Universal Channel: „Chicago Fire“ (Staffel sechs) und „Chicago Med“ (Staffel drei) starten im März

    Pay-TV-Sender setzt Deutschlandpremieren der Chicago-Serien fort

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 17.01.2018, 15:41 Uhr

    Der Casst der sechsten Staffel von „Chicago Fire“ – Bild: 2017 NBCUniversal Media, LLC © UNIVERSAL CHANNEL
    Der Casst der sechsten Staffel von „Chicago Fire“

    Kurz nachdem VOX für das Free-TV angekündigt hat, wann es mit „Chicago Fire“ und „Chicago Med“ weitergeht, hat nun auch der Pay-TV-Sender Universal Channel Daten für weitere Deutschlandpremiere beider Serien parat: Ab dem 19. März laufen beide Serien im Doppelpack. Dabei kommen die Feuerwehrleute in der sechsten Staffel von „Chicago Fire“ immer als erstes um 21.00 Uhr zum Einsatz, während die Hilfsbedürftigen dann ab 21.45 Uhr in der dritten Staffel von „Chicago Med“ behandelt werden. Wie üblich werden beide Serien mit Originalton-Option ausgestrahlt. Daneben zeigt der Sender ab dem 20. März immer um 21.00 Uhr „Unforgettable“ – wer schon immer mal hören wollte, wie Poppy Montgomery und Dylan Walsh sich im Original anhören, könnte hier also fündig werden.

    Die Handlung der 23 Episoden umfassenden sechsten Staffel von „Chicago Fire“ setzt am Cliffhanger der Vorstaffel an: Chief Boden (Eamonn Walker) muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die das Leben seiner Crew im Flammeninferno des Lagerhauses gefährdet. Manchen können später nur bewusstlos oder verletzt geborgen werden und müssen sich in der Folge langsam ins Leben zurück kämpfen. Nach dem Tod von Anna macht Severide (Taylor Kinney) wieder die Frauenwelt von Chicago unsicher. Dabei wirft er auch ein Auge auf Bretts (Kara Killmer) Kindheitsfreundin Hope (Eloise Mumford) … 

    Auch im Chicago Medical Center geht es in 20 neuen Folgen wieder hochdramtisch her. Die Kollegen müssen um das Leben von Dr. Charles (Oliver Platt) kämpfen, nachdem ihn am Ende der zweiten Staffel ein Ex-Patient angeschossen hatte. Dr. Halstead (Nick Gehlfuss) versucht daneben in den neuen Folgen, seinen Job als Oberarzt mit seiner Beziehung zu Natalie (Torrey DeVitto) unter einen Hut zu bringen. Nicht unter einen Hut zu bringen sind dagegen Dr. Connor Rhodes (Colin Donnell) und Dr. Ava Bekker (Norma Kuhling): Die beiden Herzchirurgen werden zu erbitterten Konkurrenten … 

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich hoffe, das die Telekom es schafft, mich von SCHEIß PYUR rauszuholen, denn die Telekom hat auch Universal Channel.
        hier antworten
      • am melden

        Jaaaa es geht endlich weiter.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen