TBS stellt „The Detour“ nach vier Staffeln ein

    Die halsbrecherischen Abenteuer der Familie Parker sind zu Ende

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.09.2019, 14:30 Uhr

    Die Parkers in der dritten Staffel von „The Detour“ – Bild: TBS
    Die Parkers in der dritten Staffel von „The Detour“

    Ein langer, langer Umweg geht für die Familie Parker nun doch zu Ende. „The Detour“ wird nach der vergangenen Staffel nicht weiter fortgesetzt. Der Kabelsender TBS hat sich entschlossen, die Comedyserie nach vier Jahren einzustellen. Damit ist das Finale der vierten Staffel, das in den USA am 20. August ausgestrahlt wurde, auch zum Serienfinale geworden.

    Im Zentrum von „The Detour“ steht die Familie von Nate (Jason Jones) und seiner Frau Robin (Natalie Zea). Bereits in der ersten Staffel entwickelte sich ein Roadtrip für die Eltern und die zwei zu einem kompletten Albtraum. In Staffel zwei blieben ihnen trotz eines Neuanfangs in New York weitere, halsbrecherische Abenteuer nicht erspart, bis die Parkers in Staffel drei sogar in Alaska landeten.

    In der vierten und letzten Staffel waren die Parkers schließlich auf einer weltweiten Suche nach ihrer Tochter. Teenagerin Delilah (Ashley Gerasimovich) ist von zu Hause ausgebüchst und die Parkers werden nichts unversucht lassen, um sie wiederzufinden, egal ob in Tibet oder Paraguay. Bei ihrer gründlichen Suche bringen Nate und Robin praktisch jeden gegen sich auf.

    Kreiert wurde die Serie von Jason Jones und seiner Ehefrau Samantha Bee, der Moderatorin des Late Night-Formats „Full Frontal“, das ebenfalls auf TBS ausgestrahlt wird. Bee absolvierte in der zweiten Staffel einen Gastauftritt.

    In Deutschland liefen die aktuellen Folgen der vierten „Detour“-Staffel zeitnah Ende August bei TNT Comedy. Außerdem ist die Serie über Sky Ticket abrufbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen