„The Promised Neverland“: Masi Oka und Amazon adaptieren Manga-Reihe

    „Hawaii Five-0“-Veteran produziert Live-Action-Serie

    Ralf Döbele – 11.06.2020, 14:30 Uhr

    Masi Oka in „Hawaii Five-0“

    „Hawaii Five-0“-Veteran Masi Oka und Amazon sind dabei, die erfolgreiche Manga-Reihe „The Promised Neverland“ als Live-Action-Serie auf den Bildschirm zu bringen. Laut Hollywood Reporter wird Oka bei dem Projekt als Executive Producer fungieren, während die Adaption selbst von den Autoren Rodney Rothman und Meghan Malloy verantwortet wird. Die beiden steuerten 2018 bereits das Drehbuch zum animierten Superheldenfilm „Spider-Man: A New Universe“ bei.

    Die Manga-Reihe „The Promised Neverland“ erscheint in Japan seit 2016 und inzwischen wurden weltweit mehr als 20 Millionen Ausgaben verkauft. Dahinter stehen Kaiu Shirai als Autor und Posuka Demizu als Zeichner. Ab Januar 2019 lief auf dem japanischen Fuji TV bereits eine Verfilmung als gleichnamige Anime-Serie, die zwölf Episoden umfasste.

    Im Zentrum der potentiellen Live-Action-Serie steht einer Gruppe äußerst schlauer Kinder, die in einem Waisenhaus aufwachsen. Hinter der idyllischen Fassade entdecken diese Kinder aber eine dunkle Wahrheit, als sie es wagen, eine wichtige Regel des Hauses zu brechen: das Grundstück nicht zu verlassen. Als sie ihre Augen vor dieser Wahrheit nicht mehr verschließen können, beginnen sie nicht nur ihre eigene Flucht, sondern die aller Kinder zu planen.

    Masi Oka ist bekannt für seine langjährigen Hauptrollen als Hiro Nakamura in „Heroes“ und als Gerichtsmediziner Max Bergman in „Hawaii Five-0“. Hinter den Kulissen ist er bereits seit längerem als Produzent aktiv und verwirklichte unter anderem den Netflix-Thriller „Death Note“, von dem aktuell eine Fortsetzung entsteht. Außerdem ist Oka als Producer an der Videospiel-Verfilmung „Mega Man“ beteiligt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen