„Titans“ holt für zweite Staffel „Doctor Light“

    Michael Mosley („Scrubs“) schlüpft in die Rolle des Schurken

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.08.2019, 10:52 Uhr

    Michael Mosley als Johnny Farrell in „Sirens“ – Bild: F. Scott Schafer/USA Network
    Michael Mosley als Johnny Farrell in „Sirens“

    Die „Titans“ haben einen weiteren Gegenspieler für die zweite Staffel gefunden: Doctor Light. Michael Mosley wird in die Rolle schlüpfen.

    In den Comics treibt Dr. Arthur Light laut Deadline seit 1962 mit seiner Fähigkeit, Licht zu manipulieren und dem Pseudonym Doctor Light sein Unwesen.

    Wie bei den Comics von DC üblich, durchlief die Figur eine Vielzahl von Darstellungen in unterschiedlichen Epochen. Laut Deadline zeigte 2004 ein populärerer, aber wegen der Thematik umstrittener Handlungsbogen der Identity Crisis-Serie den Wissenschaftler als skrupellosen Sexualverbrecher.

    Michael Mosley war ein in den letzten zehn Jahren sehr gut beschäftigter Darsteller in der amerikanischen TV-Industrie, der in mehreren Serien Hauptrollen hatte – von denen die meisten allerdings glücklos und daher kurzlebig blieben.

    Mit der Mysteryserie „Kidnapped – 13 Tage Hoffnung“ (13 Episoden) hatte er 2006 seine erste Hauptrolle. Es folgte eine der Hauptrollen in der „Reboot“-Staffel von „Scrubs“ als Drew Suffin (13 Folgen; 2009). Weiter ging es zur Retroserie „Pan Am“ (2011, 14 Folgen). Neben Handlungsbögen bei „Longmire“ und als „3XS“-Killer in „Castle“ ging war er in der Comedyserie „Sirens“ zu sehen, die es immerhin auf zwei Staffeln und 23 Episoden brachte – und bei der Ausstrahlung auf ProSieben vollkommen unterging. Für Netflix folgten Rollen in der Miniserie „Seven Seconds“ (2018; 10 Folgen) und zuletzt als Pastor Young in „Ozark“. Demnächst hat Mosley eine weitere Hauptrolle im Tech-Thriller „neXt“, der irgendwann nach dem Jahreswechsel bei FOX laufen soll und als Miniserie angekündigt wurde.

    Die „Titans“ kehren in den USA am 6. September 2019 beim Streamingdienst DC Universe mit der zweiten Staffel zurück. In Deutschland hat Netflix die Rechte an der Serie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1970) am melden

      Für alle, die bei "3XS" verdutzt aus der Wäsche gucken, es soll eigentlich "3XK" heißen..., und diesen Psycho hat Mosley wunderbar dargestellt. Hut ab!
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen