„Stranger Things“: Zweite Staffel kommt Ende Oktober

    Netflix verkündet offiziellen Starttermin für neun neue Folgen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.07.2017, 16:01 Uhr

    Ausschnitt aus dem Poster zur zweiten Staffel von „Stranger Things“ – Bild: Netflix
    Ausschnitt aus dem Poster zur zweiten Staffel von „Stranger Things“

    Netflix hat den Starttermin für die zweite Staffel von „Stranger Things“ verkündet: Die neue Staffel wird offiziell am 27. Oktober veröffentlicht – schon zuvor war ein Start „in der Woche vor Halloween“ angekündigt worden und ein Blick auf den Kalender ließ jenen Freitag als Premieren-Termin vermuten.

    Grundsätzliches

    Das Motto der neuen Staffel lautet „World Upside Down“. Seit Wills Rückkehr ist ein Jahr vergangen, und in der Zwischenzeit scheint sich alles normalisiert zu haben. „Aber unter der Oberfläche lauert die Dunkelheit und bedroht die ganze Stadt Hawkins.“

    Die zweite Staffel von „Stranger Things“ spielt ein Jahr nach den Ereignissen in Staffel Eins, also im Herbst 1984. Inhaltlich wird die zweite Staffel eher wie ein (Film-)Sequel konzipiert sein, denn wie eine Fortsetzung. Ein Jahr nach den Ereignissen glauben die Bewohner von Hawkins, dass sie den Horror des Vorjahres endlich hinter sich gelassen haben. Doch schon bald stellen sie fest, dass sie da gründlich falsch liegen.

    Die neuen Darsteller

    Paul Reiser („Red Oaks“) wird in der neuen Staffel Dr. Owens verkörpern, ein hochrangiges Mitglied des Energieministeriums. Seine Mission ist es aufzuräumen und die Vorkommnisse des letzten Jahres unter Verschluss zu halten.

    Sean Astin („Herr der Ringe“) schlüpft in die Rolle von Bob Newby, der früher mit Joyce (Winona Ryder) und Sheriff Hopper (David Harbour) auf der Schule war. Damals galt er als nerdiger Außenseiter, inzwischen ist er Geschäftsführer eines örtlichen Elektronikladens.

    Linnea Berthelsen spielt schließlich Roman. Die junge Frau bringt emotionale Narben mit, verfügt aber dennoch über eine große Anziehungskraft. Als Kind musste sie einen schweren Verlust verkraften. Roman lebt zwar nicht in Hawkins, hat aber eine geheimnisvolle Verbindung zu den übernatürlichen Vorgängen im dortigen Labor.

    Brett Gelman („Go On“) porträtiert Murray Bauman, einen Journalisten, der einen sehr schlechten Ruf bekommen hat. Mittlerweile hat er sich als Verschwörungstheoretiker einen Namen gemacht und recherchiert einen ‚Cold Case‘ in Hawkins.

    Promos

    Bisher wurde kein weiteres Video zur zweiten Staffel veröffentlicht, so dass an dieser Stelle nochmals auf den Teaser-Trailer aus dem Februar verwiesen sei.

    Das Poster zur zweiten Staffel von „Stranger Things“
    Das Poster zur zweiten Staffel von „Stranger Things“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Sehr schön, auch wenns noch ziemlich lange dauert; mal was anderes als Superhelden und mittelamerikanische Drogenhändler.

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen