„Stranger Things“: Neuer Teaser-Trailer wirft Fragen zu Staffel vier auf

    Neuer Alptraum für Elfi?

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 06.05.2021, 16:30 Uhr

    „Stranger Things 4“ – Bild: Netflix
    „Stranger Things 4“

    Die Netflix-Serie „Stranger Things“ hat sich mit einem Teaser-Trailer zur vierten Staffel zurückgemeldet. Wann genau die neue Staffel den Weg ins Angebot des Streaming-Dienstes findet, ist aber weiter ein Mysterium.

    Der neue Trailer bestätigt scheinbar die Rückkehr einer Figur aus Staffel eins, wobei aber unklar bleibt, was deren Auftauchen bedeutet:

    Teaser-Trailer zur vierten Staffel von „Stranger Things“ (englisch mit deutschen Untertiteln)

    Das Video scheint das Hawkins National Laboratory zu zeigen, in dem in der ersten Staffel Dr. Martin Brenner (Matthew Modine) dafür zuständig war, Experimente mit psychokinetisch begabten Kindern durchzuführen. Obwohl Brenner sehr distanziert auftrat, wurde er von den Kindern Papa genannt. Zu diesen gehörte auch die später Elfi (englisch: Eleven; dargestellt von Millie Bobby Brown) genannte Jugendliche, die von dort entkam – sie hatte in Zimmer 11 gelebt und trug die Tätowierung 011.

    All das wirft nun die Frage auf: Was zeigt der Teaser? Die Gegenwart? Eine Erinnerung? Eine „außersinnliche Wahrnehmung“, also eine Vision? Oder einen (Alp-)Traum?

    Der Teaser spielt damit, dass die Zuschauer das Hawkins National Laboratory wiederzuerkennen glauben, ebenso die Umstände, unter denen Elfi aufgewachsen ist. Der Mann, dessen Gesicht nicht gezeigt wird, erscheint als der bekannte Dr. Brenner. Die Kamera führt zum alten Zimmer von Elfi. Die Stimme des Mannes fragt, ob Elf zuhöre – deren hochschreckendes Gesicht gezeigt wird.

    Sind es aber wirklich Brenner und die Einrichtung in Hawkins? Oder ein anderer Mann in einer anderen Einrichtung? Ist es wirklich „unsere“ Elf(i) in dem Raum? Ist es dann eine Erinnerung, oder ist es die „Gegenwart“ – Letzteres würde bedeuten, dass sie ihre Freiheit verloren hat.

    Die Dreharbeiten zur vierten Staffel von „Stranger Things“ waren unmittelbar nach Beginn von der in Nordamerika angekommenen Corona-Pandemie unterbrochen und erst Monate später wieder aufgenommen worden.

    Neue Rollen in der Staffel haben unter anderem Jamie Campbell Bower („Camelot“), Eduardo Franco und Joseph Quinn sowie der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha in einer wiederkehrenden Gastrolle (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich tippe mal auf ein anderes Labor, das parallel zu dem in Hawkins betrieben wurde oder es ersetzen soll. Nachdem bereits so vielversprechende Ergebnisse erzielt wurden, ist es eher unwahrscheinlich, daß die Forschungen endgültig zu den Akten gelegt wurden.
      Das Zimmer mit der Nr. 11 ist reine Irreführung. 🤫

      weitere Meldungen