„Schlag den Star“: Diese Fußballer treten außerhalb des Spielfelds gegeneinander an

    Nächste Ausgabe der ProSieben-Show schon am Samstag

    Vera Tidona – 30.06.2022, 12:14 Uhr

    „Schlag den Star“: Rúrik Gíslason (l.) spielt gegen Robin Gosens – Bild: ProSieben/Steffen Z Wolff
    „Schlag den Star“: Rúrik Gíslason (l.) spielt gegen Robin Gosens

    Für die nächste Ausgabe von „Schlag den Star“ auf ProSieben haben sich zwei erfolgreiche (Ex-)Fußball-Profis bereit erklärt, abseits des Rasens im direkten Duell gegeneinander anzutreten: Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens fordert am kommenden Samstag, den 2. Juli um 20:15 Uhr live seinen Gegner, den Isländer Rúrik Gíslason, heraus.

    Der in Emmerich am Rhein geborene Deutsch-Niederländer Robin Gosens gehört seit zwei Jahren zum Team der deutschen Nationalmannschaft und spielt seit Anfang 2022 als linker Außenverteidiger für Inter Mailand. Sein isländischer Kontrahent Rúrik Gíslason war zunächst dem Handballsport zugetan, bevor er in die isländische Fußball-Nationalmannschaft berufen wurde und für seine Heimat Reykjavík bei der WM 2018 antrat.

    Nach dem Ende seiner Fußballkarriere ist Gíslason in seiner Wahlheimat Deutschland ein gern gesehener Gast in diversen TV-Formaten. In der 14. Staffel der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ holte er etwa mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin den Sieg und in der sechsten Staffel von „The Masked Singer“ auf ProSieben nahm er als Gorilla teil, wo er schließlich auf dem sechsten Platz landete.

    Neben Fußball und ihren Initialen verbindet die beiden Kontrahenten auch ihr Siegeswille: Auf dem Rasen sind wir uns zwar nie begegnet, aber nun habe ich ein anderes Spielfeld gefunden, auf dem ich dir zeigen werde, was ein echter Volltreffer ist!, kündigt Gíslason an, der nicht nur durch Fußballtalent und Tanzgefühl, sondern auch durch seine Optik auf sich aufmerksam macht. Doch den Ball kickt Nationalspieler Gosens lässig zurück. Gut aussehen alleine wird nicht reichen, um gegen mich zu gewinnen.

    Am Ende wird sich zeigen, wer nach 15 Spielrunden im direkten Duell den Sieg für sich einfahren kann und den Koffer mit 100.000 Euro Preisgeld nach Hause nehmen wird. Die Moderation übernimmt erneut Elton, als Kommentator ist Ron Ringguth dabei. Produziert wird „Schlag den Star“ von Raab TV. Als Gäste sind die Musiker George Ezra und Namika eingeladen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Eigentlich eine echt gute Sendung; nur wieso kehrt man nicht zum alten Konzept aus Raab-Zeiten zurück und lässt jeweils einen Normalo gegen einen "Star" antreten?
      Das Format sollte, wenn schon, "Star gegen Star" heissen und mit solchen Promis unter sich ist das einfach weniger interessant als wenn man auch "Leute wie du und ich" antreten liesse. Die vermeintlichen "Stars" werden die Kohle eh spenden, was zwar löblich ist, aber gerade Otto Normalbürger könnte mit dem Preisgeld sehr viel mehr anfangen und die Freude am Ende wäre ehrlicher. Meine Freude und Sympathie für einen solchen Normalo würde ebenso viel größer ausfallen.

      Nichtsdestotrotz nach wie vor solide, gute Samstagabend-Unterhaltung.

      weitere Meldungen