„Sturm der Liebe“: Vier neue Gesichter am Fürstenhof

    Ex-“Unter uns“-Darsteller Sven Waasner sowie Arne Löber, Christina Arends und Stefan Hartmann

    Glenn Riedmeier – 05.10.2020, 12:26 Uhr

    Die Neuen am Fürstenhof (v. l. n. r.): Arne Löber, Christina Arends, Sven Waasner und Stefan Hartmann

    Es geht wieder einmal rund am Fürstenhof: Gleich vier neue Gesichter verstärken demnächst „Sturm der Liebe“. Christina Arends, Arne Löber, Sven Waasner und Stefan Hartmann übernehmen neue Hauptrollen in der erfolgreichen ARD-Telenovela.

    Das Leben von Maja von Thalheim (Christina Arends) gerät nach dem plötzlichen Aus mit ihrem Verlobten völlig aus den Fugen. Sie hat das Vertrauen in die Männer erstmal verloren, und beschließt, ein neues Leben zu beginnen. In Folge 3491 (voraussichtlich zu sehen am 16. November) taucht sie am Fürstenhof auf, um bei ihrer Adoptivmutter Selina von Thalheim (Katja Rosin) Trost zu suchen. Das Verhältnis der beiden wurde nach dem Tod von Majas Vater noch inniger, doch Maja trägt ein dunkles Geheimnis mit sich … 

    Neuzugang Christina Arend sammelte nach ihrer Ausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien erste Schauspielerfahrungen in Filmproduktionen wie „Blockjunge“ (2019) und „Single’s Diaries“ (2019) sowie in Theaterinszenierungen wie „Heiraten für Anfänger“ (2017) am Sommertheater Winterthur.

    Ebenfalls in Folge 3491 stößt Florian Vogt (Arne Löber) zur Serie. Er ist fasziniert von der Natur und hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Der Wald bietet ihm das richtige Maß zwischen Ordnung und Chaos. Und so tritt er die Stelle des Försters im Fürstenhof an. Bei seinem ersten Streifzug durch den Wald ist es aber kein Reh, das ihm ins Visier gerät … Florian hat einen älter Bruder: Erik Vogt (Sven Waasner) hat ihm nicht ganz uneigennützig die Stelle im Fürstenhof empfohlen. Er sucht nach Belegen für einen finsteren Verdacht – und verfällt schon bald der attraktiven Fürstenhof-Anteilseignerin Ariane Kalenberg (Viola Wedekind). Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 3493 (voraussichtlich ausgestrahlt am 8. November).

    Arne Löber wirkte nach seiner Ausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in diversen Filmproduktionen wie „Nibelungen-Cycle“ (2015) und „Die Geschichte des Trümmermädchens Charlotte Schumann“ (2020) mit. Zudem stand er auf einigen Theaterbühnen und arbeitet als Sprecher. Sven Waasner ist unter Soap-Fans kein Unbekannter: In der RTL-Daily „Unter uns“ verkörperte er von 2003 bis 2006 die Rolle des René Sturm. Von 2008 bis 2010 spielte er außerdem in der Kinderserie „Die Pfefferkörner“ als Polizist Nils Quaschner mit.

    Der finale Neuzugang ist Stefan Hartmann, der bei „Sturm der Liebe“ den extrovertierten Maximilian Richter verkörpern wird. Der begeisterte Mountainbiker hat sich ein Freisemester an der Uni genommen und möchte die zehn härtesten Trails im Voralpenland bezwingen. Ab Folge 3501 (voraussichtlich zu sehen am 30. November) verdreht der Womanizer nicht nur den Frauen am Fürstenhof den Kopf, sondern muss sich auch seinen eigenen Gefühlen stellen … 

    Stefan Hartmann war von 2015 bis 2018 festes Ensemblemitglied am ETA-Hoffmann-Theater in Bamberg. Unter anderem stand er in den Inszenierungen von „Mutter Courage“ (2017) und „europa verteidigen“ (2016) auf der Bühne.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen