„The Voice of Germany“: ProSieben versteckt Jubiläumsshow im Nachtprogramm

    Castingshow-Best-of geht dem „Supertalent“ aus dem Weg

    Glenn Riedmeier – 26.11.2020, 15:34 Uhr

    „The Voice of Germany“ feiert Jubiläum

    Seit Anfang Oktober ist die zehnte Staffel von „The Voice of Germany“ auf Sendung. Die Castingshow holt gewohnt starke Quoten am Donnerstagabend auf ProSieben und am Sonntagabend in Sat.1. Umso unverständlicher erscheint daher die Entscheidung, einen großen Best-of-Jubiläumsrückblick auf die schönsten Momente der vergangenen Jahre im Nachtprogramm zu verstecken. Genau dies macht allerdings ProSieben: Am 17. Dezember ist um 23:35 Uhr die mehr als zweistündige Sondersendung „10 Jahre ‚The Voice of Germany‘ – Unvergessene Momente“ zu sehen.

    Thore Schölermann und Lena Gercke führen durch die Sendung, in der „die unvergesslichsten Blind Auditions, die besten Coachfights“ und die erfolgreichsten Talente der letzten zehn Jahre gezeigt werden. Aktuelle und ehemalige Coaches, wie Yvonne Catterfeld, Michi Beck & Smudo, Rea Garvey, Samu Haber und Michael Patrick Kelly, erinnern sich an große Auftritte, „Crazy Voices“ und die emotionalsten Momente aller Staffeln.

    Würde ProSieben um 20:15 Uhr eine wichtige Sendung zeigen, könnte man vielleicht noch den ungünstigen Sendeplatz für das „The Voice“-Jubiläum verstehen. Allerdings ist zur besten Sendezeit lediglich eine Wiederholung der Clip-Rankingshow „Darüber grinst die Welt: Die puppenlustigsten Patzer“ zu sehen, gefolgt von „red.“ um 22:35 Uhr. Erhellender ist da schon der Blick zur Konkurrenz: RTL zeigt nämlich am 10. und 17. Dezember zusätzlich zu den Samstagsausgaben von „Das Supertalent“ auch welche am Donnerstagabend um 20:15 Uhr (fernsehserien.de berichtete). Offenbar will ProSieben mit „The Voice“ diesem Duell aus dem Weg gehen.

    Auf ProSieben steht ohnehin die letzte reguläre Ausstrahlung der aktuellen „The Voice“-Staffel am heutigen Donnerstag (26. November) auf dem Programm. Die restlichen beiden Sing-Offs, das Halbfinale und das Finale sind dann bis zum 20. Dezember nur noch in Sat.1 zu sehen. ProSieben zeigt stattdessen ab der kommenden Woche donnerstags zwei Mal die neue Show „Teddy gönnt dir!“ mit Teddy Teclebrhan (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1979) am melden

      Das ist ProSieben. Der Sender, der die laufende Staffel von den Simpsons mindestens drei Mal unterbrach, Werbung damit machte vor Disney+ die Folgen auszustrahlen und dann doch vom Streamingdienst eingeholt wurde 
        hier antworten
      • (geb. 1972) am melden

        Lediglich die erste Staffel war gut. Danach war die gleiche Schiebung wie bei allen Formaten erkennbar. 
          hier antworten

        weitere Meldungen