SWR will „Verstehen Sie Spaß?“ von der Halle ins Studio verlegen

    Frank Elstners „Menschen der Woche“-Talk wird eingestellt

    Michael Brandes – 09.04.2014, 16:08 Uhr

    SWR will "Verstehen Sie Spaß?" von der Halle ins Studio verlegen – Frank Elstners "Menschen der Woche"-Talk wird eingestellt – Bild: SWR/Alexander Kluge

    Während um „Wetten, dass..?“ viel Wirbel veranstaltet wird, sendet eine andere große Samstagabend-Show, die ihre beste Zeiten auch schon seit den 1980er Jahren hinter sich hat, unermüdlich vor sich hin – ohne ins mediale Rampenlicht zu geraten. Doch nun geht es möglicherweise auch „Verstehen Sie Spaß?“ an den Kragen.

    Eine Absetzung droht Guido Cantz und seinen Versteckte-Kamera-Streichen zwar nicht, allerdings will der SWR die Show im Zuge allgemeiner Sparbemühungen künftig preiswerter produzieren. So wird derzeit geprüft, die Sendung nicht mehr aus unterschiedlichen großen Hallen auszustrahlen und stattdessen auf ein günstigeres Fernsehstudio auszuweichen. Auch „Die große Show der Naturwunder“ soll künftig mit einer kleineren Bühne auskommen müssen.

    „Die Entscheidung zur Senkung des Rundfunkbeitrags hat nochmals deutlich gemacht, dass wir in Zukunft mit noch weniger Geld auskommen müssen“, erklärt SWR-Intendant Peter Boudgoust. Dies zwinge den Sender zu weiteren Sparmaßnahmen, die vor allem durch kostengünstigere Produktionsformen erreicht werden sollen.

    Geplant ist außerdem ein Umzug der Talkshow „Nachtcafé“. Nach dem für Ende des Jahres angekündigten Rückzug von Wieland Backes (fernsehserien.de berichtete) soll die Sendung ab 2015 aus dem E-Werk in Baden-Baden kommen, dessen technische Infrastruktur laut SWR einem eigenen Fernsehstudio entspricht. Dort wird bereits die Talkshow „Menschen der Woche“ mit Frank Elstner produziert, die voraussichtlich zum Herbst 2015 beendet wird.

    „Der Vertrag mit Elstners Produktionsfirma in Baden-Baden läuft im Sommer 2015 aus“, teilte ein SWR-Sprecher den Stuttgarter Nachrichten mit. An eine Verlängerung werde nicht gedacht. Laut Meldung soll die Einstellung auf Wunsch von Frank Elstner geschehen, möglicherweise aus Altersgründen. Elstner hat sich öffentlich dazu noch nicht geäußert.

    Ein weiteres mögliches Sparopfer ist der „Tigerenten Club“, der in einer umgebauten Sporthalle in Göppingen aufgezeichnet wird. Geprüft wird eine Verlegung der Kindersendung in ein Fernsehstudio im SWR-Funkhaus in Baden-Baden, die allerdings erst 2017 umgesetzt werden könnte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Wäre mir egal, Hauptsache die Sendung bleibt bestehen, was Menschen der Woche betrifft tut es weh Frank Elsner nicht mehr Abends sehen zu können. Er war ja masgeblich beim aufbau von ÖIII dabei, als er noch bei Radio Luxembourg moderierte, wo ist die Zeit?
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Kurt Felix hatte dann ja im Vorabendprogramm immer Freitags
        (nachdem die Sendung später mit Schmidt am Samstagabend weiterging) auch nochmal seine besten Streiche gezeigt, das war auch ein kleines Studio inkl. Zuschauer mit Videoregal im Hintergrund und der nachgebauten Theke von damals im Vordergrund.

        Hier auch einer meiner Lieblingsclips mit der besagten Studiodeko

        • am via tvforen.demelden

          [ironie]Ach herrlich, wie schön dass es auch damals schon 16:9 gab.[/ironie]
        • am via tvforen.demelden

        • am via tvforen.demelden

          Aber du glaubst ja selbst nicht, wenn du dir das Video anschaust, dass das was anderes als abgeschnittenes 4:3 ist.
        • am via tvforen.demelden

          Hat das jemand geschrieben?
        • am via tvforen.demelden

          Ich wollt eben damit nochmal auf die hässliche Unsitte anspielen, dass bei solchen Rückblicken das alte Material oftmals verunstaltet wird. Dass das deutlich besser geht, zeigen eben einige andere Sendungen.
          Dass es Mitte der 90er mit PALplus 16:9 gab, weiß ich schon, aber solche Sendungen wurden damit mit Sicherheit ja noch nicht produziert.
      • am via tvforen.demelden

        Aus einer großen Halle mit viel Publikum zu senden, macht für mich nur Sinn, wenn die Hauptattraktionen auf der Bühne stattfinden. Wenn es aber in erster Linie darum geht, Filme zu zeigen, braucht man meiner Ansicht nach überhaupt kein Publikum. Oft habe ich schon erlebt, dass die Worte des Moderators im zu lauten Applaus der Zuschauer untergegangen sind. Das muss ja nicht sein. Meiner Meinung nach gibt es zu viele Sendungen mit Publikum.
        • am via tvforen.demelden

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Aus einer großen Halle mit viel Publikum zu
          > senden, macht für mich nur Sinn, wenn die
          > Hauptattraktionen auf der Bühne stattfinden. Wenn
          > es aber in erster Linie darum geht, Filme zu
          > zeigen, braucht man meiner Ansicht nach überhaupt
          > kein Publikum. Oft habe ich schon erlebt, dass die
          > Worte des Moderators im zu lauten Applaus der
          > Zuschauer untergegangen sind. Das muss ja nicht
          > sein. Meiner Meinung nach gibt es zu viele
          > Sendungen mit Publikum.


          Leider ging es bei der Sendung "Verstehen sie Spaß?" bisher nur am Rande darum, Filme mit der versteckten Kamera zu zeigen. Hauptsächlich wurde doch mit Prominenten gelabert, oder es wurden Music-Acts gezeigt. Meine Vorstellung wäre es, nur Filme mit der versteckten Kamera zu zeigen und zwar nur mit "normalen Menschen" und keinesfalls mit Prominenten.
        • am via tvforen.demelden

          Hauptbestandteil der Show sind schon die Filme. Und dafür benötigt man keine große Halle. Das was auf dem Sofa oder der Showbühne stattfindet hat wenig mit Spaß zu tun.
        • am via tvforen.demelden

          Also wieder zurück zu "Vorsicht Kamera" – warum eigentlich nicht.

          Dann muss es auch nicht live sein, man muss nur aufpassen, dass man nicht übertreibt und in die Nähe von Frau Zitlow rückt (würg).
        • am via tvforen.demelden

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Aus einer großen Halle mit viel Publikum zu
          > senden, macht für mich nur Sinn, wenn die
          > Hauptattraktionen auf der Bühne stattfinden. Wenn
          > es aber in erster Linie darum geht, Filme zu
          > zeigen, braucht man meiner Ansicht nach überhaupt
          > kein Publikum.

          Da muss ich widersprechen: im Dritten habe ich mal ein Best Of gesehen, wo nur Filmchen ohne Zwischenmoderation gezeigt wurden und auch das Lachen des Publikums aus der Live-Show entfernt wurde, und das wirkte doch sehr merkwürdig. Die Reaktion der Zuschauer gehört genau wie bei Sitcoms für mich zu dieser Sendung mit dazu.

          Aber es stimmt insofern, dass man das auch mit weit weniger Leuten in einem kleinen Studio, etwa wie bei "Sag die Wahrheit" oder "Meister des Alltags", gut realisieren könnte.
      • am via tvforen.demelden

        Weiß jemand ob "Das Ultimative Quiz der Tiere" eingestellt wurde?
        • am via tvforen.demelden

          Mike (1) schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Weiß jemand ob "Das Ultimative Quiz der Tiere"
          > eingestellt wurde?


          Falls du "Das unglaubliche Quiz der Tiere" mit Frank Elstner meinst: ja, wurde leider eingestellt, aber nicht aus Quotengründen, sondern weil die Sendung von der Fernsehlotterie unterstützt wurde und deren Projekte darin vorgestellt wurden. Als man aber Elstner durch Monica Lierhaus als Botschafter ersetzt hat, wollte die Fernsehlotterie auch die Show beenden. Hat Frank Elstner zumindest mal so in einer Talkshow erzählt. Übrigens war das aber - trotz Frank Elstner als Moderator - keine Show des SWR, sondern kam vom NDR.
        • am via tvforen.demelden

          Schade fand das immer sehr gut gemacht und interessant!
      • am via tvforen.demelden

        Gibt es eigentlich eine geistige Voraussetzung um als Intendant zu arbeiten? Also auch mal für Sie Herr Peter Boudgoust: Der Rundfunkbeitrag wurde nicht gesenkt im Gegenteil er wurde erhöht. Da die Gesamtsumme aber gestiegen ist zahlt der Einzelne etwas weniger, die Sender erhalten aber nicht weniger. Wenn wollen Sie hier mal wieder für Dumm verkaufen?
        • am via tvforen.demelden

          Man kann ja auch aus einem kleineren Studio eine richtig unterhaltsame Show senden. Wenn ich da zum Beispiel an von der Lippes "Geld oder Liebe?" denke, dann war das auch eine grosse Samstagabend-Liveshow, die aus dem Keller des WDR mit einem kleinen Studiopublikum gesendet wurde. Trotzdem war da immer gute Stimmung und eine familiäre Atmosphäre. Die Sparmassnahmen könnten sich also tatsächlich als positiv für VSS? herausstellen...
          • am via tvforen.demelden

            Zurück zu den Wurzeln also?
            Als Kurt Felix mit dieser versteckten Kamera-Geschichte anfing, sass er da nicht auf einem Barhocker und moderierte auch aus einem kleinen Studio?
            • am via tvforen.demelden

              seventy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Zurück zu den Wurzeln also?
              > Als Kurt Felix mit dieser versteckten
              > Kamera-Geschichte anfing, sass er da nicht auf
              > einem Barhocker und moderierte auch aus einem
              > kleinen Studio?


              War das nicht Max Schautzer mit "Pleiten, Pech und Pannen"?
            • am via tvforen.demelden

              Das kenne ich nicht.

              Aber ich habe mich nicht getäuscht:

              [url]http://www.retro-tv.de/folge-30#Verstehen-Sie-Spass[/url]
            • am via tvforen.demelden

              seventy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Das kenne ich nicht.
              >
              > Aber ich habe mich nicht getäuscht:
              >
              > http://www.retro-tv.de/folge-30#Verstehen-Sie-Spass



              Die Studiojahre waren für mich die beste Zeit. Die Messner-Kiosk-Geschichte
              war dann schon aus der Hallenzeit, ein sehr amüsanter Spaß zwar, aber
              dass immer mehr die Prominenz in den Mittelpunkt rückte, fand ich
              nicht so gut. Natürlich wusste Tony Marschall auch sofort, was
              kommen würde, als er in den Schwimmwagen einstieg, er
              wollte nur nur noch ins Fernsehen. Mein Lieblingsklassiker aus der Studiozeit ist der
              Spaß, wie Kurt Felix Passanten nach dem Weg fragte und diesen ein Schnittmuster
              unter die Nase hielt, worauf ihm tatsächlich darauf der Weg gezeigt wurde

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen