„Troy: Fall of a City“: Cast für historische BBC/Netflix-Serie

    Achtteilige Eventserie wird in Südafrika produziert

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 31.03.2017, 18:30 Uhr

    Louis Hunter (l.) und Bella Dayne (r.) – Bild: The CW/Channel 4
    Louis Hunter (l.) und Bella Dayne (r.)

    BBC One und Netflix werden demnächst Troja noch einmal untergehen lassen. Nun steht auch fest, wer in „Troy: Fall of a City“ die Hauptrollen übernehmen wird. Zum Ensemble gehören Louis Hunter, Bella Dayne, David Threlfall, Frances O’Connor, Jonas Armstrong, Joseph Mawle, Tom Weston-Jones, David Gyasi, Johnny Harris und Chloe Pirrie. Die Eventserie wird aus acht Episoden bestehen.

    Im Zentrum steht die Herrscherfamilie von Troja und ihre Geschichte voller Liebe, Intrigen, Verrat und Zugehörigkeit. Der Geburt des Königssohns Paris geht eine düstere Prophezeiung voraus: wegen ihm werde die Stadt untergehen. So müssen sich Königin Hecuba (Frances O’Connor – „The Missing“) und König Priam (David Threlfall) entscheiden, ob sie ihren neugeborenen Sohn bei den Wölfen aussetzen oder ihn retten – und damit ihr Königreich in Gefahr zu bringen.

    Louis Hunter („The Fosters“) wird Paris verkörpern und Bella Dayne („Humans“) spielt Helen. Die beiden Liebenden werden mit ihrer leidenschaftlichen Affäre Griechenland und Troja in den Krieg stürzen. Tom Weston-Jones („Copper – Justice is brutal“) spielt Hector, den ältesten Sohn des Königs. Joseph Mawle („Game of Thrones“) schlüpft in die Rolle des Odysseus und Chloe Pirrie ist als Andromache zu sehen. Johnny Harris verkörpert Agamemnon, David Gyasi spielt Archilles und Jonas Armstrong („Ripper Street“) wird als Menelaos zum König von Sparta, dessen Ehe mit Helen durch die Ankunft von Paris zerstört wird.

    Produziert wird „Troy: Fall of a City“ von Wild Mercury und Kudos. Das Drehbuch stammt von David Farr, der bereits für „The Night Manager“ verantwortlich zeichnete. Gedreht wird die Serie in Kapstadt. In Großbritannien wird „Troy“ auf BBC One ausgestrahlt, der Rest der Welt kann das Drama dann auf Netflix streamen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen