„The Rookie“: Neue Serie von Nathan Fillion („Castle“) feiert im Juni Deutschlandpremiere

    Ausstrahlung im Pay-TV beim FOX Channel

    "The Rookie": Neue Serie von Nathan Fillion ("Castle") feiert im Juni Deutschlandpremiere – Ausstrahlung im Pay-TV beim FOX Channel – Bild: ABC
    Nathan Fillion in „The Rookie“

    Die neue Serie von „Castle“-Star Nathan Fillion hat einen Termin für die Deutschlandpremiere: Beim FOX Channel wird „The Rookie“ am 4. Juni 2019 starten, Doppelfolgen laufen dann immer dienstags ab 21.00 Uhr. In den USA nähert sich dieser Tage die Staffel nach 20 Episoden ihrem Ende. Die Einschaltquoten machen die Serie zum Wackelkandidaten für eine Verlängerung.

    In „The Rookie“ spielt Fillion den ältesten „Jungpolizisten“ des LAPD. Denn in einem Alter, wo andere an den Ruhestand denken, oder doch zumindest daran, es ruhiger angehen zu lassen, schlägt Fillions Charakter John Nolan nochmal ein neues Kapitel auf. Damit macht er sich nicht nur Freunde.

    Alexi Hawley, der schon hinter Katherine Heigls Eintagsfliege „The Affair“ stand und bei der letzten Staffel von „Castle“ als Showrunner fungierte, hat diese Serie basierend auf realen Ereignissen entwickelt.

    In „The Rookie“ steht John Nolan als ein Mann mit einer beginnenden Midlife-Crisis im Zentrum: Nolan ist frisch geschieden, der 18-jährige Sohn auf dem Sprung ans College und damit in die Selbstständigkeit. Als er in seiner überschaubaren Heimatstadt in einen Banküberfall verwickelt wird, kommt er zu dem Enschluss, nach Los Angeles zu gehen und dort zum Polizisten zu werden, um neuen Sinn zu finden.

    Nach der mehrwöchigen Ausbildung an der Police Academy steht für ihn das erste Jahr im Dienst an – er und seine Kollegen sind für diese Zeit die Neulinge, die Rookies. Sie werden erfahrenen Polizisten zugeteilt und erhalten im alltäglichen Dienst die eigentliche Ausbildung – viele Rookies werden währenddessen mangels Eignung gefeuert.

    Dabei sind die meisten Rookies Anfang 20. Aufgrund einer Eigenheit der Ruhestandsordnung bei der Polizei haben Polizisten nach 20 Jahren im Dienst ihren maximalen Pensionsanspruch erreicht – viele wechseln dann den Beruf oder gehen in einen bescheidenen Ruhestand, insbesondere wenn sie keine Karriere gemacht haben.

    Sergeant Wade Grey (Richard T. Jones, „Für alle Fälle Amy“) leitet die Schicht von Nolan und steht diesem recht offen feindlich gegenüber – er sieht es als gefährlich an, die „wandelnde Midlife-Crisis“ in den Dienst zu lassen, wo das Leben von Zivilisten und seiner Kollegen von ihm abhängen. Mit Lucy Chen (Melissa O’Neil) hatte Nolan auf der Academy eine Beziehung begonnen – die beide insgeheim aufrechterhalten, auch wenn es gegen die Regeln ist. Jackson West (Titus Makin Jr.) ist der dritte Rookie in der Serie: Der Sohn eines hohen Tieres bei der Polizei von L.A. ist hoch motiviert.

    Chens Ausbilder ist Tim Bradford (Eric Winter), der ihr das Leben schwer macht. Talia Bishop (Afton Williamson) muss sich im Alltag um Nolan kümmern. Bishop arbeitet hart an ihrer Karriere und will eines Tages zum Detective aufsteigen. Nolan ist der erste Rookie, für den sie die Hauptverantwortung als Ausbilderin trägt. Angela Lopez (Alyssa Diaz) ist da schon einen Schritt weiter und wartet auf die Chance, ins Detective-Training einzusteigen. Als sie West als Ausbilderin zugewiesen wird, gefährden die politischen Fallstricke dieser Aufgabe ihre Karriere.

    Mercedes Mason („Fear the Walking Dead“) porträtiert Captain Zoe Andersen. Auch sie hat einen alles andere als direkten Karrierepfad beschritten – über die Marines, Militärpolizei – und daher ein offenes Ohr für Nolan.

    Trailer zu „The Rookie“ (englisch)

    09.04.2019, 11:31 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Ursus (geb. 1955) am 13.04.2019 08:44

      Das ist genau dieselbe Stimme, die Fillion in Castle hatte. Und genau die passt zu ihm!
        hier antworten
      • Vritra am 10.04.2019 00:01

        Und was hat das nun mit The Rookie zu tun? Oder war das jetzt einfach gaaaanz wichtig - für Dich?
          hier antworten
        • Horatio (geb. 1966) am 09.04.2019 17:43

          So weit, so gut.

          Ich war jedoch vor einer Woche umso mehr erschrocken, als ich die Synchronstimme von Fillion als Stimme des fettleibigen Schauspielers Mark Benton in

          https://www.fernsehserien.de/shakespeare-and-hathaway

          (zur Zeit auf ZDF neo) hören musste. Sorry, wer hat diese Synchro besetzt? Passt gar nicht.
            hier antworten
          • serieone am 09.04.2019 12:06

            SUPER!!!
              hier antworten

            weitere Meldungen