„Take Me Out – For Gays“: RTL verkuppelt bald auch Schwule

    Queere Sonderausgabe der Datingshow mit Ralf Schmitz

    Dennis Braun – 21.02.2020, 11:01 Uhr

    „Take Me Out – For Gays“

    Die Datingshow „Take Me Out“ ist für RTL am späten Samstagabend ein voller Erfolg. Mit Marktanteilen von teilweise über 20 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gelingt es dem Format mit Ralf Schmitz, ab und zu sogar das Vorprogramm in Gestalt von „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Das Supertalent“ zu überflügeln. Nachdem bislang ausschließlich Single-Männer auf 30 attraktive Ladies trafen, arbeitet der Sender nun ganz im Zeichen der Diversität an einer Spezialausgabe.

    Bei „Take Me Out – For Gays“ sieht sich ein alleinstehender schwuler Mann 30 potenziellen Traumprinzen gegenüber. Die Regeln bleiben gleich: Die Singles, die der Kandidat nicht überzeugen kann, drücken den Buzzer und scheiden somit freiwillig aus. Bleiben am Ende der dritten Runde mehr als zwei Männer übrig, wird der Spieß umgedreht. Der Kandidat wählt seine zwei Favoriten aus und stellt diesen eine entscheidende Frage, um sich dann für seinen Herzbuben zu entscheiden und diesem bei einem Champagner-Date näherzukommen.

    Flirtwillige Single-Männer können sich bei der Produktionsfirma UFA Show & Factual bewerben. Bereits ab dem heutigen Freitag (21. Februar) finden offene Castings statt, zuerst in Hannover, ehe Hamburg, Köln, Leipzig, Berlin, Nürnberg und München an der Reihe sind.

    Bei einem Erfolg sind weitere Sonderfolgen, möglicherweise auch mit lesbischen Singles, natürlich keineswegs ausgeschlossen. „Take Me Out“ ist eine Adaption der gleichnamigen britischen Show, die zwischen 2010 und 2019 bei ITV ausgestrahlt wurde. 2010 gab es bereits im BR Fernsehen den Versuch, „Take Me Out“ nach Deutschland zu holen. Die von Florian Weber moderierte einmalige Fassung scheiterte allerdings.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      RTL paßt sein TV-Programm immer mehr an RTL2 an. Trash Formate bis zum umfallen.
        hier antworten

      weitere Meldungen