„Scrubs“: Darsteller Sam Lloyd im Alter von 56 Jahren verstorben

    Schauspieler und Musiker erlag Krebsleiden

    Bernd Krannich – 02.05.2020, 03:39 Uhr

    Sam Lloyd bei einem musikalischen Auftritt in „Scrubs“

    Traurige Nachricht für die „Scrubs“-Gemeinde: Darsteller Sam Lloyd ist im Alter von nur 56 Jahren verstorben. Laut TVLine war bei dem Darsteller vor knapp einem Jahr eine schwere Krebserkrankung festgestellt worden, zu der unter anderem ein inoperabler Tumor am Hirn gehörte.

    Die Rolle als Ted Buckland, der Rechtsbeistand am Sacred Heart Hospital in der Serie „Scrubs“, war Lloyds umfangreichste Fernsehrolle mit Auftritten in nahezu 100 Folgen. In die Rolle brachte er auch sein Talent als Sänger.

    Der in Vermont geborene Lloyd folgte in den Fußstapfen seines Vaters Sam und seines Onkels Christopher Lloyd („Zurück in die Zukunft“) in die Schauspielerei. Als Charakterdarsteller kam Lloyd nach einer ersten TV-Rolle in „Harrys wundersames Strafgericht“ im Jahr 1990 zu einer ersten Hauptrolle in der kurzlebigen Sitcom „City“ – in der Serie um Valerie Harper als Leiterin einer Stadtverwaltung porträtierte Lloyd den Statistik-Fachmann Lance Armstong.

    Dem folgte 1995 eine weitere Hauptrolle in der Sitcom „Double Rush“ um einen Fahrrad-Kurier-Service. Daneben bestand Lloyds Karriere im Fernsehen für knapp zehn Jahre vor allem aus zahlreichen Gastrollen. 1999 porträtierte er in „Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall“ einen der Aliens.

    1998 hatte Lloyd eine Gastrolle in der Sitcom „Chaos City“, die ihn in einer Zusammenarbeit mit dem dortigen Produzenten und Autoren Bill Lawrence zusammenbrachte. Der besetzte Lloyd 2001 schließlich in seiner Serie „Scrubs“ in der Rolle des heillos überforderten Anwalts Ted Buckland. Von niemandem ernst genommen, wurde er vor allem von den Ärzten Kelso (Ken Jenkins) und Cox (John C. McGinley) herumgeschubst. Plötzliche Ohnmachtsanfälle und ausufernde Schweißausbrüche kennzeichneten die Figur anfangs. Später erhielt Ted durch eine romantische Handlung und die Acapella-Gruppe The Worthless Peons mehr Profil – das Gesangsquartett war in Wahrheit eine echte Gruppe, mit der Lloyd auftrat. Als Ted in der Serie ein Bild seiner Mutter zeigte, verwendeten Lloyd und die Produktion kurzerhand ein Foto von Lloyds eigener Mutter.

    Die Rolle als Ted Buckland füllte Lloyd daneben auch noch in einem Handlungsbogen von „Cougar Town“ aus, das ebenfalls von Bill Lawrence produziert wurde. Auch in Zach Braffs kurzlebiger Serie „Alex, Inc.“ trat Lloyd auf.

    Sam Lloyd hinterlässt seine Ehefrau und einen jungen Sohn, der erst kurz bevor er die schwere Diagnose erhielt geboren wurde.

    Zahlreiche seiner früheren Kollegen würdigten Sam Lloyd, darunter „Scrubs“-Produzent und -Autor Bill Lawrence und die Schauspielkollegen Zach Braff (J.D.) und Robert Maschio (The Todd).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1995) am melden

      Und damit will ich nichts mehr von einem Scrubs Reboot hören. Ach Sam, warum nur? Das selbe Alter hatte mein Onkel auch. Es ist einfach traurig und ich schaue mir Scrubs jetzt mit einem Stückchen Mehr Wehmut an, wie auch bei Dallas mit J.R. war Scrubs ohne Ted einfach nicht Scrubs. Sehr, sehr schade. Er wird unheimlich fehlen bei allen die ihn kennen gelernt haben. Seiner Familie alles Gute, es ist so schwer jetzt das zu schaffen. Du warst ein großartiger Mensch Sam, und um ein vielfaches besser als manch selbsternannte Stars.
        hier antworten
      • am melden

        Hey Ya! Ted.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Ich habe Ted/Sam Lloyd sehr gerne gesehen. Dieser ängstliche Anwalt war immer urkomisch. Und die Gesangsgruppe war auch gut. 56 Jahre - so alt bin ich auch. Das ist absolut kein Alter zum Sterben. Und dann hat er noch ein kleines Kind - das ist doppelt tragisch.

          Möge er in Frieden ruhen!

          weitere Meldungen