„Verbotene Liebe – Next Generation“: Kostenlos für alle am Valentinstag

    „Verbotene Liebe“-Fortsetzung für 24 Stunden gratis bei TVNOW

    Glenn Riedmeier – 11.02.2021, 14:10 Uhr

    „Verbotene Liebe – Next Generation“

    Valentinstag ist der Tag der Liebe – und wenn es nach TVNOW geht auch der Tag der „Verbotenen Liebe“. Denn am kommenden Sonntag, 14. Februar, gibt der Streamingdienst die komplette erste Staffel von „Verbotene Liebe – Next Generation“ für alle Nutzer kostenlos zum Gucken frei. Alle zehn Folgen, die bisher nur hinter der Bezahlschranke verfügbar waren, liegen dann 24 Stunden lang im Free-Bereich bereit.

    In der Serien-Fortsetzung geht es wieder um die zentralen Themen Liebe, Intrigen, Sex und Rebellion. Zum Hauptcast zählen Veteranen wie Wolfram Grandezka, Miriam Lahnstein, Claudia Hiersche, Gabriele Metzger, Isa Jank und Jo Weil, aber auch Neuzugänge wie Heinz Hoenig, Stephanie Japp, Frederik Götz, Sina Zadra, Lennart Betzgen, Livia Matthes und Martin Wald.

    Im Mittelpunkt stehen Robert (Heinz Hoenig) und Eva Verhoven (Stephanie Japp) und ihre drei Kinder Alexander (Frederik Götz), Livia (Livia Matthes) und Paul (Lennart Betzgen) auf Schloss Königsbrunn. Gemeinsam mit Clarissa von Anstetten (Isa Jank) feiern sie mit ihrem Mode-Imperium Erfolge. Der fashionbegeisterte Nachwuchs möchte allerdings modetechnisch andere Wege einschlagen. Die Lahnstein-Holding ist zerschlagen. Ansgar von Lahnstein (Wolfram Grandezka) sitzt im Gefängnis und von Tanja von Lahnstein (Miriam Lahnstein) fehlt jede Spur…

    Doch unmittelbar vor der rauschenden Familienfeier zum 70. Jubiläum der Verhoven-Dynastie öffnen sich für Ansgar die Tore in die Freiheit. Er hat nur ein Ziel: Er möchte seine Macht und das Familienschloss zurück! Auf der Jubiläumsparty wird auch die junge Studentin und alleinerziehende Mutter Josefin Reinhard (Sina Zadra) eingeladen. Die unterstützt beruflich den kleinen Fashion Store „Fräulein Grün“ in Düsseldorf – und hat keine Ahnung, wie sie zu der Ehre der Einladung kommt. Zwischen ihr und Alexander knistert es. Josefin eilt zu ihrer kleinen Tochter Ava, während Alexander seine Freundin Bobbi (Asli Melisa Uzun) nun mit ganz anderen Augen sieht.

    Die Serie wird von UFA Serial Drama produziert. Derzeit gibt es zehn rund 45-minütige Folgen, die zwischen November 2020 und Januar 2021 im wöchentlichen Rhythmus bei TVNOW veröffentlicht wurden. „Next Generation“ wurde ins Leben gerufen, nachdem die Folgen der alten Originalserie „Verbotene Liebe“ bei TVNOW hohe Abrufzahlen erzielt haben. Allerdings schweigt sich der Anbieter noch darüber aus, ob es eine zweite Staffel geben wird. Eine Entscheidung darüber sei noch nicht gefallen, was nicht unbedingt als positives Zeichen zu werten ist. Eventuell ziehen die Abrufzahlen am Valentinstag ja noch einmal an.

    ‚Verbotene Liebe – Next Generation‘ hat die besten Fans, die man sich nur vorstellen kann. Sie unterstützen uns so leidenschaftlich und treu. Deshalb freue ich mich riesig, dass TVNOW zum Valentinstag diese tolle Überraschung für sie bereithält. Was passt besser zum Valentinstag, als sich zu zweit alle 10 Folgen am Stück anzuschauen. An diesem Tag sollte nur die Liebe im Mittelpunkt stehen. Ein ehrliches ‚Ich liebe dich!‘, ein zärtlicher Kuss und ein besonders inniger Blick in die Augen der geliebten Person – das sind die Dinge, die für mich an diesem Tag besonders zählen, freut sich Schauspieler Jo Weil. Ich verbringe den Valentinstag immer, wenn es mein Beruf irgendwie zulässt, gemeinsam mit meinem Partner. Das ist unser persönliches Ritual. Wir zeigen uns damit, wie froh wir sind, dass wir uns haben.

    Unser Reviewer Ralf Döbele war von „Verbotene Liebe – Next Generation“ äußerst angetan und urteilte: „Der intrigante Wohlfühl-Faktor ist zurück“ (zur Serienkritik).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Die Folgen finde ich sehr sehenswert. Die Storylines sind wesentlich kürzer als früher, und die Darsteller überzeugen ebenfalls - insbesondere die beiden neuen Helden. Ausgerechnet Heinz Hoenig hat mir am wenigsten gefallen, weil er nuschelt und nicht glaubwürdig spielt.

      Man merkt, dass viel Geld in die Produktion gesteckt wurde, da es sehr schöne Außendrehs und länderübergreifende Szenen gibt. Alles natürlich in Hochglanz^^

      Ich kann das neue VL jedem empfehlen, der bereits früher zugeschaut hat und miterleben musste, wie man die Serie kaputt geschrieben hat. Die Next Generation als Weekly ist zum Glück weit davon entfernt.

      weitere Meldungen