„The Masked Singer Switzerland“: ProSieben Schweiz startet eidgenössische Version

    Maskierter Gesangswettstreit beginnt Mitte November auch im Nachbarland

    Ralf Döbele – 02.11.2020, 12:28 Uhr

    „The Masked Singer Switzerland“

    Die ProSiebenSat.1-Gruppe bringt ihr größtes Erfolgsformat der jüngeren Vergangenheit nun auch in die Schweiz. Am Freitag, den 13. November um 20:15 Uhr startet „The Masked Singer Switzerland“ auf dem Ableger ProSieben Schweiz. Jeweils einen Tag später (ab 14. November) werden die Folgen beim Kabelsender Puls 8, der ebenfalls zur Senderfamilie gehört, wiederholt.

    Durch die Schweizer Variante der Show führt Alexandra Maurer, die auch bereits für deutsche Formate wie „Got to Dance“ (ProSieben) oder „Deine Hochzeit – Live!“ bei RTL Zwei vor der Kamera stand. Die beiden beiden permanenten Mitglieder im Rateteam sind hier die bekannte Schweizer Sportjournalistin Steffi Buchli und „Eurovision Song Contest“-Veteran Luca Hänni.

    Neben wechselnden Gast-Juroren wird auch am Format selbst nur behutsam geschraubt. Die erste Staffel besteht aus sechs Folgen, wobei allerdings acht Prominente auf der Bühne gegeneinander antreten anstatt wie hierzulande zehn. Ob es vielleicht auch ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen bereits in Deutschland präsentierten Kostüm geben wird oder ob in der Schweiz ganz neue Kreaturen in den Gesangs-Wettstreit treten, bleibt abzuwarten. Wie immer bleiben einzige Anhaltspunkte fürs erfolgreiche Raten: kleine Indizien und die echte, unverfremdete Stimme während der Live-Performance.

    Das Originalformat „King of Mask Singer“, auf dem auch das deutsche „The Masked Singer“ basiert, startete bereits 2015 im Heimatland Südkorea. Inzwischen hat die Show ihren Siegeszug um die Welt angetreten und ist mit regionalen Varianten in über 30 Ländern zu sehen. In Österreich ist „The Masked Singer Austria“ bei Puls 4 zu Hause, ebenfalls ein Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe. Dort musste die Ausstrahlung im März aufgrund des Corona-Lockdowns unterbrochen werden, inzwischen wurde die erste Staffel aber erfolgreich beendet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen