„The Expanse“: Fünfte Staffel wird verfrühtes Weihnachtsgeschenk

    Neue Staffel erscheint im wöchentlichen Rhythmus

    Bernd Krannich – 09.10.2020, 09:52 Uhr

    „The Expanse“

    Im Rahmen der virtuell abgehaltenen New York Comic Con hat der Streaming-Dienst Prime Video den 16. Dezember als Premierentermin für die fünfte Staffel von „The Expanse“ verkündet. Wermutstropfen: Die zehn neuen Episoden werden diesmal im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht, nicht auf einen Schlag. Das Staffelfinale steht somit erst am 3. Februar an.

    Die Hauptbedrohung in der neuen Staffel geht von einer Vereinigung aller Belter unter dem in der vierten Staffel erstmalig aufgetretenen Marco Inaros (Keon Alexander) aus. In einer Zeit, wo die Menschheit durch das Ring-Gate nach außen blickt und Menschenmassen in den dahinter liegenden neuen Welten ihr Glück suchen, wollen die Bewohner des Asteroidengürtels sich mit Gewalt emanzipieren – und zum ersten Mal scheinen sich alle Splittergruppen auch hinter einem einzelnen Anführer zu vereinen. Der bedroht auch die Erde – wie es im neuen Trailer den Anschein hat durch ein Bombardement mit Asteroiden.

    Trailer zur fünften Staffel von „The Expanse“ (englisch)

    Vor dem Hintergrund finden sich die Crew der Rocinante und die anderen Protagonisten in persönliche Herausforderungen verstrickt, während sie für die friedliche Zukunft der Menschheit kämpfen müssen.

    Amos (Wes Chatham) kehrt zur Erde zurück, um sich der Vergangenheit zu stellen, der er mit seinem Gang in den Weltraum eigentlich davonlaufen wollte. Naomi (Dominique Tipper) versucht, mit ihrem gemeinsamen Sohn mit Inaros Kontakt aufzunehmen, um ihm vom Einfluss des Vaters zu befreien. Bobbie (Frankie Adams) und Alex (Cas Anvar) müssen sich mit dem Zerfall ihrer Heimat auseinandersetzen, dem Mars – sie setzen sich dabei gleichzeitig auf die Fährte einer Verschwörung von unbekanntem Ausmaß. Holden (Steven Strait) kommt von seiner Vergangenheit mit dem außerirdischen Protomolekül nicht los, den Fragen um die Aliens, die es schufen und deren Gründen für deren Aussterben. Drummer (Cara Gee) versucht, mit einer neuen Crew ihrem alten Selbst als Mitglied der OPA zu entkommen. Und Avasarala (Shohreh Aghdashloo) lässt sich auch durch ihre Abwahl nicht ins Aus manövrieren und tut alles, um den gewaltigsten, terroristischen Angriff der Menschheitsgeschichte abzuwehren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Dezember klingt gut! Haben sie die Probleme wohl geklärt!

      @Lysander
      Bin ganz bei dir, so kann man über jede Folge nachdenken und erahnen was passieren könnte!
        hier antworten
      • am melden

        sehr schön!! Ich möchte auch mal eine Lanze für die wöchentliche Ausstrahlung brechen. Finde ich gut. Ich schaue dann motivierter. Denn wie heißt es so schön, Vorfreude ist die schönste Freude. Die einzelnen Episoden gewinnen dadurch an Bedeutung, wenn man sie nicht einfach so "weggucken" kann. :-)
          hier antworten

        weitere Meldungen