit surrealen Elementen spielt. Nachdem Jules etwa beschuldigt wird, „die Stimmung getötet“ zu haben – findet sie sich kurzerhand in einem Gerichtssaal wieder und muss sich für dieses Tötungsdelikt verteidigen. Beim Amt muss sie außerdem feststellen, dass all ihre Freundschaften „abgelaufen“ sind, weil sie nicht erneuert wurden.

    Weitere Hauptrollen in der Serie haben Brenda Song, Esther Povitsky, Goran Visnjic und Shay Mitchell. Als Showrunner wurde Comedy-Veteran Ira Ungerleider („Verrückt nach Dir“) verpflichtet. Die Originalidee zur Serie stammt von Jordan Weiss („Harley Quinn“). Die erste und bislang einzige Staffel umfasst zehn Folgen und wurde in den USA im Auftrag von Hulu produziert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      ... kommt dann später hoffentlich auch regulär auf dvd? *daumendrück*
      • am via tvforen.de

        Veronica---einfach nur klasse!

        weitere Meldungen