„Schnitt für Schnitt“: ZDF dreht neue Vorabend-Krimiserie mit Valerie Niehaus und David Rott

    Ungelöste Kriminalfälle werden neu aufgerollt

    "Schnitt für Schnitt": ZDF dreht neue Vorabend-Krimiserie mit Valerie Niehaus und David Rott – Ungelöste Kriminalfälle werden neu aufgerollt – Bild: ZDF/Richard Hübner
    „Schnitt für Schnitt“: David Rott als Kommissar Mirko Kiefer und Valerie Niehaus als Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll

    Im Auftrag des ZDF wird derzeit noch bis Ende Oktober in Berlin und Brandenburg ein neuer Vorabendkrimi mit dem Arbeitstitel „Schnitt für Schnitt“ gedreht. Die Hauptrollen übernehmen Valerie Niehaus und David Rott, außerdem sind Katy Karrenbauer, Tobias Licht, Merlin Rose und Henriette Richter-Röhl Teil des Ensembles. Die erste Staffel der Produktion von UFA Fiction wird zehn Folgen umfassen. Ein voraussichtlicher Startttermin für die neue Serie ist noch nicht bekannt, allerdings soll sie am Mittwochvorabend um 19.25 Uhr ausgestrahlt werden.

    Das Team um Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll (Valerie Niehaus) und Kriminalhauptkommissar Mirko Kiefer (David Rott) rollt aufgrund neuer Indizien ungelöste Kriminalfälle auf. Sie wollen nicht nur den Täter ermitteln, sondern nach dem Motto „Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!“ auch den Hinterbliebenen helfen. Denn erst wenn der Täter gefunden und das Motiv geklärt ist, werden die Angehörigen des Opfers von ihrer quälenden Ungewissheit erlöst – wie etwa Eltern, die erst nachträglich erfahren, dass ihr Sohn nicht den Kontakt zur Familie abgebrochen hatte, sondern erschlagen und verscharrt wurde, oder Inhaftierte, die stets ihre Unschuld an einem Mord beteuerten und erst jetzt rehabilitiert werden.

    Die Drehbücher zu den Fällen, die gleichermaßen humorvoll wie spannend sein sollen, schrieb Headautor Carl-Christian Demke. Regie führen Gero Weinreuter, Nicolai Rohde, Kai Meyer-Ricks und Samira Radsi.

    Die Serie wurde zwischenzeitlich in „Die Spezialisten – Im Namen der Opfer“ umbenannt.

    29.07.2015, 16:30 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • bugmenot_is_back am 01.08.2015 07:56

      Sagt mir bitte Bescheid, wenn Kiefer seinen Adoniskörper duscht. Ansonsten wäre es nur noch originell, wenn das ZDF einbeinige blinde lesbische Migrantinnen als Komissarin mit wilden Motorradverfolgungen zeigt.
        hier antworten

      weitere Meldungen